Von Rückungen und Akkorden: Eurovision Analyse übermüdet


Auf dem Blog von Stefan Niggemeier wurde fast richtig die musikalische Rückung erörtert, die für den Grand Prix so wichtig ist. Das brachte mich auf die Idee in einem kurzen Videoblog zu erörtern, wie die Rückung funktioniert und was musikalisch noch für einen Sieg wichtig ist, nämlich ein und dieselbe Akkordstruktur und ob das Lied der „No Angels“ sich daran hält.

Etwas übermüdet kommt diese Aufnahme daher, aber wurscht, die Zeit drängt. Verzeiht die schrägen Töne:


Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

11 Gedanken zu „Von Rückungen und Akkorden: Eurovision Analyse übermüdet

  1. Puh soviel Inhalt und dann auch noch lehrreich! Ich bin erschreckt! Aber danke für die Aufklärung 🙂 ich bin begeistert von deinem dadaaaadaaasingsang… achja und von deinem nanaaanaaaasingsang!!! btw rechne ich den no. angels nicht so schlecht chancen ein, schließlich isst ja das auge mit und so schlecht schauen sie ja nun auch nicht aus! immer noch besser als diese komische lou oder wie die hieß…

  2. Na, Du mußt ja nette Nachbarn haben, wenn Du nächtelang Keyboard spielen kannst, oder hat sich auch schonmal jemand beschwerd?
    Ich habe den Begriff „Rückung“ während meines ganzen Musik LKs noch nie gehört, würde Deine Beschreibung jetzt aber mal mit einer Modulation gleichsetzen. Ist das wohl das Gleiche? Deine Textschwäche bei „Ein bisschen Frieden“ ist aber schon bedenklich. Da werde ich Dir wohl mal Nachhilfe geben müssen…;-)

  3. Auf youtube schrieb jemand hierzu einen interessanten Kommentar, den ich hier wiedergeben möchte:

    „die rückung kam aber ned vor bei: Maria 2008, Lordi 2006, Helena P. 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 1998, ich könnte ewig so weiter machen…“

    Hmm … mit „Maria 2008“ meinst Du bestimmt „Marija“ und 2007. Und klar ist da ne Rückung drin, sogar ein Ganzton, obwohl ich Niggemeier verklickern wollte, dass so etwas viel seltener ist, als ein Halbton. Ist nur gut versteckt, aber vergleiche mal die Tonhöhe der Refrains.

    Lordi war musikalisch so großartig, dass die keine Rückung brauchten.

    Mit „Helena P.“ meinst Du wahrscheinlich Elena Paparizou. Bei der hat mich das allerdings auch gewundert.

    2001 ist auch ne Rückung drin. Zweimal sogar.

    2000, 1999 auch. 1998 bei dem schrecklichen „Diva“ war keine. Wir stellen also fest, nicht immer, aber sehr oft.

  4. Nein.

    Aber das Lied hat gute Chancen. Einzig der frühe Startplatz könnte der einen Strich durch die Rechnung machen. Und dass es nach zwei Minuten langweilig wird. Aber jeder Teilnehmer will ja unbedingt die 3 Minuten ausnutzen. Daher ist jedes Lied exakt 3 Minuten lang.

Kommentar verfassen