Verdammt schlechte Laune – Guten Morgen, ui! (Folge 21)

Ein Becher Kaffee, frisch gebrüht

Guten Morgen! Da bin ich wieder. Ich habe verdammt schlechte Laune. Natürlich hab’ ich verschlafen, obwohl ich das Wochenende meist mit Schlafen verbracht habe. Außerdem: Eine angebliche Morgenmagazin Halb-Asiatin schreibt mir viele Youtube-Kommentare. Aber seht selbst.

Die heutige Folge “Guten Morgen, ui!” – viel Vergnügen:

Die Folge auf die sich dieser Vlog bezieht: Adam konnte sich selbst einen blasen.

Das heutige “Kaffee ist so geil” ist: “Kaffee ist so geil, wie wenn ich nicht immer schlechte Laune hätte” – Wenn ihr noch weitere Vorschläge für geile “Kaffee ist geil” – Sprüche habt. Her damit – als Kommentar oder per mail: mail@uiuiuiuiuiuiui.de

Mein Youtube-Kanal (bitte abonnieren!)

Guten morgen, ui – der tägliche Videoblog von ui. – Hier gibt es alle Folgen bis jetzt.

Guten morgen, ui! – Folge 1: Der Morgenmuffel

Ein Becher Kaffee, frisch gebrüht

Ich bin so stolz, ich habe es aus dem Bett geschafft. Um meine Morgenmuffeligkeit zu überwinden, also nur für mich, gibt es jetzt jeden Morgen unvorbereitetes Gelaber von mir. Ihr dürft natürlich auch schauen und Euch freuen, dass ich morgens noch nicht so ganz bei der Sache bin. Mal schauen, was daraus wird:

Mehr Kaffee!

Welcher der 3 Impro-Songs gefällt Euch am Besten?

Heute wieder 3 ältere Impro-Songs zur Wahl – bitte stimmt ab, welches Euch am Besten gefällt:

1. Schlimm, die Jugendgewalt

2. Der Morgen danach

3. Brot statt Böller

Und nun bitte abstimmen:

Welches der oben gezeigten improvisierten Lieder gefällt Euch am Besten?
View Results

Guten morgen und Danke, Gott!

Danke Gott und guten Morgen

Nach der fulminanten ui.-Show gestern bin ich quasi schon im Zug nach Berlin, um dort mein Soloprogramm heute, morgen und übermorgen zu spielen. Ich denke, es gibt noch ein paar Karten, also kommt um 19:30 im Theater O-Tonart vorbei. Aber jetzt erst mal der morgendliche Videoblog, denn die überstandene Rückenoperation eines fundamentalistischen amerikanischen Kirchen-Freundes ist anscheinend ein Grund Gott dankbar zu sein und den behandelnden Doktor außer acht zu lassen. Und noch anderer Quatsch: