Dschungelcamp Skandal! Es stinkt!

„Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ – kann man noch tiefer sinken (na ja höchstens der Bachelor, von Frauen für Geld…) – RTL befleckt sich mit Trash-TV, Ekel und Schande.

[random]

Was mir an diesem Demütigungs-TV stinkt und warum ich das Dschungelcamp nicht sehen möchte.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

8 Gedanken zu „Dschungelcamp Skandal! Es stinkt!

  1. Ich finde, es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen sich lustig machen und demütigen.
    Ansonsten stimm ich dir zu. Ganz schön traurige Veranstaltung.
    Nur ob die beiden Moderatoren auch arme Hunde sind… da hab ich noch gewisse Zweifel.

  2. @Bea: Dafür braucht man aber nicht den Fernseher zu verschenken. Bewusst auswählen geht doch auch. Ab- und zu läuft ja auch mal was Gutes im TV, z. B. Donnerstags abends NightWash auf EinsFestival, der Satire Gipfel mit Dieter Nuhr oder ähnliches guck ich ganz gerne. So Sachen wie Dschungelcamp oder die tausende von Castings-Shows ignoriere ich allerdings konsequent. Reicht schon, wenn mir ständig davon berichtet wird, z. B. auf der Arbeit.

  3. Kann ich nicht bestätigen. Ich als Fan. Es ist ein genialer Spiegel unserer Mediengesellschaft und nutz geschickt menschliche Schwächen aus, mit denen sonst „ernsthaft“ sehr viel Geld verdient wird. Jemand, der das Dschungelcamp grundsätzlich ablehnt, hat aus meiner Sicht die Mechanismen der Massenmedien nicht richtig kapiert …

  4. @Dschungelstar:

    Nun ja, mit dem Dschungelcamp verdient RTL doch sehr viel Geld. Und gerade wenn man die Mechanismen der Massenmedien kapiert, muss man kein Fan sein.

    Und vielleicht ist es doch besser, menschliche Schwächen nicht auszunutzen. Warum soll man denn so böse sein?

Kommentar verfassen