Mann mit 50 Schildkröten in der Hose an Grenze gestoppt!

auffbteilen

Schildkröte

Wahre Geschichte, Sachen gibt’s:

Kai Xu, 26 Jahre alt aus Kanada, musste vor Gericht erscheinen, denn er hatte Schildkröten über die Grenze geschmuggelt. Was daraus allerdings erst eine nachrichtenwürdige Meldung machte, war die Art, wie und wo er die Schildkröten versteckte. Klingt nämlich nach einem spannenden Fall. Denn Zollbeamte wurden aufmerksam auf ein Paket mit der Beschreibung “Lebende Fische, kühl aufbewahren”, welches an Xu adressiert war, also lauerten sie ihm auf, als er es bei der Post abholte. Was er auch tat und prompt mit dem Paket in der öffentlichen Toilette verschwand.

Er kam allerdings ohne das Paket wieder raus. Und versuchte dann, die Grenze zu passieren, wo er natürlich angehalten wurde. Oder so ähnlich. Jedenfalls wurde er mit einer Tüte mit den Zutatetn Baggypants, eine Schere und Ductape oder Gaffaband oder Panzertape, jedenfalls das Zeuch, was immer für alles hilft, gesehen und kurz darauf mit nichts, außer einer Schere.

Die Zollbeamten namen Notiz von komisch geformten Dellen an seinen Beinen und man fand heraus, dass er dort 50 Schildkröten versteckte, genauer gesagt, klebte er 41 an seine Beine und 10 weitere “zwischen seine Beine”… was auch immer das bedeutet.

Aber so etwas scheint etwas gar nicht so selten, wenn man bedenkt, dass für solche Schildkröten bis zu $ 1500 Dollar bezahlt werden.

Also, was lernen wir daraus? Versteckt Eure Kröten woanders.

auffbteilen

Das schockierende Video: Pole am kanadischen Flughafen zu Tode getasert

Die Meldung bei spOn hatte ich schon fast überlesen, schließlich hört man immer mehr von verheerenden Folgen bei Tasereinsätzen und von brutaler Polizeigewalt – allerdings in Amerika. Da werden die Taser gerne und übertrieben und meist völlig unnötig eingesetzt. in Kanada hätte man gedacht, dass die Polizisten dort besonnener vorgehene, über Kanada hört man ja nur Gutes. Doch gerade eben habe ich das ungekürzte Video des ganzen Einsatzes bei Youtube entdeckt. Der arme Mann war also 10 Stunden auf dem Flughafen herumgeiirt, vollkommen verwirrt, kam nicht zurecht, bekam keine Hilfe und dann das hier:

[random_content]

Video dauert 10 Minuten, zuerst versuchen die Fluggäste den Mann zu beruhigen, kommen aber nicht wirklich weiter, obwohl sie schon erkannt haben, dass der Typ wahrscheinlich russisch sprechen kann. Von den Polizisten konnte das keiner, aber die Sprache des Tasers ist ja international.

Justin Bieber kennt Europa nicht – dummer Junge!

Justin Bieber ist dumm

Ou ha – Justin Bieber – Fail! -, der ja schon in Australien nicht wusste, was “german” ist (siehe weiter unten), hat wieder mal einen Beweis seiner Intelligenz erbracht. Er war zu Gast bei David Letterman und erzählte ihm wie toll es doch sei, dass er schon fast überall war. Als Letterman in aufforderte ein paar Länder zu nennen, in denen er bereits auftrat, meinte Bieber, er glaube, er sei schon auf fast jedem Kontinent gewesen. Letterman nutzte natürlich die Chance, um ihn zu fragen, wie viele Kontinente es denn gäbe und wie sie heißen.

[random]

Auf Europa und auch Australien kam er überhaupt nicht, stattdessen hält er den Nordpol und Kanada für einen Kontinent. Runter von der Bühne, bitte und zurück in die Schule!

Ich weiß, es ist auch dumm, im digitalen Zeitalter, einen Fernsehbildschirm abzufilmen und es dann auf youtube hochzuladen, aber manche Amerikaner wissen halt keinen besseren Weg.

Und als Zugabe, hier nochmal der Clip, wo Justin Bieber sein volle Ignoranz zeigt:

Justin Bieber doesn’t know what german is