Kategorien
alles andere

Justin Bieber: Skandal-Sex-Video mit Mariah Carey!

Es ist ein Skandal. Jeder Promi hat sein Sex-Tape, Pamela Anderson mit Tommy Lee, Paris Hilton und noch so einige sind sich nicht zu schade, was Schmutziges zu filmen, was dann auf den Markt gelangt, an dem sie oder andere sich dann bereichern können.

Und jetzt – ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit – ist ein Video auf den Markt gelangt, in dem Mariah Carey und Justin Bieber bei sehr schmutzigen Sachen zu beobachten sind. Und was für eine ungleiche Paarung, der alt werdend Cougar Carey und das Bübchen Bieber – der Altersunterschied schockt, Carey könnte Justins Mutter sein!

Dennoch singt sie „All I Want For Christmas Is You“ – bei dem Paar ist wohl klar, wer von Beiden die Hosen an hat. Carey möchte also gar keine Geschenke, sondern aus purer Lust Bieber-Fleisch. Das trällert sie auch noch in aller Öffentlichkeit – anscheinend in einem Laufhaus! Äh, Kaufhaus!

Sie steht in einem knappen Santa-Kostüm an der Wand und räkelt sich sexuell aufgereizt während sie ihre nackten Beine unaufhörlich der Kamera entgegenstreckt. Anfangs steht Bieber noch etwas entfernt auf einem Podest, damit man ihm – dem jungen Messias – huldigen kann, während er sich in einer Art bewegt, die gerade sehr in ist: Robotersex.

Nach diesem Vorspiel treffen sie sich wahrscheinlich und dann geht es zur Sache, nur habe ich nach einer Minute die Porno-Musik nicht mehr ausgehalten und habe abgeschaltet. Aber ihr schafft es vielleicht:

Kategorien
videoblog

Freundschaft mit Angela Merkel

 

freundschaft mit angie

Leute, ihr wisst es, ihr habt das doch prima gemacht. Ich weiß, dass das eine sehr belastende Situation ist, aber jetzt gibt es ein neues Video von mir und ihr sollte es teilen, teilen, teilen!

Und zwar geht es ganz wild, von Freundschaften über Facebook-Freundschaften zu schönen PEGIDA-anhängerinnen, Nazi Pornos, Adolf Hitlers Gummipuppe, Margaret Thatchers Softeis und Angie Merkels Flüchtling Streicheln. Ganz krasse Episode:

auffbteilen

auffbteilen

Das Video ist natürlich von meinem Youtube-Kanal „ui. Quatsch, Comedy, Vlogs & mehr“, wo es über 800 weitere Videos gibt, man ui.-T-Shirts gewinnen kann, und und und … also ein Besuch lohnt sich und lasst ein paar Daumen nach oben da, ui. freut sich!

Was gibt es da noch? Hier ein paar Videovorschläge:

Das mit den T-Shirts
Das mit der Gummipuppe
Das mit der nicht tapferen Merkel
Das mit Merkels Telefon Song

Kategorien
texte

Homosexuelle Männer wissen mehr

 

Ich habe vor kurzem ein Jobangebot zugeschickt bekommen:

„5 homosexuelle Männer für eine Wissensshow in Köln gesucht. Eilig!“

Damit kann ich leider nicht dienen. Aber es müssen wohl schlechte Konditionen sein, wenn es der Firma schwer fällt ausgerechnet in Köln schnell schwule Männer zu finden.

Jetzt war mein Interesse dann – natürlich nur aus Recherche-Gründen – geweckt. Es gibt also Komparsen-Rollen für die die sexuelle Ausrichtung eine Roll spielt? So etwas kann ich mir nur im Porno vorstellen, aber anscheinend war das sogar fürs öffentlich-rechtliche.

Komisch, wenn dann umgekehrt extra nach heterosexuellen Darstellern verlangt wird, ist das dann nicht diskriminierend?

Da das Angebot schon verstrichen war, konnte ich nicht mehr die genaueren Hintergründe sehen, aber eine Google-Suche brachte ein fast identisches Angebot der gleichen Firma hervor – übrigens, es hätte 80 Euro gegeben:

„Für eine Wissensshow suchen wir homosexuelle Männer mit folgenden Eigenschaften:“

Na da bin ich mal gespannt, was die homosexuellen Eigenschaften sind…

„- Selbstbewusst
Alter ca. 22-32 Jahre“

Ach so. Mehr nicht?

„Sie würden im Publikum sitzen und uns bei einem Experiment unterstützen.“

Oh, Wissenschafts-Fernsehen, endlich mal nicht dieser Pseudo-Quatsch von Galileo oder so, sondern harte Recherche! Okay, um was geht es genau?

„Es geht darum, dass eine Jury von 15 Frauen eineiige männliche Drillinge bewerten, welcher von ihnen am attraktivsten ist. Und als Zusatz würden wir gerne unsere homosexuellen Freunde aus Köln fragen, wie sie das so sehen.“

Ach ja, klingt einleuchtend und vernünftig … äh Moment, bitte was? wtf? Ihr Fernsehredakteure sitzt auch nur in euren verkoksten Büros herum und überlegt Euch, wer auf die armseligste Idee kommen kann und wie viele Millionen Zuschauer das bringt, oder?

Die ganze Idee ist einen unnötige Verschwendung von Ressourcen und Gebührengeldern bzw. Werbeeinnahmen aber bei „unsere homosexuelle Freunde aus Köln fragen, wie sie das so sehen“ hört es auf.

Ich habe eine Idee für ein neues Fernsehkonzept: Je ein Redakteur von SAT1, RTL, Pro7 und WDR müssen di Scheiße der anderen fressen oder wahlweise sich das eigene Programm anschauen. Wer zuerst kotzt, hat verloren.

„Bitte eine email mit aktuellen Bildern (Porträt- & Ganzkörper) und mit dem Betreff „Homosexuell“ an xxxx@xxxxx.xx senden!“

Aua.

Kategorien
alles andere

Porno Dialoge auf der Bühne

 

Porno Dialoge auf der Bühne

Anbei ein kleiner Ausschnitt aus der letzten ui.-Show vom 1. September. Christiane Olivier, MC Rene, Matthias Jung und ich lesen Pornodialoge.

Solltet ihr dadurch Lust bekommen – ähm, nicht wie ihr denkt – also Lust bekommen, in die nächste ui.-Show zu gehen, die ist am Mittwoch, den 6.10.2010, 20 Uhr im Severins-Burg-Theater Köln. Mit Ill-Young Kim, Andy Sauerwein und Julia Roth.

Und exklusiv für ui.-Leser gibt es 3x 2 Karten zu gewinnen: Dafür einfach eine mail an mail@uiuiuiuiuiuiui.de unter dem Stichwort: „gewinnegewinnegewinne“.

Alle weiteren Infos zur ui.-Show gibt es hier und jetzt viel Spaß mit dem Video:

Kategorien
alles andere

Werden auf Facebook Kinderpornos getauscht?

 
Gerade mal ein paar Stunden alt ist eine Schockmeldung, die durchs Netz geht. Ein Kinderporno-Ring, der auf Facebook agiere und dort dem Porno-Tausch nachgehe, sei aufgeflogen und Facebook sei gar nicht mal so kooperativ gewesen.

Na ja, ob das so jetzt stimmt, weiß ich nicht, und in wie weit das jetzt in die Netzzensur und Datenschutz-Debatte bei Facebook und von der Leyen und so mitspielt, aber ich bin erst mal froh, dass die Verbrecher erwischt wurden. Man muss halt Löschen statt Sperren, denn sonst hätten sie ungesehen ihr Spiel weitertreiben können.

Hier die Meldungen auf gulli und zdnet

Was denkt ihr?

Kategorien
entdeckt

Porno-Dialoge bei der Probe

 

Pornodarstellerin bei der Probe

So in etwa sehen Pornodarsteller bei der Sprechprobe für einen Pornofilm aus:

Wer kein Englisch kann: Im Grunde genommen wird da nichts anderes gesagt, als „Möchtest Du meinen Schwanz sehen? Lecke meinen Schwanz wie einen Lutscher!“ und „Ich möchte, dass Du auf meinn Titten kommst“ und „Was ist denn hier los?“ – „Affensklave! Stell Dich hinter mich und hau mir auf den Hintern!“, „Nimm den Dildo und steck ihn in mein Lustloch“, „Ich brauche ein Nickerchen“ und „der Pizzamann ist da“, so in der Art.

Kategorien
alles andere

Warum Mac OS X Leopard Porno ist

Als ich an Bord kam, traf ich meinen Vorgänger noch an, zwecks Übergabe. Er hat auch ein Macbook Pro und so unterhielten wir uns ein wenig über Computer und tauschten zwecks Komplettierung der Unterlagen einige unserer Dateien aus.

Dabei machte er sich darüber lustig, dass ich noch das alte Betriebssystem „Tiger“ benutze und nicht auf „Leopard“ umgestiegen sei, denn das wäre viel schneller, was Geschwindigkeit angeht, Bedienung, Funktionen und tralala. Zum Beispiel könne man alle Dateien ohne sie mit einem Programm zu öffnen einfach auf dem Desktop betrachten. Die Verwaltung von PDF’s und Bildern sei damit viel einfacher.

Zum Beweis zeigte er mir, wie das in seinem Bilderordner funktioniere. Er müsse nur in die Liste der Dateien gehen, eine auswählen und schon sehe man sie.

War auch der Fall – sofort sah man auf dem Bildschirm ein großes Bild: Ein Typ wie er mit herunter gelassener Hose auf dem Kabinenbett sitzt, in die Kamera schaut und seinen Penis festhält.

Schnell schloss mein Kollege das Bild wieder und verlor kein Wort darüber. Mir war das auch peinlich und ich sagte nichts. Kurzes betretenes Schweigen, dann ging die Arbeit weiter.

Im Nachhinein bin ich aber am Rätseln, ob das tatsächlich ein Versehen seinerseits war, oder ob er das absichtlich getan hat, um mal zu schauen, wie ich reagiere.

Auf jeden Fall werde ich nicht auf Leopard umrüsten, ohne vorher meine Festplatte genauestens zu durchsuchen, ob da nicht irgendein Bild drauf ist, dass mich irgendwie in Verlegenheit bringen könnte.