Kategorien
Gastartikel von Michael Ulbts

Endlich wieder Hoffnung auf bessere Politik!

 

bessere politik

Lange Zeit waren viele Menschen davon überzeugt, dass wir dieser Politik in Europa einfach ausgeliefert sind. Viele Menschen hatten sich schon damit abgefunden, dass es wohl ewig so weitergeht. Bis… ja bis dieser Mann sich entschlossen hat seine Kamera anzumachen und von sich selbst in der Mehrzahl sprechend diese mit großartigen Argumenten gestützten Forderungen publik zu machen:

auffbteilen

https://www.youtube.com/watch?v=FXs6-cgOP88

auffbteilen

[random]

Bitte unterstützt diesen Helden und deilt es, deilt es, deilt es!


Kategorien
texte

Weltfrieden – so geht’s

 

500px-Peace_symbol.svg

auffbteilen

Mensch vom Planeten Erde! Vor ein paar Tagen war Weltfriedenstag. Und Glückwunsch, überall ist es friedlich! Nun ja, nicht wirklich, überall gibt es Krisen und Kriege, also klingt ein Weltfriedenstag nahezu zynisch, aber – gib‘ die Hoffnung nicht auf, ich muss Dir sagen: Weltfrieden kann und wird erreicht werden!

Ich klinge jetzt wie ein Verrückter, bin ich aber nicht. D.h. vielleicht schon, aber es besteht die kleine Chance, dass ich nicht kompletten Bockmist erzähle, also kannst Du mir auch glauben, weil … hey, Weltfrieden!

Es ist eigentlich ganz einfach. Äh, es ist eigentlich ganz einfach, frustriert zu sein, wenn man sich die Situation der Welt anschaut, aber es gibt etwas, was Du tun kannst und tun musst.

Schritt 1, und das wird Dich hoffentlich beruhigen, ist, dass Dir klar werden muss, dass Du allein nicht den Frieden auf diesen Planeten. Aber das ist gut, denn es nimmt eine verdammt große Last von Deinen Schultern. Du selbst wirst nicht viel verändern, von daher ist es vollkommen okay, zumindest zu versuchen, ein klitzeklitzekleines bisschen was zu verändern. Das wird nämlich nicht wehtun und es wird auch nicht wehtun, wenn es nicht klappt.

Warte ab, Schritt 2 ist die Erkenntnis, dass „Weltfrieden“ zwar wie ein Utopie klingt, die nie eintreffen wird, aber das ist nicht war. Weltfrieden ist möglich, und wird passieren, es ist gar nicht abzuwenden! Aber das Traurige ist, es wird nicht mehr in Deinem Leben passieren, wir werden tausende Jahre brauchen, vielleicht sogar Millionen, denn ein Haufen kleiner Schritte sind nötig, Abermillionen kleiner Schritte, bis wir eine Gesellschaft ohne Krieg sind.

Aber das Gute ist, es gibt 8 Milliarden Menschen auf dieser Erde, also wenn wenigstens einige wenigstens versuchen in Richtung Frieden zu arbeiten, wird es irgendwann funktionieren. Jetzt wirst Du vielleicht denken: was hast Du selbst davon? Nun, Du hast was Gutes für zukünftige Generationen getan! Und davon mal abgesehen: Dir geht es dann besser. Hier ist was zu tun ist, und glaub mir, es funktioniert:

Fang mit Dir selbst an. Wenn Du durch die Straßen läufst und jemand kommt an Dir vorbei, dann lächle ihn an. Wie lächeln viel zu selten, versuch es einfach mal. Weißt Du was passieren wird? Die Person, die Du anlächelst, wird wahrscheinlich zurück lächeln. Fast immer! Und ihr wird es besser gehen und Dir wird es besser gehen. Und zusammen hat ihr einen winzig kleinen Schritt Richtung Weltfrieden gemacht. Ja, es klingt verrückt, denn es sind noch ungefähr eine Trillion mal 1 Million mehr Schritte nötig, aber Du hast etwas getan und hast Dein Leben und sogar das einer anderen Person besser gemacht und Du solltest Dich großartig fühlen!

Natürlich wird es auch gelegentlich den ein oder anderen Griesgram geben, der nicht zurück lächelt, aber keine Sorge: Er wird sterben! Also eines Tages, also ist das okay. Oder er hatte einfach einen schlechten Tag, aber wenigstens hast Du gelächelt! Selbst wenn niemand außer Dir lächelt, fühlst Du Dich besser! Versuch es mal, gehe zu einem Spiegel und lächle Dich an! Da gibt es überhaupt nichts, was Dich stoppen kann, Dich besser zu fühlen, wenn Du lächelst, denn das ist, was Lächeln ist!

[random]

Falls Du jetzt noch einen Schritt weitergehen willst, dann tu einfach nette Sachen! Sag „Danke“ und „Bitte“ oder halte die Tür auf, hinterlasse einen Kommentar des Dankes unter jedem einigermaßenn guten Internetartikel, den Du gelesen hast (können hier ja mal schauen, wie viel Prozent der Leser das tun, ich halte Euch auf dem Laufenden) – so klein und wertlos, wie Du es Dir auchvorstellenn kannst, etwas Nettes ist auf jeden Fall besser, als nichts Nettes. Für Alle. Selbst wenn jemand es nicht verdient, oder es nicht einmal wahrnimmt – nett sein macht die Welt ein kleines bisschen besser.

Und selbst wenn nicht – es macht sie nicht schlechter, also ist es den Versuch wert. Außer Du bist ein fauler Griesgram, dann habe ich Neuigkeiten für Dich: Du wirst sterben. Peace!

auffbteilen


Kategorien
alles andere

Hoffnung gegen Rassismus (Taschentücher bereithalten)

 

Vor einiger Zeit hat Cereal-Hersteller Cheerios eine stinknormale Werbung auf den Markt gebracht, mit 2 Eltern und einem Kind. Auf Youtube mussten sie daraufhin die Kommentare abstellen, denn sie kamen mit dem Löschen nicht mehr nach. Denn: Der Vater ist schwarz, die Mutter weiß und auf der Welt gibt es viel zu viele Rassisten.

Achtung, jetzt kommen die Taschentücher. „The Fine Brothers“ ist ein Youtube-Kanal, der die beliebte Serie „Kids react to…“ hat, Kindern werden irgendwelche viralen Internetvideos oder TV-Shows, Musikvideos etc. gezeigt, sie reagieren darauf wie die Semipromis in den „die 100 besten..“-Shows und werden danach zum Video befragt und es ist meist saulustig.

Jetzt aber haben sie den Kindern das Cheerio-Commercial gezeigt. Und das hier sind die Reaktionen:

[random]

Es besteht noch Hoffnung für diese Welt.


Kategorien
das improvisierte lied am freitag

Dieses Lied ist voller Schleim

 

Das Lied voller Schleim

Unter Musical- und Schlager-Anleihen gibt es diesmal das improvisierte Lied – also ich finde es schön:

Und wer es lieber hören statt sehen möchte:

[audio:https://uiuiuiuiuiuiui.de/wp-content/uploads/2011/02/Dieses-Lied-ist-voller-Schleim.mp3|titles=Dieses Lied ist voller Schleim]

oder als mp3 zum Download: Dieses Lied ist voller Schleim

Und nun noch der Text zum Mitsingen:

Wenn da draußen die Sonne scheint, obwohl da drinnen die Seele weint,
dann kann es sein, dass es weiter geht.

Denn die Hoffnung stirbt zuletzt, ist man auch manchmal sehr verletzt.
Dieses Lied ist voller Schleim, doch manchmal muss das eben sein!

Es fing so wunderschön an, wie eine kleine Musical-Ballade,
die meist von amerikanischen Sängern in einem fürchterlichen Akzent gesungen wird,
so dass man nicht die Blödheit des Textes versteht!

Doch dann wurde es zu einem Schlager,
den auch Andrea Berg oder die Fake-Frau von Florian Silbereisen singen könnte
und ich schreie jetzt nur rum, vielleicht wird es ja ein Ohrwurm.

Um nicht ganz das Niveau zu verlier’n, muss ich noch dieses Nachspiel anführen.

Denn Töne sind nicht dumm oder intelligent, oder niveauvoll oder platt,
Töne, Töne sind einfach nur schöne Töne, wo man dann am meisten von hat.

Also wenn Du nicht weißt, was Du sagen sollst,
kannst Du es machen wir ich und einfach irgendeinen Blödsinn reden,
oder Du lässt es bleiben, das wäre das Schönere, eben drum spiel ich nur.