Homophober Papst trifft scheinheilige Schlampe

Papst Franziskus hat sich tatsächlich mit Kim Davis getroffen und dem Ekelpaket gesagt, es solle durchhalten.

papst trifft kim davis

Folgendes, liebe uitheisten!

Habt ihr das mit dem Papst mitbekommen? Franziskus, den ja alle als coolen Papst bezeichnen, finde ich nicht, ich finde den doof. Der sagt so Sachen wie, dass man seine Kinder schlagen darf, vorausgesetzt man verletzt ihre Würde nicht und so ein Bullshit. Oder der gesagt hat, wer keine Kinder haben will, sei egoistisch. Der Papst? Wie viele Kinder will der denn haben zum schlagen?

Der einzige, der blöder ist als der Papst, ist der Dalai Lama. Der hat nämlich gesagt, dass er sich vorstellen könne, dass der nächste Dalai Lama eine Frau ist. Müsste aber sehr attraktiv sein, sonst tauge sie nichts.

Na ja, aber wo wir gerade bei attraktiven Frauen sind, von Kim Davis habt ihr gehört? Die Standesbeamtin im Bezirk Rowan County in Kentucky, USA. Die hat ja ein Problem, weil der oberste Gerichtshof entschieden hat, dass Homosexuelle heiraten dürfen, aber sie es ja besser weiß, wegen Gott und so. Und hat Schwulen keine Trauscheine ausgestellt, wegen ihrem Gewissen und so. Denn sie findet die Heiligkeit der Ehe wichtig, die darf nicht zerstört werden. Sie findet die Heiligkeit der Ehe so toll, dass sie sogar 4 mal verheiratet war. Und Zwillinge bekommen hat, 5 Monate nach der ersten Scheidung, weil sie fremdgegangen ist. Der Vater der Kinder war aber nicht der nächste Mann, den sie geheiratet hat, nee, da war noch einer dazwischen. Aber wenn SChwule heiraten zerstört das die Heiligkeit der Ehe.

So und der Papst war jetzt gerade in Amerika, um ein paar unwichtige Leute zu treffen, wie Präsident Obama und auch um ein wichtiges Meeting mit Kim Davis zu haben. Ja, tatsächlich, der Papst hat sich mit dieser Schlampe getroffen und ihr gesagt, dass sie eine dumme, hässliche Arschlochfotze ist. Nein, hat er ihr nicht gesagt. Hat ihr gesagt, sie solle durchhalten und für ihre Überzeugungen eintreten und den Rosenkranz beten und er würde für sie beten und er bitte sie für ihn zu beten. Er hat ihr leider nicht gesagt, dass sie eine dumme, hässliche Arschlochfotze ist, das wissen wir ja alle, dass sie das ist.

Was? Wenn Gott nicht denkt, dass sie eine dumme, hässliche Arschlochfotze ist, dann soll mich jetzt sofort der Blitz treffen! … puh.

Wartet mal, wenn Gott nicht denkt, dass Justin Bieber der größte Unfall der Musikgeschichte ist, dann soll mich jetzt sofort der Blitz treffen! … haha!

Wenn Gott nicht denkt, dass Horst Seehofer schlimmer ist, als Charles Manson und Hannibal Lecter zusammen, dann soll mich jetzt sofort der Blitz treffen!

Ok, das war eindeutig. Entweder ist Kim Davis eine dumme hässliche Arschlochfotze, Justin Bieber der größte Unfall der Musikgeschichte und Horst Seehofer ein Depp mit Gottes Segen, oder es gibt keinen Gott.

Kim Davis sieht übrigens aus, als ob sie ihre Ex-Männer nicht verlassen, sondern gegessen hat. Sie ist wie dieses Tier, dass erst fickt und dann den Mann verspeist, wie heißt es noch gleich… ah ja. Gottesanbeterin! Wie passend…. so das war’s, bis zum nächsten Mal, Manuel off…

Und hier als Video:

auffbteilen

auffbteilen

Das Video ist natürlich von meinem Youtubekanal “ui. Comedy, Quatsch, Vlogs & mehr”. Ich freue mich total, wenn ihr den besucht, oder abonniert und auch da vielleicht mal einen Kommentar hintelasst, Daumen hoch gebt oder das ein oder andere von über 800 Videos teilt.

Barilla, Deine Nudel will ich nicht!

der barilla homophobie protest song

Ein Shitstorm ist ausgebrochen, weil Barilla Chef Guido Barilla, der Mann mit dem schwulsten Namen überhaupt, wohl erzkonservativ, ja gar homophob und schwulenfeindlich ist. Und so ein paar unbedachte Worte im Radio, leicht dahergesagt, machen natürlich eine Riesenwelle im Internet, von Boykott ist die Rede. Ich finde, man braucht auch nicht Barilla Nudeln kaufen. Wenn man feststellt, dass der Chef so einer ist, kann man auch andere nehmen. Ist ja eh alles 100% Hartweizengrieß, wo soll da der Unterschied sein? Jedenfalls denkt Barilla schwul ist nicht cool, und da hab ich natürlich direkt einen Protestsong gemacht, viel Vergnügen:

Und hier der Text zum Mitsingen:

Barilla, die italienischen Nudeln,
haben was gegen die Schwulen,
also nehme ich nicht,
Barilla für mein Pastagericht

Der Chef scheint homophob,
dafür kriegt er kein Lob,
sondern einen Aufschrei im Netz,
drum nimm Dir ne andere Nudel jetzt.

Ade, ade, Barilla ade,
Steffi Graf hat für Dich geworben,
doch wenn für Dich nicht alle Menschen sind gleich gilt,
dann bist Du für mich gestorben.

Ade, Ade, Barilla ade,
du bliebst hart auch bei langem Kochen,
doch da für Dich nicht alle Menschen gleich sind,
ist unsere Beziehung zerbrochen.

Barilla, es ist vorbei, ich tue hiermit kund,
Deine Nudel nehm’ ich nicht mehr in den Mund.
Ich esse nicht mehr Deine Pasta, Basta!

Und wenn Euch der Beitrag gefallen hat, gebt bitte etwas Props und Love zurück, in dem ihr:

meinen Youtube-Kanal abonniert.

– Das Video auf Twitter, Facebook, Tumblr, etc. weiterverbreitet.

Danke

Bushido – warum dürfen homophobe Deppen Bücher schreiben, die Bestseller werden?

Bushido ist der erfolgreichste Rapper in Deutschland. Dabei ist Rap eigentlich was ganz tolles, aber Bushido scheint eine Karikatur zu sein. Wenn ein Satiriker ein Bild von einem typischen asozialen schwulenfeindlichen ungebildeten eingebildeten Arschloch-Rapper zeichnen würde, käme es wohl nicht an Bushido ran.

Jetzt hat er ein Buch veröffentlicht und natürlich, auch in diesem Medium schiesst es an die Spitze der Verkaufscharts. Armes Deutschland.

In dem Buch stehen dann Sachen wie:

„Ich habe neulich meine Frau gefragt, was wir machen würden, wenn wir einen Sohn bekommen würden und der würde schwul werden. Das wäre uns beiden höchst unangenehm und auch meine Frau hat Angst davor”, zitiert die ‘Bild’-Zeitung aus dem Buch. “Wir würden uns definitiv nicht darüber freuen, aber natürlich, sagt sie, natürlich wäre er dann immer noch ihr Sohn, und natürlich, sage ich, wäre er dann auch immer noch mein Sohn, den ich lieben würde – aber es wäre Absturz”.

Aber wenigstens hat er seine Frau gefragt. Dann würde ich doch mal zur Abtreibung raten.

Twitterer “Hipster” bringt es auf den Punkt:

Mo Idrissou und die Männer-Körpersprache – schwulenfeindlich?

Mo Idrissou, die Männer-Körpersprache und Homophobie im Fußball

Schwule Fußballer oder homophobe Fußballer – ui. er vlog, die neue Folge

Der Spieler des 1. FC Kaiserlautern Mohamadou Idrissou gab im Interview über sich und den Schiedsrichter schwulenfeindliche Kommentare ab:

“Er hat mir gesagt, meine Körpersprache gefällt ihm nicht. Ich bin nicht schwul! Meine Körpersprache ist eine Männer-Körpersprache. Ich bin nicht schwul und werde auch nicht schwul sein.”

Aber was steckt dahinter? Na das:

Ich freue mich auf Kommentare, eure Fragen und Vorschläge und Wünsche, wenn ihr auf “Daumen hoch” klickt und das Video per “teilen”-Knopf mit Freunden teilt.

und bitte abonniert den Kanal:

Auch auf Facebook und Twitter.

“ui. der Vlog”, fast täglich Gedanken, Kommentare, Comedy, Meinungen und Alles und Nichts und mehr.