Kategorien
die nachrichten gesungen

Die gesungenen Nachrichten vom Mittwoch, 18. Januar 2012

 

Die gesungenen Nachrichten (weil sie doch sonst so schwer zu ertragen sind). Alles, was heute wichtig ist, in etwas über 1 Minute:

Die Themen heute: Der Costa Condordia Kapitän, Wulff, Neonazi-Datei, Überschwemmungen in Peru und natürlich das Wetter

[audio:https://uiuiuiuiuiuiui.de/wp-content/uploads/2012/01/Die-gesungenen-Nachrichten-januar-18-2012.mp3|titles=Die gesungenen Nachrichten januar 18 2012]

Oder als mp3 zum Download:

Die gesungenen Nachrichten januar 18 2012

Gerne dürfen Podcasts, Webseiten, Blogs und Radiostationen diese Nachrichten unentgeltlich verwenden. Allerdings bitte vorher eine Nachricht an mich. Adressen im Impressum. Alle Urheber- und Verbreitungsrechte liegen bei mir.

Und hier der Text zum Mitsingen:


Der Kapitän gehört eingesperrt und zwar augenblicklich,
was der sich geleistet hat ist wirklich unmöglich.
Viele Menschen sind jetzt sehr unglücklich,
doch was den Grünen ihr Fukushima, ist dem Wulff sein Kreuzfahrtschiff

Der niedersächsische Landtag wird sich heute trotzdem mit der Kreditaffäre Wulffs befassen,
dabei hätte er doch so gerne, man würde ihn in Ruhe lassen.
Die Bundesregierung plant einen Gesetzentwurf für eine Neonazi-Datei,
ein schritt zwar, doch leider ist es dann noch lange nicht mit Nazis vorbei.
In Per gab es Überschwemmungen und einen Erdrutsch.
Zum Glück ist niemand umgekommen, doch leider noch ncht mal ein Fußgängerzonen-Panflötenspieler futsch.

Das Wetter – saukalt
hoffentlich ändert’s sich bald.


Kategorien
alles andere

Zum Jahresende etwas Gutes tun

Meine Nikolaus-Aktion kam für Weidler überraschend, da er mich für einen Misanthropen hielt. Wahrscheinlich weil ich manchmal durch die Gegend laufe und „Ach, Menschen!“ grummele.

Trotzdem setze ich jetzt noch eins drauf, um Weidler vollends zu verunsichern, und rufe dazu auf, Leukämie-Kranken zu helfen. Die Deutsche Knochmarkspenderdatei ruft nämlich auf:

„Mit Wattestäbchen gegen Leukämie“

Grundsätzlich kann fast jeder einen Watteabstrich abliefern, um in die Datei aufgenommen zu werden, um evtl. Leben zu retten. Genauso, wie sich jeder einen Organspendeausweis holen sollte, schlage ich vor, auf DKMS.de zu gehen und los zu legen.

Wer das nicht will, der sollte sich wenigstens vornehmen, im nächsten Jahr Ex-RAFler Christian Klar bitteschön in Ruhe zu lassen und weniger BILD-Zeitung zu lesen. Irgendwas Gutes tun hat noch nie geschadet.