Kategorien
guten morgen ui!

Bettina Wulff Rotlicht Verleumdung im Streisand-Effekt

 

Bettina Wulff verklagt sie alle (Google, Günther Jauch, etc.)

Bettina Wulff hat einen einzigen Fehler gemacht: Sie versucht mit der juristischen Keule gegen die falschen und üblen VErleumdungen, sie habe im Rotlicht-Milieu gearbeitet vorzugehen. Eigentlich sollte Personen in der Öffentlichkeit doch der Streisand-Effekt bekannt sein. Dieser Schuss geht nach hinten los, jetzt werden allein durch die Berichterstattungen über die Klage, die Gerüchte erst Recht gestreut.

[random]

Aus „Guten Morgen, ui!“ wurde „ui. der vlog.“ – jetzt auf Youtube!

Letzte Folge verpasst? Hier klicken für: Rebecca Black, Friday auf deutsch

Mein Youtube-Kanal (bitte abonnieren!)


Kategorien
alles andere

Bettina Wulff klagt gegen Rotlichmilieu Gerüchte

 

https://twitter.com/uiuiui7/status/244230728190156800

https://twitter.com/ameisengehirn/status/244205019203784704

Eieiei, wenn das mal nicht in die Hose (!) geht, man darf gespannt sein. Aber irgendwie scheinen in der Öffentlichkeit stehende Person nicht lernfähig zu sein. Man weiß doch, wie das ausgeht. Viele hatten ja von Rotlichtmilieu-Gerüchten gegenüber Bettina Wulff noch nie etwas gehört, aber spätestens jetzt wird es jeder sein.

Ist der Streisand-Effekt tatsächlich so unbekannt?

Also, um es erst mal klar zu stellen: An den Gerüchten ist selbstverständlich nichts dran, das sind tatsächlich böse Verleumdungen, die schon seit 2006 gestreut werden.

Aber auch wenn sie stimmen würden (was sie nicht tun!), dann müsste es eigentlich auch egal sein. Aber so weit ist die Gesellschaft wahrscheinlich nicht. Ich hätte kein Problem damit, wenn ein Politiker eine Frau hätte, die aus dem Rotlichmilieu kommt. Man kann das ja nicht einerseits verurteilen und andererseits „Pretty Woman“ als Lieblingsfilm haben.

Aber der Schaden ist getan, auch wenn jetzt alle schreiben, dass an der Story nichts dran ist, die Story ist draussen und lässt sich nicht einsperren, im Gegenteil, durch den Versuch juristisch vorzugehen, wird sie natürlich erst Recht weiterverbreitet.

Wer nicht weiß, was der Streisand-Effekt ist: Wikipedia weiß rat:

Als Streisand-Effekt wird bezeichnet, wenn durch den Versuch, eine Information zu unterdrücken, genau das Gegenteil erreicht wird, nämlich die Information besonders bekannt gemacht wird. Seinen Namen verdankt der Effekt Barbra Streisand, die den Fotografen Kenneth Adelman und die Website Pictopia.com 2003 erfolglos auf 50 Millionen US-Dollar verklagte, weil eine Luftaufnahme ihres Hauses zwischen 12.000 anderen Fotos von der Küste Kaliforniens auf besagter Website zu finden war. Damit stellte sie aber erst die Verbindung zwischen sich und dem abgebildeten Gebäude her, woraufhin sich das Foto nach dem Schneeballprinzip im Internet verbreitete. Adelman behauptete, er habe das Anwesen am Strand fotografiert, um Küstenerosionen für das California Coastal Records Project zu dokumentieren. Der Journalist Paul Rogers bemerkte später, dass das Bild von Streisands Haus im Internet sehr beliebt war.


Kategorien
alles andere

Gauck – Wortspiele (und Witze?)

 

Auf geht’s, hier wird gesammelt, „Der mit dem Wulff“ tanzt ist over, jetzt kommt Gauck:

– vorgegauckelt

– Gundel Gauckeley

– Gauck mal, wer da spricht

– gaucken: in wilder Ehe in Bellvue einziehen. (Danke Christoph)

– SuperGAUck (Danke Ute)

Wer weiß mehr? ab damit in die Kommentare…


Kategorien
alles andere

Wulff tritt zurück – schon klar, aber wer kommt jetzt?

 

Vorschläge, wer denn der Nachfolger werden soll, bitte in die Kommentare – Basisdemokratie!

Irgendwann zur Karnevalszeit, 11:11 Uhr. Christian Wulff tritt vor die Presse und gibt seinen Rücktritt bekannt. Er hätte eigentlich mit dem Beenden der närrischen Zeit bis zum Mittwoch warten können, dann hätte sein peinliches Getue und Herumgehüpfe schön zur 5. Jahreszeit gepasst.

Das nächste Mal bitte gleich, dass war doch von Anfang an klar, dass es auf einen Rücktritt hinaus läuft, warum dann bitte die ganzen Monate vorher dieses Hickhack und die von beleidigtem Stolz durchsetzte Soap-Opera? Als ob Wulff Westerwelle wäre.

Na ja, ist doch okay, Wulff raus, Staatsanwaltschaft, zack, weg mit ihm.

Nur: wer kommt denn jetzt? Der Wulff war doch schon einer von der Ersatzbank, ist der nicht gekommen weil ein andererzurückgetreten ist?

Oh Gott, ich habe einen fürchterlichen Albtraum! Was ist denn mit Guttenberg? Der macht das jetzt? Oder hat Jörg Pilawa Wetten Dass abgelehnt, weil er wusste, was kommt und er Bundespräsident werden will?

Ach kommt, wir wussten das doch alle, dass das über kurz oder lang passiert und es ist einfach ekelhaft, dass Hape Kerkeling, äh, Wulff das so lange hingezogen hat, genauso ekelhaft, wie Guttenberg sich damals an seine Macht geklammert hat. Politiker lernen eben am langsamsten.

Ich bin ja dafür das Amt des Bundespräsidenten ganz abzuschaffen. Mal ehrlich, das Amt ist nur repäsentativ und wir brauchen es nicht. Wenn der Bundespräsident doch Deutschland repräsentieren soll, kann man doch was Hübscheres nehmen. Ein Bundesmodel oder so? Präsident, König, Wurstsalat – brauchen wir alles nicht.

Und nicht, dass jetzt Gottschalk im Quotentief auf dumme Ideen kommt. Aber ich denken mal Wulff nimmt nächste Woche bei Gottschalk Platz und sie reden dann über – hm – Mode?

– Verteidigungsminister Thomas de Maizière

Bitte nicht!

– Finanzminister Wolfgang Schäuble

Aber hallo. Und dann kann ja mal geforscht werden und wieder bei der CDU-Spendenaffäre gebohrt werden und vielleicht tauchen dann die 100.000 DM wieder auf, die Schäuble bekommen hat und irgendwie weg sind und der nächste Rücktritt steht an, von dem ekelhaften Initiator dieser populistischen Ausländerfeindlichen Kampagne gegen die doppelte Staatsbürgerschaft um beim Mob Stimmen in Baden-Württemberg zu fangen. Nein, das muss wirklich nicht sein.

– Arbeitsministerin Ursula von der Leyen

Auf einmal klingt Schäuble gar nicht so schlecht.

– der 2010 gegen Wulff unterlegene frühere DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck

Au ja!


Kategorien
die nachrichten gesungen

Die gesungenen Nachrichten vom Mittwoch, 18. Januar 2012

 

Die gesungenen Nachrichten (weil sie doch sonst so schwer zu ertragen sind). Alles, was heute wichtig ist, in etwas über 1 Minute:

Die Themen heute: Der Costa Condordia Kapitän, Wulff, Neonazi-Datei, Überschwemmungen in Peru und natürlich das Wetter

[audio:https://uiuiuiuiuiuiui.de/wp-content/uploads/2012/01/Die-gesungenen-Nachrichten-januar-18-2012.mp3|titles=Die gesungenen Nachrichten januar 18 2012]

Oder als mp3 zum Download:

Die gesungenen Nachrichten januar 18 2012

Gerne dürfen Podcasts, Webseiten, Blogs und Radiostationen diese Nachrichten unentgeltlich verwenden. Allerdings bitte vorher eine Nachricht an mich. Adressen im Impressum. Alle Urheber- und Verbreitungsrechte liegen bei mir.

Und hier der Text zum Mitsingen:


Der Kapitän gehört eingesperrt und zwar augenblicklich,
was der sich geleistet hat ist wirklich unmöglich.
Viele Menschen sind jetzt sehr unglücklich,
doch was den Grünen ihr Fukushima, ist dem Wulff sein Kreuzfahrtschiff

Der niedersächsische Landtag wird sich heute trotzdem mit der Kreditaffäre Wulffs befassen,
dabei hätte er doch so gerne, man würde ihn in Ruhe lassen.
Die Bundesregierung plant einen Gesetzentwurf für eine Neonazi-Datei,
ein schritt zwar, doch leider ist es dann noch lange nicht mit Nazis vorbei.
In Per gab es Überschwemmungen und einen Erdrutsch.
Zum Glück ist niemand umgekommen, doch leider noch ncht mal ein Fußgängerzonen-Panflötenspieler futsch.

Das Wetter – saukalt
hoffentlich ändert’s sich bald.


Kategorien
die nachrichten gesungen

Die gesungenen Nachrichten von Mittwoch, 11. Januar 2012

 

Heute ist Mittwoch, nicht Dienstag!

Die gesungenen Nachrichten (jeden Mittwoch gegen 12 Uhr). Alles, was heute wichtig ist, in knapp 2 Minuten:

Die Themen heute: Wirtschaftswachstum, immer noch Wulff, China, Iran, Sanktionen, Witz, Syrien, Assad, Merkel, Monti, Mitt Romney

[audio:https://uiuiuiuiuiuiui.de/wp-content/uploads/2012/01/die-gesungenen-Nachrichten-januar-11-2012.mp3|titles=die gesungenen Nachrichten januar 11 2012]

Oder als mp3 zum Download: die gesungenen Nachrichten 11-1-2012

Gerne dürfen Podcasts, Webseiten, Blogs und Radiostationen diese Nachrichten unentgeltlich verwenden. Allerdings bitte orher eine Nachricht an mich. Adressen im Impressum. Alle Urheber- und Verbreitungsrechte liegen bei mir.

Und hier der Text zum Mitsingen:


Deutschlands Wirtschaft ist 2011 schon wieder gewachsen, das ist ein Hammer.
Warum sind dann trotzdem alle am jammern?
Dann können wir ja endlich Wirtschaftsnachrichten von den Titelthemen verbannen
und konzentrieren uns lieber wieder mehr auf Politikerpannen.

Die CDU hat Wulff zu mehr Transparenz gedrängt,
das ist komisch, weil Kohl immer noch nicht die Spendernamen nennt.

US-Finanzminister Geithner wirbt in China für neue Sanktionen gegen den Iran.
Das ist ein Witz, oder? Fangt doch mal mit Sanktionen gegen China an!

Syriens Assad gibt einem ausländischen Komplott die Schuld an den Problemen,
man sollte Schuhe nach ihm werfen, er soll sich was schämen.

Die Amerikaner fallen wieder man auf üble Leute ein,
so langsam fürchtet man bald zieht Mitt Romney ins weiße Haus ein.
Er konnte auch die Vorwahlen in New Hampshire gewinnen,
was aber nur daran liegt, dass seine Gegenkandidaten noch mehr spinnen.


Kategorien
die 10 besten irgendwas

Wulff Verarsche Videos – die 10 Besten

 

In unserer Reihe „die 10 besten irgendwas“ dreht sich heute aktuellerweise selbstverständlich alles um den armen Bundespräsidenten Christian Wulff und blöde Witze über ihn. Übrigens, unter 8. ist jetzt die echte Nachricht von Christian Wulffs Anruf bei der BILD veröffentlicht.

[random]