Kategorien
alles andere

Michael Jackson: Dr. Conrad Murray schuldig gesprochen wegen fahrlässiger Tötung

 

Dr. Conrad Murray schuldig des Mordes an Michael Jackson

Die Jury hat ihr Statement abgegeben, in einem spannenden 6-Wochen langen Gerichtsverfahren wurde soeben Dr. Conrad Murray nicht des Mordes, sondern wegen fahrlässiger Tötung an Michael Jackson schuldig gesprochen und in Handschellen aus dem Gerichtssaal geführt. Zu welcher Strafe das führt, wird am 29. November bekannt gegeben.

Schon ein komisches Rechtssystem, die USA. Warum führen sie ihn in Handschellen ab? Besteht denn Fluchtgefahr? Oder ist das, um „ätsch“ zu sagen. Die Familie von Michael Jackson, die Jackson zu dem Freak gemacht hat, der er war, ist jedenfalls happy, dass sie die Schuld auf jemand anders schieben können.

Hier der Schuldspruch der Jury:

Der Schrei in dem Video, der klingt, als ob ein Hund stirbt – das ist übrigens LaToya Jackson. Wie die Staatsanwaltschaft, die Jury überzeugen konnte, ist nicht ganz sicher, zunächst zeigten sie ein Foto des toten Michael Jackson, dann die Audioaufnahme unter Drogeneinfluss und letztendlich noch ein Foto vom toten Michael Jackson nackt.

Außerhalb des Gerichtsgebäudes feierten Verrückte, entschuldigung, Michael Jackson Fans den Schuldspruch, als ob ihn das wieder lebendig machen würde oder als ob ein Fußballspiel gewonnen wäre:

Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Michael Jackson wollte von Dr. Conrad Murray Propofol und hat es bekommen, Dr. Murray hätte nein sagen müssen. Von Mord kann man da nicht sprechen. Wie seht ihr das?


Kategorien
this interview is over!

Nein, meine Badesalze will ich nicht

 

Meine Badesalze will ich nicht

Ein unglaublicher Ausschnitt aus einer schwedischen Lokal-TV-Show, eine Kandidatin gewinnt nur einen Trotpreis, das passt ihr aber nicht und die Hackfresse versucht argumentativ, die Schuld für ihre falsche Wahl dem verblüfften Moderator zuzuschieben, der versucht ruhig und sachlich zu bleiben. Irgendwann hilft dann die Jazz-Band und setzt mit Musik ein, damit es weitergehen kann und Max dran kommt. Viel Vergnügen:


Kategorien
alles andere

Hitler war ein jüdischer Neger

 

Die BILD hat in ihrer uneingeschränkten Blödheit spekuliert, ob Hitler afrikanische Vorfahren hätte, wie neue Gen-Tests des angesehen Wissenschaftsmagazins „Daily Mail“ (ja, das war ironisch) herausgefunden haben.

Das klingt erstmal nach einer astreinen blöden unnötigen, aber immerhin harmlosen Gaga-Meldung. Die Hitler-Obsession von BILD und SPIEGEL sind ja bekannt. Daher twitterte ich:

Adolf Hitler das Baby

„Bild.de spekuliert: Kamen Hitlers Vorfahren aus Afrika? Ja, klar, die Neger sind schuld am Holocaust“

um ein wenig provokant auf den Bild-Unfug hinzuweisen. Kurz darauf fiel mir ein – Moment mal, wo kommt der Mensch denn überhaupt her?

Na klar:

„BILD spekuliert, ob Hitlers Vorfahren aus Afrika kamen. Ähm, liebe BILD, alle unsere Vorfahren kamen aus Afrika.“

So weit, so gut. Doch hinter dem Artikel steckt noch mehr. Bild schreibt als Untertitel:

„Adolf Hitler soll von Berbern und Juden abstammen!“

Ja, „soll“. Hätten die wohl gerne. Und sie kommen zum Schluss:

„Der Diktator, der den Massenmord an mehr als sechs Millionen Juden befohlen hat – könnte jüdischer Abstammung gewesen sein.“

Ist doch klar warum die das schreiben. Damit der tumbe Leser in seinem Antisemitismus mit „Die Juden waren doch selbst dran schuld“ gestärkt wird.

Der Anhaltspunkt für die Theorie ist natürlich folgender: Barrack Obama ist ja Hitler. Behaupten zumindest einige Spinner in den USA (siehe hier). Daher ist Hitler schwarz. Und außerdem, weil ja Obama, auch Kommunist und Moslem.

Somit ist Hitler sowohl Jude als auch Moslem, sowohl weiß als auch schwarz. Ein großer Friedensstifter also.

Und wieder hat die BILD einen weiteren erfolgreichen Versuch unternommen Hitler zu verharmlosen und zu verklären. Und selbstverständlich hätte es so etwas wie den Holocaust ohne Hitler nie gegeben, denn er war ja ganz alleine für Alles verantwortlich. Ja, liebe Bild, so einfach ist Deine Welt.