Kategorien
this interview is over!

How can she slap?

 

Peinliche Reality-TV-Shows gibt es überall. Hier ein Beispiel aus Indien, das hohe Wellen schlug. Skrupellosen TV-Produzenten sind die Kandidaten ja uch hierzulande egal, es geht ja meist darum, dass das Publikum sich gerne anschaut, wie andere Menschen sich bloßstellen. Trash-TV zeigt eben dem Trash vor dem Bildschirm, dass es immer noch schlimmeren Trash gibt. Dann fühlt man sich besser.

Und gibt es etwas trashigeres als ein Mann, der eine Frau schlägt? Nun ja, gibt es, die anschließende Schlägerei inklusive des Moderators und der TV-Produzenten selbst, inklusive gerichtlichem Nachspiel und und und. Ein Juwel aus der Reihe „This Interview is over!“ wobei es eigentlich kein Interview ist.

Die Dame im Domina-Outfit spielt eine Rolle, in der sie die männlichen Kandidaten erniedrigt und demütigt und beschimpft. Als sie aber so weit geht, dem einen Kandidaten eine Ohrfeige zu geben, hat dieser zu viel und schlägt zurück. Das ist selbst den TV-Produzenten zu viel und sie schlagen zurück. Nein, sie brechen nicht ab oder so, sondern sie bilden einen Mob und schlagen af den Kandidaten ein. Lynch-Justiz sozusagen. Und ein viraler Internet-Hit, wei der Junge immer schreit „How can she slap?“.

Mein Tipp: Alle ab in den Knast. Die Frau, den Mann, die Produzenten, Redakteure und die Zuschauer. Sowie die Firmen, die in so einer Sendung Werbung buchen. Abmarsch.


Kategorien
this interview is over!

Wenn man Nazis in die Talkshow einlädt

 

Ich wollte mal wieder eine meiner Lieblings-Kolumen „This Interview ist over!“ wiederbeleben und habe mich auf die Youtube-Suche gemacht und direkt diesen älteren Ausschnitt aus der Talkshow „Geraldo Rivera“ gefunden, der seinerzeit für viel Furore sorgte. Die Folge, die seine Show letztendlich als „Trash TV“ labelte. Er lud „white supremacists„, Anti-Nazi Skinheads und schwarze und jüdische Aktivisten ein. Selbstverständlich war die Show auf Krach ausgelegt und nicht auf friedliche Lösungen. Damit aber, dass der Aktivist Roy Innis aufstehen würde und versuchen würde, den Rassisten John Metzger würgen würde, hatte keiner gerechnet und es war auch keiner vorbereitet. Außer die Horde Skinheads die daraufhin das Studio stürmten, losschlugen und Stühle schmissen. Letzten Endes verteilte Rivera auch ein paar Schläge und kam mit einer gebrochenen Nase davon: