Gute Nacht, John Boy

\/\/°4: Du musst mir helfen.
uiuiui7: auch das noch
\/\/°4: Johnboy kann man nicht in eine der klassischen Schubladen stecken. Blödsinn, wir sind die Schublade.
\/\/°4: Wie übersetzt man das?
\/\/°4: „You can’t pigeonehole Johnboy.“ Ist das richtig?
\/\/°4: Aber wie geht’s dann weiter?
uiuiui7: pidgeonhole?
uiuiui7: we are pidgeons?
uiuiui7: lol
\/\/°4: Oder auch „we are the onholes“.
\/\/°4: Was auch ein guter Songtitel wäre.
uiuiui7: onholes?
\/\/°4: Mit der Melodie von „we are the world“
uiuiui7: wieso kann man euch nicht in eine der klassischen Schubladen stecken?
uiuiui7: Ihr seid eine klassische Rockband.
\/\/°4: Jo, das wird dann ja auch revidiert. Voll gewitzt.
uiuiui7: You can’t pidgeonhole Johnboy! We are pidgeons!
\/\/°4: Ich mail dir mal den ganzen Text
uiuiui7: oh je.
\/\/°4: http://www.bandsimsaarland.de/johnboy.php
\/\/°4: oder so
uiuiui7: da klick ich jetzt nicht drauf
\/\/°4: oh doch
\/\/°4: Warum können die schwülen engländär nicht einfach auch von drawern sprechen, wie alle vernünftigen Menschen?
\/\/°4: ich scheiße ihnen einen dicken aufen auf den kopf
uiuiui7: was?
\/\/°4: Das war ein Zitat.
\/\/°4: Rafft man das, wenn ich sage „you can’t peg Johnboy to a classical genre“ und dann „we are the peg“
uiuiui7: man man man
uiuiui7: aufhören das ist ja grausam!
uiuiui7: Du kannst doch nicht einfach eine Redewendung übersetzen!
uiuiui7: The morning hours have gold in the mouth!
\/\/°4: Wenn ich das täte, würd ich „you can’t put Johnboy to a classical drawer“ schreiben.
uiuiui7: into
uiuiui7: nicht to
\/\/°4: stimmt
uiuiui7: was ist überhaupt eine klassische Schublade?
\/\/°4: Mit vielen Schnörkeln. Weder gotisch noch avantgardistisch.
\/\/°4: Ach, die Engländer können mich jetzt mal.
uiuiui7: Was ist mit den Amerikanern?
\/\/°4: Die erst recht.
\/\/°4: Dann guck wenigstens, ob das syntaktisch korrekt ist:
\/\/°4: Johnboy are blackjack and hookers. Droning v8-motors, rallye-stripes and 500 PS only in one finger of the guitarist. Johnboy are, about what tenacious d. sings „It doesn’t matter if it is good, it only matters if it rocks. The main thing that we do is to rock your socks off!“.
„As a classical powertrio, johnboy rocks, that …(not translatable)“ the magazin „gitarre&bass“ guesses, and that’s what we guess to.
So don’t stand in a semicircle arround stage and fold your arms, but come in front and move your ass, cause that’s what we do to.

uiuiui7: „Johnboy are blackjack and hookers.“
uiuiui7: was soll das denn heißen?
uiuiui7: Ihr seid Nutten?
\/\/°4: Genau. Das ist ne Redewendung.
uiuiui7: ich kann jetzt nicht. Heute Abend oder später vielleicht. Sorry.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

Kommentar verfassen