Kategorien
alles andere

How to meet women

 

german comedian: you need facebook, a dog and dolphins

German Stand-Up Comedian Manuel Wolff performs in english at the international comedy night in Maastricht, Netherlands.

How to meet women – on facebook or while walking your dog. Or with dolphins. Works every time. But don’t rent a kid at the kindergarten.

check the german homepage of the artist.

Here’s the backstory: Mr. Johnny Hollywood has an english comedy show in Cologne and I feel very blessed that he once asked me to perform in english at his show – what a crazy idea! I was thrilled – I usually perform in german, but since all the comedy I watch is english (because imho english comedy is better), so I thought „why not?“.

You can watch my first performance here – and again I feel very blessed that that video kinda went viral and already has over 230,000 views.

I plan to perform more often in english, so if anybody wants to book me, anywhere in the world, contact me at mail@manuelwolff.de

Kategorien
texte

Ausländerfeindlichkeit und Judenhetze auf Facebook

 

Gestern hat jemand auf Facebook einen Ausschnitt aus spiegel.tv gepostet. Ein erschreckender Bericht aus Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern. Dort war am Samstag ein Naziaufmarsch mit rund 260 Demonstranten gegen ein geplantes Asylbewerberheim und die Güstrower Bevölkerung schaute aus ihren Fenstern dem Aufmarsch zu – teilweise nicht angeekelt, sondern zustimmend, sogar mit Hitlergruß. Interessant auch, dass es im Landkreis Rostock gerade mal 1560 Ausländer, also nur 1,2% gibt. Ausländerfeindlichkeit scheint oft dort am Größten, wo es am wenigsten gibt.

Hier erst mal der erschreckende Bericht:

[random]

Das Video wurde auf Facebook (zum jetzigen Stand) 108 mal geteilt, doch was in den Kommentaren in typischer Internet-Manier vor sich geht, erschreckt noch viel mehr. Da posten Leute ganz offen öffentlich unter Angabe ihres Klarnamens ihren Ausländerhass und weil ein anderer Facebooknutzer (der in seinem Profil eine Israel-Flagge hat) sich dagegen wendet, wird er mit übelster Judenhetze und antisemitischen Sprüchen überhäuft. Und nichts geschieht.

Zum Beispiel „Manuel Groschopp“ (hier sein Profil) aus Auerbach in Sachsen – der übrigens öffentlich sein Geburtsdatum und Fotos postet, falls ihn jemand anzeigen will – schreibt:

„Solche Leute wie dieser Jude und die Zecke gehören an die Laterne Wenn euch DEUTSCHLAND nicht gefällt solltet ihr auswandern, aber dazu fehlt euch Pseudodeutschen ja leider der Arsch in der Hose..“

Abgesehen davon, dass das Argument, dass wenn einem etwas nicht gefällt, man doch abhauen soll, das dümmste unlogischste Argument ist, dass man sich vorstellen kann, haben bei dem Dreck sogar 2 Leute auf „gefällt mir“ geklickt.

Zum einen Andreas Müller – der zumindest schlau genug war, auf seinem Profil nicht öffentlich seinen Wohnort zu posten, zum anderen Elif Cengiz, die gar nichts angegeben hat.

Eric Frank schreibt: „Jeder normale deutsche hätte Nationalstolz! Was willst du denn hier wenn du nicht stolz auf den Land bist du eiermaler!!!“

Komisch, anscheinend bin ich nicht normal.

Und Manuel Groschopp postet weiter:

„Wir reden deutsch kleiner jude“

und

„Für so eine frechheit hast du ekelhaftest stück dreck den strick verdient jude.“ Wären alle menschen gleich hätte es den holocaust nicht gegeben leider haben wir dabei etwas getrieft sonst wärst du genfehler garnicht hier… Hoffentlich wird die bahn wieder rollen heimreiße statt einreiße“

Ja, er hat tatsächlich „Reise“ mit ß geschrieben…

„Ein alter armer judenhund, mehr bist du nicht“

Ein anderer Strang der Diskussion ist die für Rassisten völlig abwegige Idee, dass alle Menschen gleich sind und es keine höherwertige Rasse gibt oder so.

Pitt Thieme, aus Chemnitz, der Besitzer von Pitt’s Schmeckhochburg (mit Deppenapostroph) schreibt gehässig:

„Alter der ist doch wohl behindert du kannst doch nicht wirklich der meinung sein das alibaba der iwo in seiner höle sitzt und an seinem bombengrürtel basteln genau so fiel wert ist wie ich?“

Und kriegt natürlich 2 Likes dafür. Einmal von Manuel Groschopp und einmal von Adam West, der seltsamerweise bei seinen „gefällt mir“ Angaben Thor Steinar, die NPD und „Ultras & Hooligans“ hat, aber auch Greenpeace, die LINKE und Helge Schneider. (Adam West ist selbstverständlich nicht sein Name, „Adam West“ ist der Schauspieler aus der Batman-Serie)

Außerdem mag er die Seite „Deutsch sein ist kein Verbrechen“, so wie es 8559 weitere nutzlose Dummbeutel tun, „Die Wehrmacht“ und „Keine Moschee in Eisenach“ – weil knapp 2000 Vollpfosten auf Facebook denken, dass die Islamisierung ausgerechnet Eisenach als Ziel hat.

Zurück zu Manuel Groschopp, der auch vor Gewaltandrohungen nicht zurückschreckt:

„Oho glaub mir im wirklichen leben würdet du schon längst am boden liegen alter mann“

So. Aber was kann man jetzt tun, wenn einem Hass, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus auf Facebook begegnet? Facebook behauptet zwar, dagegen zu sein, aber so wichtig scheint es denen nicht zu sein, lieber ein paar User mehr, auch wenn es Nazis sein, als auch nur ein Fünkchen Moral beweisen.

Also man kann folgendes tun:

1. Den entsprechenden User anschreiben und ihm die Leviten lesen

2. Den entsprechenden Beitrag Facebook melden (was aber nur etwas bringt, wenn es viele tun)

3. Strafanzeige erstatten. Sorry, wenn Manuel Groschopp diese Äußerungen öffentlich tätigt und auch noch stolz seinen Namen davor setzt und in seinem Profil bereitwillig Auskunft über seinen Wohnort gibt, dann muss das sein. Einige haben es auch schon angekündigt und Screenshots gemacht, ich hoffe mal, sie haben Erfolg.


Kategorien
guten morgen ui!

Michael Wendler wird gemobbt? Ist er scheiße oder nicht?

 

Guten Morgen, ui! – der tägliche Vlog – Folge 103!

Mobben Facebookgruppen und RTL und Christopher Posch den Schlagerstar?

Ist Michel Wendler scheiße? Oder hetzt RTL und Christopher Posch?

Ein Facebook gruppe hat sch gegründet „100.000 Leute, die Michael Wendler scheiße finden“ – sehr kreativ. Als Reaktion auf eine Sendung, bei der Christopher Posch, der angeblich für das Recht kämpft, medienwirksam im Trash-TV den Trash-Musiker vors Gericht zerrte. Merken die „gefällt mir“-Klicker nicht, dass sie verkauft werden? Die ganze Story mit dem Cafe in Mallorca und und und so weiter und so fort…

Hier ist der tägliche Vlog “Guten Morgen, ui!” (Hier gibt es alle Folgen bis jetzt.) – ich freue mich auf Kommentare von Euch und bitte nutzt die “social media buttons” um meine Botschaft in die Welt zu tragen. Danke 🙂

Wer die letzte Folge verpasst hat, hier ist sie: UFO-Beweis: Ausserirdische reparieren Raumschiff – Video!

Mein Youtube-Kanal (bitte abonnieren!)


Kategorien
guten morgen ui!

Internet Flirt-Tipps – Wie spreche ich Frauen an?

 

Guten Morgen, ui! – der tägliche Videoblog – Folge 57

Flirten auf Facebook und mit Meeressäugern

Tipps zum Flirten im Internet sucht jeder, dabei ist es so einfach – auf Facebook zumindest. Was viel komplizierter ist: Wie spreche ich Frauen an? Und zwar nicht im Internet, sondern in echt? Die Lösung findet sich in den Ozeanen der Erde. Glaubt ihr mir nicht? Schaut selbst.

Hier ist der Videoblog „Guten Morgen, ui!“ – ich freue mich auf Kommentare von Euch und bitte nutzt die „social median buttons“ um meine Botschaft in die Welt zu tragen 😉

Heute ist Kaffee so geil wie Kaffee halt. Wenn ihr auch Vorschläge für „Kaffee ist so geil wie …“-Sprüche habt, schreibt sie in die Kommentare! – wenn eurer dran kommt, habt ihr was gewonnen!

Mein Youtube-Kanal (bitte abonnieren!)

Guten morgen, ui – der tägliche Videoblog von ui. – Hier gibt es alle Folgen bis jetzt.


Kategorien
alles andere

Thank you, Facebook – der Song zum Kotzen

 

"Facebook, I wanna thank you" - the new song that says "Thank you, Facebook"

Facebook, I wanna thank you!

Der neue Song – schlimmer als Christ-Pop, Kelly-Family, Ralph Siegel und Nickelback zusammen

Leute, haltet Euch fest, aber anlässlich des Facebook-Börsengangs (der gerade den Telekom-Skandal weit in den Schatten stellt), haben sich ein paar Leute zusammengetan, um aus purer Dankbarkeit, dass es ihren Gott, Facebook, gibt, ein Danke-Lied kreiert. Dummerweise ein richtiger Ohrwurm, Hallelujah! Schaut mal, ob ihr die 4 Minuten durchhaltet:

auffbteilen

auffbteilen


Jetzt muss man aber noch einige Dinge dazu sagen. Der großartige Kollege Hennes Bender konnte sich heute morgen schon nicht zurückhalten und postete „Na liebe Facebookfreunde: WIE STEHEN DIE AKTIEN?“ – da musste ich ja schon sehr lachen.

Aber der Song toppt ja echt sogar das verbotene „Facebook uh oh oh„-Lied, des Ralph Siegel Schützlings Valentina Monetta, die heute Abend mit verändertem Text für San Marino beim Eurovision Song Contest – Halbfinale antritt. Für alle, die es nicht mitbekommen haben, hier nochmal, was es mit dem Song auf sich hatte und warum Ralph Siegel sich persönlich bei mir beschwert hat:

So, nun aber zurück zu diesem neuen Facebook-Lied. Ist das Uralt-Modem-Geräusch in dem Song nicht toll? Das macht den Song so richtig modern! Auf Youtube selbst hat das Lied überwiegend negative Bewertungen, aber die Logik der Macher ist die folgende: „Wer täglich Facebook benutzt, aber das Lied negativ bewertet, muss behindert sein!“ – die Frage ist nur noch, wann kommt der MySpace Song? Und hatten die Maya nicht doch Recht mit ihrer Weltuntergangsprognose und das sind die ersten Anzeichen?


Kategorien
alles andere

Was gibt es schöneres als eine Tupperparty zum Muttertag?

 

In der Facebook-Gruppe Köln postete gestern eine Frau ein Angebot (sagen wir Spam), Tupperware Partys zu buchen:

„Was gibt es schöneres als an Mutter tag zusammen zu sitzen und eine Tupperparty zu machen und in einer runde mit Mutti zu lachen zu quatschen uns Spaß zu haben also buchen !! ich freu mich“

Nun ja, weil sie gefragt hat, hab ich ihr auch geantwortet. Was gibt es schöneres als eine Tupperparty? Na, keine Tupperparty!

Anscheinend war es aber wirklich so, dass sie sich nichts schöneres vorstellen konnte undwirklich überzeugt von ihrer Idee war, oder sie war etwas schwer von Begriff, denn sie schrieb nur drunter:

„?“

Also erklärte ich nochmal, mit ein wenig Ironie:

„Das sollte auf humorvolle Weise zu bedenken geben, dass es vielleicht nicht viele Sachen gibt, die besser sind als eine Tupperparty, aber schon ein paar Sachen gibt, die besser sind. Z.B. Keine Tupperparty.“

Keine Reaktion.

Also fragte ich auf Facebook Freunde, was es denn bessseres als eine Tupperparty geben könne. Hier die besten Vorschläge:

– 2 Tupperpartys (Sarah)
– Staubsaugen (Martin)
– Staubsaugen am Strand (Andreas)
– Barbra Streisand (Andre)
– eine Wurzelbehandlung (Frank)
– Hämorrhoiden (Susi)
– ein Autobahnklo putzen (Ellen)
– ein DVD-Abend mit “Die schönsten Bahnstecken Deutschlands” (Carmen)

Weitere Vorschläge? Postet sie in die Kommentare!


Kategorien
videoblog

Facebook-Battle mit Ralph Siegel

 

ralph-siegel-facebook-battle

Guten morgen. Entschuldigt die Verspätung, hier ist er der ui.-Vlog 119. Lange versprochen, die wahre „Ralph Siegel postet bei mir auf Facebook“ – Story. Unglaubliches Ding, es geht um seinen Eurovision Song Contest Beitrag für San Marino, Valentina Monetta mit „The social network song – uh uh oh oh oh“ – viel Vergnügen:

[random]

Hier noch die wichtigen Links:

– mein Ursprungsposting, das Ralph Siegel zu seiner Reaktion veranlasste. Hier klicken.
– Hier meine erste Mutmaßung, es könne „Online uh oh oh“ werden. Hier klicken.
– mein erster Artikel zu seiner Reaktion – hier klicken.

Freue mich auf Kommentare! Und abonniert meinen Youtube-Kanal.