Kategorien
alles andere

Sitcom mit Adolf Hitler und Eva Braun in den Hauptrollen … wirklich!

 

Über Geschmack lässt sich ja streiten, aber was sich der britische TV-SEnder „Galaxy“ am 30. September 1990 gedacht hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Da wurde die erste Folge von „Heil Honey, I‘m Home!“ gezeigt, einer Sitcom, mit Hitler in der Hauptrolle. 8 Folgen waren geplant, 1 wurde nur ausgestrahlt. Direkt danach merkte man, dass das wohl keine so gute Idee war.

Jetzt verstehe ich aber nicht, warum dass erst danach bemerkt wurde. Bis eine Sitcom ausgestrahlt wird, haben da so viele Leute ihre Hände drin, die Darsteller, die Regisseure, die Autoren, die Programmverantwortlichen – kam denn niemand die Idee, dass man das ganze nochmals überdenken sollte?

Da kam einer an bei der BBC, sagte „Hey Leute, ich habe eine tolle Idee! Ich mache eine Comedy-Reihe und der Star ist der Führer!“ und alle von der BBC sagten: „Au ja!“ – Wo haben die überhaupt die Schauspieler dafür gefunden? Weit gebracht haben sie es danach jedenfalls nicht mehr, die haben nicht mal einen Wikipedia-Eintrag.

Aber während wir den Mund langsam vor Staunen wieder schließen, ein wenig zum Hintergrund – (wer gleich die umstrittene Folge sehen möchte, muss ans Ende des Beitrages scrollen) – denn die Sitcom war nicht einmal als beißende Satire oder kontrovers nachdenklich machendes Spiel über Nazis gedacht, sondern das Thema war nur eine Parodie auf die Elemente der amerikanischen Sitcoms der 50er und 60er Jahre, also schlechtes Schauspiel, leichter Dialog, Pausen für Gelächter und Auftrittsapplaus.Es wird so getan, als ob die Serie in den 50er-Jahren gedreht wurde und dann verschollen ist und jetzt wieder gefunden wurde. Und wieso dann Hitler als Star?

In „Heil Honey, I‘m Home!“ leben Adolf Hitler und Eva Braun Tür an Tür mit eine jüdischen Paar, Arny und Rosa Goldenstein. Meist geht es in der Handlung darum, wie unfähig Hitler ist, sich mit seinen Nachbarn zu verstehen. Ja, ich weiß, mir stellen sich auch die Nackenhaare auf. Aber seht selbst:



Kategorien
videoblog

Die Mutter von „How I Met Your Mother“ enthüllt!


Hier versuche ich die Mutter von „How i Met Your Mother“, der beliebten Sitcom mit Ted, Barney, Lilly, Marshall und Robin zu verraten, denn die Produzenten haben aus Versehen das Geheimnis gelüftet! Also, ihr könnt es nicht erwarten, schaut rein, die Mutter von Ted Mosby’s Kindern ist:

Und wer nichts verpassen will, abonniert meinen Youtube-Kanal!


Kategorien
guten morgen ui!

Two and a Half Men am Ende: Angus T. Jones in Christen-Sekte!

 

Guten Morgen, ui! – der tägliche Vlog – Folge 113!

Sitcom-Star verflucht Fernsehen und seinen Dreck!

Two and a half men soon without Angus T. Jones?

Nicht mehr „men, men, men, manly men“, sondern Mahna-Mahna? Was ist denn da los? Angus T. Jones der ehemalige dicke Junge aus der Serie hat genug vom Schmutz, vom Dreck von Eskapaden und ist plötzlich ein wiedergeborener Christ? Der Typ hat offensichtlich nicht viel in die Birne und fällt in die Hände von christlichen Blendern und gibt jetzt ein Statement, wie er Gott gefunden ht und blabla-Scheiße und wie verschmutzt doch TV und diese Serie ist. Na gut, damit hat er zwar Recht, aber das heißt ja nicht, dass man noch schlimmer werden muss und dummen Glauben über wissen stellen sollte. Bedeutet das das Aus der Serie, wenn ja nach dem einen Mann (Charlie Sheen) jetzt auch der halbe Mann (Angus T. Jones) weg ist? Ashton Cutcher ist ja überhapt kein Mann und Jon Cryer allein würde ich dann auch schauen. Aber das wäre eine neue Serie.


David picture under creative commons license from Rico Heil

Man picture under creative commeons license from Wikipediauser Digitalfotografie

„Guten Morgen, ui!“ ist jetzt „ui. der vlog.“ und freut sich über ein kostenloses Abo auf Youtube. Mindestens jeden Freitag ein neues Video!

Mein Youtube-Kanal (bitte abonnieren!)


Kategorien
videoblog

Big Bang Theory vs. How I Met Your Mother

 

Welche Sitcom ist besser? „Big Bang Theory“? Oder „How i Met your mother“? Mein Kommentar dazu, ein Vergleich der beiden Serien. Unter ferner liefen: Two and a half men.

Immer Montags: Der ui.-Videoblog. Bitte auch meinen Youtube-Kanal abonnieren!