Kategorien
alles andere

Schiff mit Flugzeug verwechselt, Absturz gemeldet

 

Also da hat bei Gran Canaria jemand von einer spanischen Behörde wohl zum ersten Mal in seinem Leben ein Schiff gesehen und meldet „Flugzeugabsturz!“. So weit, so gut, das ist ja schön und lustig, dumm halt. Und die Behörde gibt die Meldung raus „Flugzeugabsturz! Wir können zu der Größe des Flugzeugs, Insassen oder überhaupt irgendwas noch nichts sagen, sorry!“ Auch dumm, aber okay, kann passieren. 5 Minuten später checken die das, sagen „Ey, bist Du doof, hast Du noch nie ein Schiff gesehen?“ und denken, es hätte sich damit erledigt.

[random]

Aber nein, wir leben ja nicht mehr in einer Zeit, wo man die Nachrichten aus der Zeitung am nächsten Tag bekommt. Oder aus einer Zeit, wo Nachrichten noch etws mit Recherche und Fakten checken zu tun haben. Nein, mittlerweile ist es jeder Webseite, jedem TV-Sender, allen komplett egal, ob das, was sie erzählen wahr ist. Sie wollen sich nur einen seriöses Image verschaffen, aber viel wichtiger ist ihnen, erster zu sein. Ob das dann SpiegelOnline ist, oder Focus Eilmeldungen, Hauptsache man recherchiert nicht erst mal, bevor man was raushaut und lässt die anderen vorbeiziehen, die ohne Recherche halt raten, aber vielleicht Glück haben und richtig liegen.

Deswegen habe ich natürlich die Eilmeldungs-E-Mail bekommen, dass ein Flugzeug abgestürzt sei.

Natürlich wird ein paar Minuten später eine neue Eilmeldung rausgehauen, dass es mit einem Schiff verwechselt wurde. Aber natürlich heißt es da dann „spanische Behörde verwechselt SChiff mit Flugzeug“ und nicht „FOCUS Eilmeldungen verwechselt Schiff mit Flugzeug, weil sie zu dumm, unehrlich und arschig sind, um minimale journalistische Standards einzuhalten.“

armselig.


Kategorien
alles andere

Eilmeldung: Tankstellen senken heute Benzinpreis

 

Wie bereits hier berichtet, hat sich die Facebook-Aktion „am 1. März in ganz Deutschland kein Benzin tanken!“ in Windeseile verbreitet. Mittlerweile gibt es schon über 1 Million Teilnehmer.

[random]

Was von so einer Aktion zu halten ist, ist die Frage, allerdings steht jetzt fest, die Tankstellen reagieren darauf:

Sie senken am 1. März ihre Preise. Und zwar saftig.

Die Aktion hat also was gebracht. Es gibt nur einen kleinen Nachteil:

Morgen, am 2. März erhöhen die Tankstellen wieder ihre Preise, denn da fahren alle wieder tanken.

Und sie schlagen noch was drauf, denn die Tanks sind leer und wollen gefüllt werden.

Und so verdienen die ihr Geld.

Lustig, oder?


Kategorien
alles andere

Eilmeldung: Gaddafi NOCH NICHT tot

 

Im Moment spielt Twitter gerade verrückt und es gehen Meldungen herum, dass Muammar al Gadaffi tot sei:

Der Chefredakteur des syrischen pro-demokratischen Satellitensenders Barada TV schrieb um 23:04:

„First to tweet this from on-ground sources and I can confirm: #GADDAFI IS DEAD. He was shot dead by #FF in #Tripoli. #Libya“

[random]

und bereits um 22:20:

„CONFIRMED: Mu’amar #Gaddafi, leader of #Libya for 42 years, has been shot DEAD in vicinity of Rixos Hotel in #Tripoli. #FF“

Nun ist es aber so, dass Al Jazeera im TV berichtet hat, dass Gaddafi gestorben sei. Der Nachrichtensprecher habe sich versprochen und meinte „verhaftet“ statt gestorben und Gaddfis Sohn statt Gaddafi selbst.

Die Frage ist allerdings wo Gaddafi gerade ist, angeblich sei er gerade im Staats-Fernsehen gesehen worden und habe bestätigt, dass Tripolis gefallen sei. Aber das sind alles Gerüchte, der Typ von Barada-TV hat wohl einen Versprecher gehört, diesen als ernsthafte Quelle bezeichnet und sich aufgespielt als ob er alles wüsste und seinen Tod bestätigt.

UPDATE: Mittlerweile entschuldigt sich der Typ:

MalikAlAbdeh CORRECTION: Source in #Tripoli who has been v. reliable got his wires crossed. A lot of confusion out there. #Gaddafi is ALIVE. Just about.

Was auch interessant ist (na ja) – CNN schreibt Gadhafi, Wikipedia und spiegel schreiben Gaddafi.