5 Freunde kriegen auf die Fresse

Gestern war ich alleine im Kino. Das heißt nicht, dass ich keine Begleitung oder Freunde dabei hatte – das ist ja nicht neu, sondern, dass ich wirklich alleine in dem 200-sitzigen Kinosaal war. Ich schaute mir „Kill Bill“ an. Den ersten. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum das Kino ansonsten leer war. Dachte ich zumindest, aber kurz nach Beginn des Films kamen noch 5 angetrunkene Freunde mit Bierflaschen herein, die sich in die letzte Reihe verzogen, und mit grandiosen Witzen den Film genossen.

Ein Beispiel: Ein Lied, in dem die Sängerin ständig „Bang-Bang“ ruft, läuft. Dazu die 5 Freunde: „hö, hö, Gang Bang!“

Oder, einem Schwertkämpfer wird der Kopf abgehackt. Dazu die 5 Freunde: „hö, hö, boah, ey, Kopf ab! Krass, voll viel Blut, boah, geil“

Der Film selbst war ganz nett, nichts besonderes, coole Charaktere. Ich kann weder die Leute verstehen, die denn Film bis ins Höchste loben, noch die, die ihn total verreißen. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist dass Uma Thurman total hässliche Zehen hat.

Nach dem Film ging ich auf die Toilette und hörte aus der Kabine folgende Konversation zweier der 5 Freunde (ob das jetzt grammatikalisch richtig ist, weiß ich nicht, aber die 5 Freunde hätten es auch nicht gewusst).

Freund 1: „Matt! Matt!“
Matt: „Was ist?“
Freund 1: „Komma her!“
Matt: „Was denn los?“
Freund 1: „Halt mal.“

Ich hoffe nur, die Szene lief gewaltig anders ab, als ich sie mir in meinem Hirn gerade ausmalte.

Außerhalb des Kinos habe ich mich dann für die dummen Sprüche im Kino gerächt und die 5 Freunde, sowie alle, die ihnen zu Hilfe eilten, mit ein paar Kung-Fu-Tritten gekonnt umgebracht.

Übrigens, wenn ich bei Rot über die Ampel gehe, fühle ich mich genauso cool wie jede Rolle in einem Tarantino-Film.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

Ein Gedanke zu „5 Freunde kriegen auf die Fresse

Kommentar verfassen