Kategorien
alles andere

Die Weihnachtsgeschichte: Käse vom Himmel

 

Eine Weihnachtsmoral

200px-Cheese

Es war Weihnachten, doch es herrschte Krieg. 3. Weltkrieg oder so, irgendetwas Großes, Tod, Verderben, Leiden, Gewalt, Hass, Ausrottung, usw. – Krieg halt.

Die Käse der Welt lagen im Clinch, die Franzosen sagten: „Wir sind Brie! Wir sind Camembert! Wir sind Babybel! Oh la la! Wir sind die Besten, kein Käse ist so gut wie wir!“. Aber die Schweizer schalteten sich ein: „Einen Moment, bitte, an dieser Stelle möchten wir anmerken: Wir sind Appenzeller! Wir sind Gruyère! Wir sind Emmentaler!“, worauf die Holländer sich einschalteten und sagten: „Wir sind die Besten.“, aber die Italiener unterbrachen sie. „Mamma mia!“, sagten die Italiener, „Euch geht es wohl zu gut, sterben werdet ihr! Wir haben Gorgonzola, wir haben Mozarella! Wir und nur wir haben Parmesan! Parmesan! Parmesan! Handtasche! Parmesan! Ihr müsst sterben.“ – „Parmesan riecht nach Kotze.“ sagten die Engländer „wir haben Chester und Cheddar. Mehr braucht man nicht. Na gut Stilton.“

Die Holländer gingen wieder an die Waffen: „Wir haben Gouda, Edamer, Leerdamer, was wollt ihr eigentlich?“

Dann war Deutschland da: „Das ist alles lächerlich, was ihr sagt. Wir! haben! Milbenkäse!“

Der vernichtende Kampf kompletter Ausrottung stand kurz bevor. Da senkte sich ein Engel vom Himmel herab (er war an dünnen Nylonschnüren aufgehängt, die man nicht sehen konnte, wenn man gegen die Sonne schaute), und sprach zu allen:

„Hört auf zu streiten, das ist doch alles Käse!“


Kategorien
videoblog

Atheisten im Himmel bei Brad Pitts Championsleague

 

Noch ein paar aktuelle Gags in meinem neuesten Vlog-Video:

Und um die Videos immer zeitnah, also sofort, zu bekommen – abonniert bitte meinen Youtube-Kanal.


Kategorien
alles andere

Der Papst tritt zurück – mehr Zeit für die Kinder

 

Papst tritt aus heiterem Himmel zurück … muhahaha!

folgendes: Wer es noch nicht mitbekommen hat, der lebt wohl im Kloster. Der Papst hat seinen Rücktritt angekündigt! Ein Rücktritt aus heiterem Himmel!

Aber warum? Der Papst sagt, aus Altersgründen. Aber dann hätte Gott ja schon lange zurücktreten müssen. Vielleicht steckt ja was anderes dahinter, vielleicht hat er bei „urbi et orbi“ abgeschrieben. Schavan wird jedenfalls den Posten des Papstes übernehmen. Aber der wahre Grund ist natürlich, der Papst tritt zurück, weil er mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen will.

Nein, auch das stimmt nicht. Es ist natürlich so: Vor kurzem hat der Papst Twitter entdeckt und jetzt hat er keine zeit mehr. Für Papstsein und so. er muss prokrastinieren, Amen.

Zeit jedenfalls, über den Rücktritt aufzuklären und die ganzen W-Fragen zu beantworten und zwar richtig zu beantworten, – wer? was? wo? wann? nur hier, im ui.-Vlog.

Also das ist ja schon ein Ding, dass der Papst einfach mal so seinen Rücktritt ankündigt und sich auf den Todesstern zurückzieht. Ist auch ein bisschen fies, das am Rosenmontag um 11:11 zu machen, da hatte ich meinen Vlog ja schon abgeliefert, wie soll ich denn da aktuell sein. Die katholische Kirche ist also schneller als ich, na so etwas. Jetzt muss ich mal schauen, ob ich für heute und morgen noch schnell ein Papstkostüm besorgen kann und mich in den letzten Tagen des Karnevals stürze, um als Papst einen Haufen Mitleidsbekundungen, Bützchen und schamlose One-Night-Stands ab zu kriegen.

Also: Wer tritt zurück?

Der Papst. Das ist Gottes Stellvertreter auf Erden. Also der Assistent von Gott, dem einzigen Gott, dem wahren Gott. Also der Typ, der behauptet, dass alle anderen Götter Quatsch sind und sein Gott richtig ist. Was natürlich Quatsch ist. Der Typ, der nicht will, dass Schwule heiraten und Afrikanern keine Kondome geben will, um sich vor AIDS zu schützen, meint tatsächlich, dass er ne wichtige Person ist. Was für ein Depp.

In ihrer Kondolenzrede würdigte Merkel, dass Benedikt XVI. den Dialog der Kirchen gefördert sowie Juden und Muslimen die Hand gereicht habe.” … ja ja, aber nur um seinen Ring zu küssen!

Also, was passiert?

Der Papst tritt zurück, es kommt ein neuer. Nichts passiert. Die katholische Kirche schafft sich leider nicht ab. Ratzinger tut sich vielleicht mit Guttenberg, Wulff und Schavan zusammen, um unter Til Schweiger’s Regie „The Expendables“ auf deutsch zu drehen, aber leider wird es immer einen Papst in Rom geben. Beim Papst ist auch nur ein Vokal falsch. Wäre doch viel lustiger, wenn er statt einem a ein u hätte, dann hieße es „Der Pupst“. In einer Stadt durch die der Po fließt, passt das doch.

Also wo?
Na in Rom. Deswegen wird der machtgeile Silvio Berlusconi sein Amt übernehmen. Dafür darf Ratzi dann Bunga bunga.

und wann?
Der Papst tritt am 28. Februar zurück. Zufälligerweise ist der 28. Februar mein Geburtstag. Das bedeutet dann entweder, dass ich das Amt des Papstes übernehme, oder dass sich am 28. Februar niemand für meinen Geburtstag interessiert.
Shit.


Und hier das dazugehörige Video:

Kategorien
das improvisierte lied am freitag

Welches improvisierte Lied gefällt Euch am Besten? Es ist wieder Abstimmung!

 

Akkordeon

Heute wieder 3 improvisierte Lieder zur Auswahl, Text und Musik im Moment der Aufnahme komplett improvisiert. Ich bitte Euch abzustimmen, welches Euch am besten gefällt:

1. Druckerprobleme. Himmel, hilf

2. Manchmal muss man nicht viel sagen

3. O Akkordeon, ich singe Deinen Song!

Und nun bitte abstimmen:

Welches der oben gezeigten improvisierten Lieder gefällt Euch am Besten?
View Results


Kategorien
alles andere

Inflationäre Sprache und wie viele Katzen leben im Himmel?

Amerika ist ein großes Land. Und als ich kürzlich Werbung für Katzenfutter sah und mir erzählt wurde, dass Katzen sieben Leben hätten, erinnerte ich mich daran, dass sie drüben in Amerika neun haben.

Da muss auch alles immer „bigger, better, faster, more“ sein. sogar im Himmel, wenn wir uns im siebten Himmel auf der Wolke räkeln, ist es bei Amerikanern „Cloud 9“.

Deswegen sind bei denen auch die Milchkartons und Cola-Flaschen so überproportioniert. Die Amerikaner an sich ja auch.

Jedenfalls fiel mir bei dem Gedanken an diese Zahlenunterschied der großartige Victor Borg ein, der die inflationäre Sprache erfunden hat. Statt „eins“ wird „zwei“ gesagt, statt „drei“ „vier“ und so weiter und so fünft.

Also Obneun, schaut Euch das zweimal an:

Übrigens kam unabhängig von mir foesti vor kurzem, als sie auf ihre Katze getreten ist, der gleiche Gedanke.

Kategorien
das improvisierte lied am freitag

Druckerprobleme. Himmel, hilf!

Das improvisierte Lied zum Freitag.

Das Lied wurde im Moment der Aufnahme komplett improvisiert, sowohl Text als auch Musik.