Kategorien
alles andere

Bush und Clinton versuchen ein Video zu drehen

 

George Bush mit Bill Clinton

George Bush und Bill Clinton haben ihre Schwierigkeiten, einen Clip zu drehen. Der Fail hier ist echt clever gemacht und zum Schreien komisch. Ich könnte mir denken, dass das oft so abgelaufen ist. Die ersten 30 Sekunden des Clips sind in holländisch, aber keine Sorge, danach geht es auf englisch weiter und ihr versteht alles:


Kategorien
newspresso

Hätte Bush gewusst, dass Charlotte Roche mit Präsidenten schlafen will…

 

Newspresso mit Knacki Deuser

Zeit für eine neue Folge „Newspresso“ von Knacki Deuser auf DeuserorDie. Es geht um: Vettel, Berlusconi, Charlotte Roche, Schäuble, Bush und noch viel viel mehr. Gute Unterhaltung!


Kategorien
das improvisierte lied am freitag

Amerika, Amerika, im Foltern warst Du wunderbar

 

Das improvisierte Lied zum Freitag! Sowohl Musik und Text wurden im Moment der Aufnahme improvisiert. Der Song bezieht sich auf diesen Blogeintrag.

Und wer das Lied lieber hören möchte, statt zu sehen:

[audio:https://uiuiuiuiuiuiui.de/wp-content/uploads/2009/04/amerika.mp3|titles=Amerika, Amerika, im Foltern warst Du wunderbar]

Oder zum Download als mp3:

Amerika, Amerika, im Foltern warst Du wunderbar – Downloadlink als mp3


Und nun noch der Text zum Mitsingen:


Es gibt einen Präsidenten in Amerika,
das ist jetzt der werte Herr Obama.
Dieser hat jetzt raus gefunden, dass sein Vorgänger,
nicht so richtig nett war, denn er benutzte Folter.

Amerika, Amerika, im Foltern warst Du wunderbar!
Amerika, doch damit ist jetzt Schluss –
weil Folter einfach nicht sein muss!

Es war in Abu Ghraib und auch in Guantanamo,
wo mit dem sogenannten Waterboarding und auch anderen Taktiken so
mal eben die Gefangenen gequält wurden,
dabei weiß man doch, dass Folter nur das eine bringt,
nämlich dass die Gefangenen sagen, was man hören will, egal ob das die Wahrheit ist, oder nicht – jetzt denkt mal kurz nach …

Was wollte denn Bush beweisen – klar, ne Verbindung zwischen Al-Kaida und dem Irak.
Tja, es war keine da, doch mit Folter kriegt man hin,
dass der eine oder andere genau das sagt.

Und die Folter wurde angewandt, weil man versucht hatte, den Irakkrieg zu legitimieren.
Leider funktionierte das nicht so ganz und flog jetzt alles auf,
jetzt müssen sich die Leute von damals genieren
und kommen in den Knast,
ja, sie kommen in den Knast,
George Bush landet bald im Knast.

Kategorien
alles andere

Warum Amerika Folter einsetzte

 
Was geht denn gerade in Amerika ab? Präsident Obama hat mal ein wenig in den Aktivitäten seines Vorgängers herumgeschnüffelt und so einiges ans Tageslicht gebracht, was hoffentlich nicht nur politische, sondern auch rechtliche Konsequenzen hat.

So wurde klar, dass bei einem Gefangenen das „waterboarding„, dass Obama als Foltermethode bezeichnete, Bush hingegen nicht, 183 Mal in einem Monat eingesetzt.

Unter Experten herrscht eigentlich allgemeiner Konsens, dass Folter nicht funktioniert, nicht zu Ergebnissen führt, im Gegenteil: Unter Folter beichtet man nicht die Wahrheit, sondern sagt das, was man glaubt, was die Folterer hören wollen.

Und das ist auch schon der springende Punkt. Es ist nicht so, dass die Bush-Administration gegen den Terrorismus gekämpft hat und dummerweise illegale Methoden eingesetzt hat, aus Verzweiflung, weil sie Terror bekämpfen wollten, im Gegenteil! Der Bush-Administration war genauso bewusst, dass Folter nichts bringt, sie wollten nur, dass die Gefolterten das sagen, was sie hören wollten:

Eine Verbindung zwischen Irak und Al-Kaida


Um den Irak-Krieg zu legitimieren, der nur auf wirtschaftlichen Interessen fußte.

Hat nur nicht so ganz hingehauen, genauso wie der andere Trick mit den Massenvernichtungswaffen.

Gut, dass jetzt alles herauskommt:

Visit msnbc.com for Breaking News, World News, and News about the Economy