Dummdeutsche

Die Meldung flatterte gerade auf meinen Schreibtisch:

Nur 60 Prozent der Deutschen haben noch Vertrauen in die Demokratie der Bundesrepublik. Das geht aus repräsentativen Umfrage des Instituts für Marktforschung im Auftrag der „Leipziger Volkszeitung“ hervor. Während in Westdeutschland noch 64 Prozent der Menschen an das Funktionieren der Demokratie glauben, sind es im Osten nur 44 Prozent.

Gut, dann eben nicht. Wer kein Vertrauen in die Demokratie setzt, hat Demokartie nicht verdient. Also mein Vorschlag: Den 40 Prozent Westdeutschen und 56 Prozent Ostdeutschen das Wahlrecht aberkennen und uns mal machen lassen. Aber dann nicht meckern und jammern!

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. die deutschen werden sich wohl eher darüber ärgern dass sie nicht mehr jammern dürfen als dass sie sich übers verlorene wahlrecht grämen… =/

  2. Demokratie ist überbewertet. Die überlässt der Dummheit viel zu viel Handlungsmacht.
    Ich bin für eine elitäre Führungskaste, die von einem Computer auserwählt wird.
    Oder besser noch für eine komplett von einem Computer ausgeführte Monarchie.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.