Der beste TV Auftritt von James Brown!

James Brown war der funkigste Mensch der Welt. Und als kürzlich David Letterman seinen Rücktritt bekannt gab, habe ich etwas auf Youtube gesurft und nach Letterman-Clips geschaut, ein Klick führte zum nächsten und ich landete beim fabelhaften Bandleader Paul Schaffer und ich stolperte über ein Interview, wo er über einen legendären Auftritt von James Brown 1982 in der Show “Late Night with David Letterman” sprach und natürlich fand ich auch ein weiteres Video mit eben diesem Auftritt.

Mittlerweile ist es ja so, dass der musikalische Gast höchstens am Ende 1 Song spielt. Damals war das aber noch leicht anders, James Brown war eingeladen, um 2 Songs zu spielen. Er brachte nur 2 Bläser mit, den Rest stellte die damals noch nur 4-köpfige Band von Paul Schaffer.

Gibt es in Deutschland ja auch selten, dass die Hausband die Künstler begleitet – schade eigentlich. Und James Brown überraschte in der Probe die Band, da er ihnen gestattete auszusuchen, welche Titel sie am liebsten spielen würden.

[random]

Und dann gehen die so ab, dass das Publikum kein halten mehr findet, so dass sie noch völlig ungeprobt einen weiteren Song spielen. Das hier ist Musik- und TV-Geschichte – Boxen aufdrehen und ab geht’s:

und hier ist das Interview mit Paul Schaffer über den Auftritt:

Mehr Letterman hier:
– meine Comedy Vorbilder: Simon Amstell
– Justin Bieber kennt Europa nicht

Buzzfeed gehen die Listen aus!

Conan O’Brien, der US-amerikanische Late-Night-Show Host und sein hervorragender Sidekick Andy Richter, sind mit der Show “Conan” bei TBS im Programm. Früher hatte er “Late Night” auf NBC, wonach er die Tonight Show von Jay Leno übernehmen durfte, die ihm kurz später wieder weggerissen wurde. Aber dafür ein andermal.

[random]

Conan ist jetzt eben bei einem kleineren Sender und hat dort mehr Freiheiten und weniger Druck. Aber ich schweife ab, ich wollte einfach mal ein spaßiges Comedy-Segment zeigen, jetzt nicht Weltklasse, aber doch amüsant, zumindest für alle, die die Seite BUZZFEED mit ihren Listen kennen:

Der bewegendste TV-Moment des Monats

Bei dem ganzen Trash der hierzulande und weltweit im Fernsehen läuft, wo bei der Gier nach Quote und Kommerz der letzte Rest Menschenwürde flöten geht und Stumpsinn die Wellen regiert, vergisst man leicht, dass Fernsehen auch großartig sein kann und dann es auch noch ehrliche Momente und ehrliche, gute Menschen im TV geben kann.

Jimmy Kimmel.

Jimmy Kimmel ist ein US-amerikanischer Comedian und Gastgeber der täglichen Late-Night Talkshow “Jimmy Kimmel live!”. Das ist sowas wie David Letterman oder Harald Schmidt, nur halt besser. Er kam Anfang des Monats aus einer Produktionspause zurück. In der Produktionspause ist allerdings sein Onkel Frank gestorben und Jimmy Kimmel nutze seinen Monolog, um an ihn zu erinnern.

“Uncle Frank” war nämlich auch ein Security-Guard für die Show und spielte auch oft in Sketchen mit. Es war eine fixe Idee von Jimmy Kimmel, den im Ruhestand Ex-NYC-Polizisten, der wirklich sein Onkel ist, zu fragen, ob er nicht mit nach LA kommen wolle, um Teil der Show zu sein. Während seiner zwei Jahrezehnte, die er als Polizist in New York arbeitete, nahm er nur 6 Leute fest, weil es ihm wichtiger wahr Verbrechen zu verhindern, als zu bestrafen.

“Uncle Frank” war wohl ein Mensch, den jeder liebte und der jeden liebte und der auch mit seinem Herzen, die Show prägte. Wie sehr das gesamte Team der Show ihn vermisst und was für ein toller Mensch er gewesen sein muss, kann man bei dem herzerwärmenden Monolog sehr gut spüren und diese Leistung von Jimmy Kimmel ist grandios und um so gutes perfektes menschliches hervorragendes Fernsehen zu finden, muss man hierzulande schon lange suchen. Hier der gesamte Monolog (20min.):