RTL: Ich bin ein Star, ich schalt’ jetzt aus!

Das unsägliche Dschungelcamp 2014 hat wieder angefangen und von Proll bis Intelektuelle sind wieder alle voll des Lobes! Ich bin ein star holt mich hier raus 2014 Igitt! Daher hier Bye, Bye, Dschungelcamp! Der Song. Viel Vergnügen:

Anti Dschungelcamp Song 2014

Der Anti Dschungelcamp Song 2014!

Und hier der Text zum Mitsingen:

Ich schaue drauf, auf meine Glotze,
Hartwich und Zietlow, moderieren das Dschungelcamp,
Ich seh einen Arsch und eine …
das brauch ich nicht, ich bin ein Star, ich schalt aus.

und jetzt tut’s nicht mehr weh
nee, jetzt tut’s nicht mehr weh
RTL ist dumm und deshalb und darum sagt adee…
Es ist vorbei, bye bye Dschungelcamp, es ist vorbei, bye bye!

2000 Stunden hab ich vergeudet
warum hab’ ich mir so’n Quatsch angetan?
hab’ mich geirrt, gedacht dass das was bedeutet
doch Trash TV verfolgt den Verdummungsplan

bitte abonniert auch meinen Youtube-Kanal

und bitte schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag!

und teilt ihn mit den social media buttons!

RTL Dschungelcamp 2014 – das muss nicht sein!

dschungelcamp

Die 8. Staffel von “Ich bin ein Star, holt mich hier raus!” läuft in wenigen Tagen, das RTL Dschungelcamp – das Promi Spektakel der Erniedrigungen, das Kakerlaken Essen für die Lust am Ekel, der Abschaum der Gesellschaft.

Das Dschungelcamp 2014 ist die größte skrupelloseste Peinlichkeit des noch in Geburtswehen liegenden 3. Jahrtausends. De Verantwortlichen gehören in den Knast, nicht in die Produktionsfirmen-Führungspositionen.

Das geht solange gut, bis irgendwas passiert und dann gucken alle doof.

Dschungelcamp ist Bullying und alle schauen zu. Idioten und Menschen, die am Boden sind, noch mehr zu quälen, weil sie zu doof sind, sich das nicht gefallen zu lassen. Und das Volk jubelt, Brot und Spiele.

Es ist zum Schämen, da ist vollkommen nebensächlich, ob das handwerklich gut gemacht ist oder nicht.

Grundgesetz Artikel 1: “Die Würde des Menschen ist unantastbar” und das gilt für jeden Menschen, auch für Menschen, die aus irgendwelchen Gründen darauf verzichten wollen und sich für Peinlichkeiten und Erniedrigungen hergeben. Diese Schwäche der aufmerksamkeitsgeilen D-Promis, gerechtfertigt in keinster Weise, sie abzustrafen. Im Gegenteil. Ein Austeilen muss immer nach oben gerichtet sein, nicht auf die Schwachen, sondern nach oben wird mit Unterhaltung, Satire, Comedy gekeilt – also auf die Produzenten. Und, na gut, auf Michael Wendler.

Das Dschungelcamp ist für mich genauso wenig gerechtfertigtes TV, wie Cindy aus Marzahn gerechtfertigte Comedy ist. Wir sollten nicht über Asis, Arme, Dumme und kaputte Menschen herziehen, sondern über die Mächtigen. Die Verantwortlichen, die RTL-Produzenten, die schön auf das eklige Geschehen im Dschungel schauen und es sich selbst mehr als gut gehen lassen.

Wie schaut es denn aus, wen hatten wir denn letztes mal im Dschungel: Ein magersüchtiges Model hüpft da herum – da hört es schon auf. Erstmal ist das nicht schön anzusehen, zweitens sollte man so was nicht zeigen, um glasklar gegen die Folgen von Magersucht einzutreten, gegen das kranke Schönheitsideal. Magersucht, Bulimie, das sind große Probleme der Gesellschaft, die nimmt man nicht so einfach mal auf die leichte Schulter.

Haha, leicht. Gut, Kakerlaken sind auch nicht schön anzuschauen, ich bin mir auch nicht sicher, was diese perverse Lust am Ekel ist, die die Zuschauer bannt, Zickereien schaue ich mir ja gerne an, aber spätestens beim Maden essen schalte ich ab. So etwas muss ich nicht sehen.

Auch der arme DSDS-Kandidat, der als Idiot dargestellt wird, weil er wahrscheinlich nichts der Hellste ist, tut mir leid. Der es ja schon bei DSDS auf den 5. Platz gebracht hat, nicht weil er der 5.-beste Sänger des Landes ist, sondern weil seine dummen Sprüche halt Spaß machten und man ihn so schön auslachen konnte. Menno.

Nur die Mutter von Daniela Katzenberg muss sich nicht schämen, im Dschungelcamp zu sein, denn sie ist ja die Mutter von Daniela Katzenberger. Was Schlimmeres kann es ja gar nicht geben.

Hier das Video dazu:

Dschungelcamp Skandal! Es stinkt!

“Ich bin ein Star, holt mich hier raus” – kann man noch tiefer sinken (na ja höchstens der Bachelor, von Frauen für Geld…) – RTL befleckt sich mit Trash-TV, Ekel und Schande.

[random]

Was mir an diesem Demütigungs-TV stinkt und warum ich das Dschungelcamp nicht sehen möchte.

Rotz und Schnodder im Dschungelcamp

Rotz im Dschungelcamp

Popel in der Nase, Ekelkram im Dschungelcamp, da fragt man sich doch: “Was läuft noch?” … okay, den lasse ich jetzt ein wenig wirken (Applaus dafür bitte in den Kommentaren) und jetzt folgt das Videoblog, denn bei über 50% Qute für RTL mit “Ich bin ein Star, holt mich hier raus”, darf man doch nicht vergessen, was auf den anderen – ungesehen – Sendern lief:

Dschungelcamp: Mein Weltbild wackelt

Scheiße man, mein Weltbild wackelt gerade. Ich habe gestern zum ersten Mal das Dschungelcamp, “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” auf RTL geschaut und ich muss sagen: “Wow, die Produzenten machen das echt gut.”

Ich hasse mich dafür, dass ich das jetzt anschaue, ich schäme mich auch, aber ich kann nicht anders. Und mehr als jeder 2. der gestern um die Uhrzeit den Fernseher anhatte, hatte Dschungelcamp an. Ich weiß gar nicht, warum die anderen Sender überhaupt noch senden. Anscheinend ist es faszinierend 11 idiotischen Affen dabei zuzusehen, wie sie in ihrem Gehege herum trollen und sich nicht zu schade sind, zum Affen machen zu lassen. Ach so. Das Spielchen geht so: Wer ist am wenigsten saudumm. Und das ist schwer. Aber übrigens, konträr zum weit verbreiteten Glauben, ist Sarah tatsächlich die einzige da, die die Wahrheit sagt.

Ja, ihr mögt fragen, woher ich das weiß, das kann ich Euch sagen: Ich habe die Folge geschrieben.

Allerdings wurde ich gezwungen, Rainer Langhans zu entfernen, damit Platz ist für leicht homoerotische Ringkämpfe, die sich Jay und Peer in den nächsten Tagen noch liefern werden. Das fand ich ein wenig schade, denn die Retro-68er-Diskussionsrunden hatten schon ein großes Comedy-Potential. Nur hatte Rainer eben keinen Anspielpartner auf seinem geistigen Niveau. Was nicht bedeuten soll, dass sein geistiges Niveau besonders wäre, nein, im Gegenteil, das liegt ungefähr auf der selben Höhe wie das der Astro-TV-Moderatoren oder Facebook-Glücksnuß-Poster.

Nur Casting-Band-Teilnehmer liegt halt noch ein wenig mehr drunter.

Ansonsten, was ist noch so passiert? Nun, im Jugendclub Nordhausen gibt es eine Ü40-Party. Welcher Ort wäre passender?

Und eine Frage für die Leser: Wenn es bei Ikea ein Comedy- und Kabarettregal gäbe, wie würde es heißen? Als Antworten haben wir schon Jökus (von Nils Bokelberg), Komick (von iForia) und Lafit (von asinuz).

Und es gibt ein verdammtes Facebook-Problem und anscheinend kann mir niemand helfen: Wenn ich bei einer Veranstaltung Freunde einladen will, klicke ich normalerweise bei dieser auf “Gäste einladen” und wähle diese aus. Seit Tagen allerdings erscheint dann nur das Feld “wird geladen…” und nichts passiert. Es geht dann irgendwann weg. Hmpf. Und ich habe das mit Firefox, Safari und Chrome probiert und auch den Cache geleert. Scheiße, man.