Kategorien
alles andere

200 Fluggäste glauben plötzlich wieder an den Weihnachtsmann!

 

westejet erfüllt weihnachtswünsche

Also diese virale Werbeidee ist schon grenzgenial und kommt an die britischen T-Mobile „life’s for sharing“ Ideen heran, wenn auch der Zyniker in mir fragt, was denn nun die Aussage ist, denn die nachfolgenden Fluggäste kriegen sicherlich nichts geschenkt von der Fluglinie und der Typ, der sich Socken und Unterhosen gewünscht hat, ärgert sich bestimmt, dass er nicht einfach „ein neues Auto“ gesagt hat. Und es gibt sicherlich auch Leute, die sich nicht materielle Konsumgüter gewünscht haben, sondern Gesundheit, Frieden oder irgendwas Nettes. Die wurden dann einfach aus dem Clip rausgeschnitten? Oder wünschen sich Amerikaner immer nur, was man auch schnell kaufen kann?

Aber ich will Euch die Laune nicht vermiesen, ich musste auch Sturzbäche heulen bei dem Video, also viel Spaß mit dem Clip:


Kategorien
das improvisierte lied am freitag

Es gibt keinen Weihnachtsmann

 

Wie immer beim improvisierten Lied zum Freitag sind Text und Musik komplett aus dem Stegreif heraus improvisiert.

Kategorien
alles andere

Kölner Weihnachtsstimmung

Am Kölner Hauptbahnhof schob ein älterer Mann sein Fahrrad samt Anhänger durch das Gedränge der Fressmeile. „Der Weihnachtsmann und Gott sind schwul!“ rief er. In Köln schien das aber niemand zu stören, als setze er nach: „Sind schwule Huren, das!“

Im vollen Zug Richtung Eltern, saß dann ein Kleinkind mit großen Augen am Fenster auf meinem reservierten Platz. Das brachte ich nicht übers Herz, es da weg zu scheuchen. Ich fand eine Alternative am Gang und schlief ein. Als ich wieder aufwachte, schleckte ein Hund mein Bein ab. Schwuler Hund, das.