Gott stürzt Kardinal Meisner

Kann mir jemand mal erklären, warum die Christen (und nicht nur Christen) wenn es ihnen passt, in etwas ein Zeichen Gottes sehen, wenn es ihnen nicht passt, aber nicht?

Wenn ein Baby nach einem Erdbeben aus den Trümmern gerettet wird, dann wird von einem Zeichen Gottes gesprochen, was das Erdbeben selbst angeht, da geht Gott straffrei aus, egal wie viele Opfer.

Kardinal Meisner ist heute im Kölner Dom auf die Schnauze gefallen. Dass das ein Zeichen Gottes sein könnte, dass Jesus im da ein Bein gestellt hat und damit ihm sagen wollte “Du bist auf dem falschen Weg” – auf die Idee ist er gar nicht gekommen.

Stattdessen wird ein Opus Dei Sympathisant geweiht.

Bild: By Jacques Tilly (From the author) [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons