Kategorien
alles andere

Mac kann kein Punkt vor Strich

Mit entsetzen habe ich festgestellt, dass der als Widget verfügbare Taschenrechner in meinem MacBook Pro zu dumm ist, einfachste Rechenregeln zu verstehen.

2 + 3 x 5 = ?

Na? Wer gibt freiwillig zu, ebenfalls auf die Antwort des Taschenrechners gekommen zu sein?

Der behauptet nämlich 25. Ich sage 17. Was sagt ihr?

14 Antworten auf „Mac kann kein Punkt vor Strich“

dir ist schon klar, dass der nach jedem einzelnen schritt ein zwischenergebnis errechnet?
also 2+3=5 und dann 5 x 5 = 25
die ganze aufgabe kann man so auch gar nicht eingeben….

Punkt.Punkt.Punkt vor Strich – fertig ist das Mondgesicht 🙂
heheeeeee

Und so einfach ist das nunmal nicht.

Es geht doch nichts über das menschliche Gehirn!
Amen!

Also, der Standard-Mac-Rechner (Nicht der bei den Widgets, sondern, der im Zubehör) beherrscht die Punkt-Rechnung.

Und kann quasi alles in alles umrechnen.

Der liegt bei mir im ganz normalen Programme-Ordner, seh ich grad. Und im Dock. Und heißt kreativerweise „rechner.app“

Praktisch jedes Programm ist dazu fähig, weil alle zugrunde liegenden Programmiersprachen ebenfalls dazu fähig sind.

Man muss schon ein tierisch dämlicher Programmierer sein, um sowas zu versauen. Aber die Dashboard-Widgets sind doch sowieso allesamt zu nichts zu gebrauchen.

doch, kann er. Sozusagen.
Man muss nur von „Standard“ auf „wissenschaftliche“ Ansicht schalten, dann kann man zumindest Klammern schreiben!

Das Dock ist das wo deine Programme drin liegen die du startest. Diese Leiste am (normalerweise) unteren Bildschirmrand.

Und ich wäre ehrlich gesagt nie auf die Idee gekommen, dass dieses Widget Punkt vor Strich kann. Einer billiger Taschenrechner mit diesem Layout kann das normalerweise auch im „echten Leben“ nicht.

Ansonsten gibt es wie schon erwähnt den richtigen Rechner im Application-Ordner. Sogar Spotlight gibt das richtige Ergebnis aus wenn du „2+3*5“ eingibst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.