Kategorien
alles andere

Kaffeepads must die!

 

Eine der schlechtesten Erfindungen der letzten Zeit waren ja diese Kaffeepad-Automaten, Senseo und so ein Müll. Die Verbraucher, denen diese schrecklichen Filterkaffee-Maschinen noch nicht einfach genug waren, wollten plötzlich – trotz ständigem Gejammer über zu wenig Geld – bereitwillig 20mal mehr für Kaffee ausgeben, anstatt einmal mit dem Löffel in die Kaffeepackung zu greifen. Oder einen gescheiten Espresso zu machen.

Aber egal. Nun gibt es aber etwas, was die gesamte Idee wieder umdreht und zu komplettem Unfug macht. Den „Padmaker Mr. Pad“. Richtig, für € 69,95 gibt es ein Gerät, das Kaffee-Pads herstellt. Gut, das ist jetzt natürlich etwas aufwendiger, als einfach Pulverkaffee in einen Filter zu schütten und wahrscheinlich auch teurer, denn jetzt muss man ja Kaffee und leere Kaffeepads kaufen und die zusammenfügen, jeweils mit 5 Sekunden Einschweißzeit, klar, aber warum nicht kompliziert, wenn es auch einfach geht?

Nein, mit einfacher meine ich nicht „Jacobs 3für1 “ mit Kaffee, „Creamer“ und Zucker, das man einfach in heißes Wasser schüttet, für angeblich „feinsten Kaffeegenuß“, igitt! Und McDonald’s ist Gourmet-Food oder was?