Kategorien
das improvisierte lied am freitag

Trotz Zählens von Schafen, kann ich ich nicht einschlafen

 

Das improvisierte Lied am Freitag

Über die Probleme, nachts einzuschlafen

Trotz Zählens von Schafen, kann ich nicht einschlafen

Nach langer Zeit endlich mal wieder ein frisches, neues improvisiertes Lied am Freitag. Text und Musik sind im Moment der Aufnahme vollkommen improvisiert und es geht um mein verdammtes Problem, Nachts stundenlang wach im Bett zu liegen und einfach nicht einschlafen zu können, trotz aller Bemühungen. Morgens komme ich dann natürlich nicht aus dem Bett raus, aber das wäre dann ein anderes Lied.

Hier ist „das improvisierte Lied” – ich freue mich auf Kommentare von Euch und bitte nutzt die “social media buttons” um meine Botschaft in die Welt zu tragen.

Mein Youtube-Kanal (bitte abonnieren!)


Wer es lieber Hören möchte, statt sehen, hier bitteschön:

[audio:https://uiuiuiuiuiuiui.de/wp-content/uploads/2012/08/Trotz-Zählens-von-Schafen-kann-ich-nicht-einschlafen.mp3|titles=Trotz Zaehlens von Schafen]

Oder als mp3 zum Download: Trotz Zählens von Schafen kann ich nicht einschlafen

Und hier noch der Text zum Mitsingen:


Trotz Zählens von Schafen kann ich nicht einschlafen.
Ich lese ein Buch, doch das ist nicht genug.
Ich schau was auf Youtube, bleibe trotzdem ein wacher Bub.
Ich höre leise Musik, doch in meinem Kopf ist Krieg.

Warum, warum, bleibe ich einfach nachts wach?
Warum kann ich nicht zur Ruhe kommen?
Es macht mich ganz verrückt, ich flippe noch aus
und komm‘ morgens nicht aus dem Bett raus.

Könnte es am Vollmond liegen,
ich tu‘ mich mit Esoterikern bekriegen,
denn ich halte das für Schwachsinn
und eine self-fulfilling prophecy
oder was ähnliches,
doch warum bleibe ich dann wach?
Ich weiß es nicht, was ich tun muss, um einzuschlafen.

Warum, warum, bleibe ich nachts so lange wach?
Warum komme ich einfach nicht zur Ruhe?
Warum kann ich nicht einschlafen?
Warum geht in meinem Kopf, so viel Krach vor?
Warum, warum, warum?
Warum, warum, warum?
Ich kann nacht nicht einschlafen, das finde ich ziemlich dumm.

Wenn ihr die Lösung habt, dann gebt sie mir doch ab,
ich lag 4 Stunden in meinem Bett wach.
Vielleicht liegt’s am Bett,
vielleicht sollte ich mich mal auf die Couch legen,
vielleicht anders herum mich Strecken und regen.
Den Kopf vielleicht ans Fußende oder ein Bier trinken,
ich weiß‘ nicht was ich tun soll, vielleicht mich vorher verausgaben,
aber dann tu‘ ich stinken.

Warum, warum, bleibe ich nachts einfach wach?
Warum, warum kann ich nachts nicht einschlafen?
Es regt mich so auf, ich muss doch irgendwie nachts ins Bett kommen, damit ich morgens frisch und wach und froh und nicht so deprimiert in die Welt hinausgehe.

Kategorien
texte

Volksabstimmung zu Stuttgart 21 – das war lustig

 

Ich hatte einen großen Spaß, als ich gerade das heute-journal mit einer ungewöhnlich langsam sprechenden Marietta Slomka sah, die über das Ergebnis der Volksabstimmung zu Stuttgart21 berichtete und eine Gespräch mit diesem netten neuen schwäbelnden Chef von Baden-Württemberg. Großes Kino.

Ich hatte zu Stuttgart 21 nie eine Meinung, der Engel auf meiner Schulter zeigte Verständnis für die Demonstranten, aber Sieger blieb jetzt der Teufel auf meiner anderen Schulter. Der ist happy, dass die Abstimmung jetzt für die Baustopp-Gegner, also im Sinne der Gegner der Gegner ausging.

Dann können die Stuttgarter Bürger ihre ganze Wut vielleicht mal in wirklich wichtige Dinge stecken, mal gegen soziale Ungerechtigkeit, Rassismus, für Menschenrechte, gegen Kriege, Todesstrafe, was weiß ich und nicht ob da nun jemand was baut oder nicht. Außerdem gibt es noch zu diskutieren, wer wann den Hausflur zu putzen hat, da ist man doch schon genug beschäftigt.

Aber ich fand vor allen Dingen, die Zahlen so interessant – weil ich einer der letzten verbliebenen Gegner von all zu vielen Volksabstimmungen bin und „direkte Demokratie“ und solche Schlagworte für falsch halte – das ist alles nur Show. Wahlen sind wichtig. Ultrawichtig, er nicht wählt, ist ein Depp. Volksabstimmungen sind keine Wahlen, wenn jemand nicht zu einer Volksabstimmung geht, ist es ihm vielleicht egal ob ein Bahnhof in Stuttgart gebaut wird, oder nicht.

Also wenn man mal alles zusammen zählt, kommt ungefähr raus: ca. 20% gegen den Bau von Stuttgart 21, 28% für den Bau, 52%, absolute Mehrheit, ist es scheiß-egal. Und das bedeutet tatsächlich nicht nur, dass man kein Interesse hat, vielleicht weiß man auch einfach nicht, wie man sich entscheiden soll. Da ist es vollkommen legitim, nicht zur Abstimmung zu gehen. Ganz im Gegensatz zu einer Kommunal-, Landtags- oder Bundestagswahl, wo jeder, der wählen darf, seinen Arsch hochkriegen sollte oder für alle Ewigkeit die Klappe halten sollte.

Aber ein frommer Mensch wer jetzt denkt, die Volksabstimmung würde – egal wie sie ausgeht – irgendwas verändern. Die Demonstranten haben schon angekündigt, weiter zu machen und die Bahn hat schon angekündigt, die Sache mit dem Kostendeckel nicht zu akzeptieren. Und dass ein Unternehmen mehr Macht hat, als ein Bundesland ist ja auch nichts Neues mehr.


Kategorien
die geheimen messenger protokolle

Ich brauche unbedingt mehr Sechs

uiuiui7: Moin
uiuiui7: Was ist die Steigerungsform von doof?
klaus: doofer würde ich sagen
uiuiui7: Doofer oder dööfer?
klaus: Bei Unsicherheit suche ich immer beide Worte in Google und nehme die mit mehr Treffern
uiuiui7: *g*
klaus: http://www.googlefight.com/index.php?lang=en_GB&word1=doofer&word2=d%F6%F6fer
uiuiui7: Dann versuche mal damit heraus zu finden, wie man die Zahl nach der Fünf schreibt. Sechs oder Sex?
klaus: http://www.googlefight.com/index.php?lang=en_GB&word1=sechs&word2=sex
uiuiui7: so so.