Kategorien
das improvisierte lied am freitag

Weihnachten ist jetzt schon hier

Mitte November, oder sogar noch früher, fängt es schon an mit der Weihnachts-Thematik. Und es kann ganz schön nerven. Darüber ein Lied. Dieses Lied ist komplett aus dem Stegreif improvisiert, sowohl Text, als auch Musik.

Text und Musik sind im Moment der Aufnahme komplett improvisiert. Wer es lieber hören und nicht sehen möchte, bitteschön:

Und noch der Text zum mitsingen:


Mitte November und ich weiß nicht, was geschieht.
Wie man’s in den Schaufenstern in den Einkaufsstraßen sieht.
Ich hatte gehofft, dass es sich noch etwas zieht,
doch Weihnachten ist jetzt schon hier,
Weihnachten ist jetzt schon hier.

Nein, nein, nein, nein, nein!
Muss das wirklich sein?
Die Weihnachtsmärkte sind offen, alle trinken Glühwein,
da kann die Terrorbedrohung noch so groß sein.

doch nicht schon Mitte November, geh weg, bye bye, adieu, Tschüssikowsky,
doch jetzt hör ich schon die Weihnachtbäckerei von Rolf Zuckowski!

Weihnachten ist jetzt schon hier.
Weihnachten ist jetzt schon hier.

Mitte November und ich weiß nicht, was geschieht.
Üverall hört man schon dieses blöde Wham Lied
und alle Radiostationen machen fleißig mit,
Weihnachten ist jetzt schon hier,
Weihnachten ist jetzt schon hier,
vor der Tür steht ein Rentier.
Warum nur, warum nur, warum ist Weihnachten schon hier?

Kategorien
alles andere

Süßer die Popbands nie klingen

Die zuckersüße Popband “KATALIN”, hat mir heute morgen eine Mail geschickt, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Lieber Manuel,

als regelmässige Leser Deines Blogs wünschen wir Dir natürlich auch noch alles Süße und Schöne zum Weihnachtsfest! Gestern haben wir zum Abschluß unseres Adventskalenders aus gegebenem Anlaß einen Song aufgenommen, jedoch kein Weihnachtslied im klassischen Sinne. Vielmehr geht es um Weihnachten im Kopf und Sommer im Herzen. Darum, dass man fühlt und feiert, wie man es selbst für richtig hält und nicht wie es der ganze Rummel einem diktiert. “Just when you’re happy then it truely feels like christmas”. Hör doch mal rein auf www.katalin-music.de.

Hab ich getan, Danke Katalin – und das Lied ist echt nett und eingängig. Auf jeden Fall besser als “Last Christmas” von Wham. Da wünsche ich Katalin dann mal durchschlagenden Erfolg und hoffe, jetzt jedes Jahr deren Lied zu hören, damit ich das Lied von Wham auf alle Zeiten vergessen mag!