Politiker bzw. Vollidioten im Ring: Sergo Ratiani vs. Koba Davitashvili

Schlägerei im TV-Studio!

Herrlich, endlich gibt es mal wieder Neues für “This Interview is over!“.

Wir sehen hier zwei Politiker aus Georgien – in einer Talkshow. Na ja, Politiker, sagen wir 2 Vollidioten. Mit Vorbildfunktion fürs Volk. Also seien wir mal ehrlich, ich habe vor nichts weniger Respekt, als vor Leuten, die sich prügeln. Nur vor Politikern die sich Prügeln, auf die schaue ich noch verächtlicher, ich bemitleide diese Hunde, diese unebenswertesten aller Gestalten, die zu dumm und doof und blöd sind, um sich nicht zu schade sind, vor laufenden Kameras an die Gurgel zu gehen.

Und das sind Leute, die irgendwie es geschafft haben, einen Sitz im Parlament zu haben. Na ja, man muss die Wel nicht verstehen, here we go, let’s get ready to rumble:

Bettina Wulff klagt gegen Rotlichmilieu Gerüchte

Eieiei, wenn das mal nicht in die Hose (!) geht, man darf gespannt sein. Aber irgendwie scheinen in der Öffentlichkeit stehende Person nicht lernfähig zu sein. Man weiß doch, wie das ausgeht. Viele hatten ja von Rotlichtmilieu-Gerüchten gegenüber Bettina Wulff noch nie etwas gehört, aber spätestens jetzt wird es jeder sein.

Ist der Streisand-Effekt tatsächlich so unbekannt?

Also, um es erst mal klar zu stellen: An den Gerüchten ist selbstverständlich nichts dran, das sind tatsächlich böse Verleumdungen, die schon seit 2006 gestreut werden.

Aber auch wenn sie stimmen würden (was sie nicht tun!), dann müsste es eigentlich auch egal sein. Aber so weit ist die Gesellschaft wahrscheinlich nicht. Ich hätte kein Problem damit, wenn ein Politiker eine Frau hätte, die aus dem Rotlichmilieu kommt. Man kann das ja nicht einerseits verurteilen und andererseits “Pretty Woman” als Lieblingsfilm haben.

Aber der Schaden ist getan, auch wenn jetzt alle schreiben, dass an der Story nichts dran ist, die Story ist draussen und lässt sich nicht einsperren, im Gegenteil, durch den Versuch juristisch vorzugehen, wird sie natürlich erst Recht weiterverbreitet.

Wer nicht weiß, was der Streisand-Effekt ist: Wikipedia weiß rat:

Als Streisand-Effekt wird bezeichnet, wenn durch den Versuch, eine Information zu unterdrücken, genau das Gegenteil erreicht wird, nämlich die Information besonders bekannt gemacht wird. Seinen Namen verdankt der Effekt Barbra Streisand, die den Fotografen Kenneth Adelman und die Website Pictopia.com 2003 erfolglos auf 50 Millionen US-Dollar verklagte, weil eine Luftaufnahme ihres Hauses zwischen 12.000 anderen Fotos von der Küste Kaliforniens auf besagter Website zu finden war. Damit stellte sie aber erst die Verbindung zwischen sich und dem abgebildeten Gebäude her, woraufhin sich das Foto nach dem Schneeballprinzip im Internet verbreitete. Adelman behauptete, er habe das Anwesen am Strand fotografiert, um Küstenerosionen für das California Coastal Records Project zu dokumentieren. Der Journalist Paul Rogers bemerkte später, dass das Bild von Streisands Haus im Internet sehr beliebt war.

Pakistanischer Politiker wirft das Glas des Zorns

Pakistani TV

In unserer beliebten und gerne kopierten Reihe “This Interview is over” wenden wir uns heute ans Fernsehen in Pakistan. Eine Diskussionsrunde mit Politikern kommt mit Worten nicht mehr aus und es wird fast brutal. Einer wirft ein Glas, das Opfer startet fast eine Schlägerei. Doch sie kriegen sich ein und der eine verlässt entrüstet das Interview. Was für Vorbilder:

Der AStA war schon imer peinlich, auch in Indien

Eine weitere Folge “This Interview is over!”, wieder aus Indien. Zu Gast im Studio: 2 hitzköpfige StuPa-Nachwuchs-Politiker. Und im Gegensatz zu Deutschland, wo rhetorisch versiert stundenlang um unwichtige Dinge debattiert und gestritten wird und sich nie geeiniget wird, aber man sich für wichtig hält, nehmen diese beiden lieber gleich die Fäuste in die Hand und sind sich nicht zu blöd dafür, die ganze TV-Nation an dieser Peinlichkeit teilhaben zu lassen. Wahrscheinlich ging es um etwas Unwichtiges.