Im wahren Leben gescheitert

Verdammt, ich bin gescheitert. Nach meinem Schiffseinsatz habe ich gerade zum ersten Mal wieder in meiner Wohnung in Köln genächtigt. Ganz auf mich allein gestellt, wollte ich mir heute morgen einen Kaffee machen, denn ohne Kaffee morgens wird mein Tag nichts.

Ich dachte eigentlich, gut vorbereitet gewesen zu sein, habe gestern extra den teuren Espresso beim italienischen Spezialitätenladen gekauft und dies Espressokanne, die man auf die Herdplatte stellt, gereinigt.

Alles schien sein guten Lauf zu nehmen, das Wasser drückte sich ordnungsgemäß durch den Kaffee nach oben, und der Kaffee schien schön schwarz. Ich nahm einen Schluck, bäh – es schmeckte wie bittere Blumenerde, ungenießbar! Ich wollte es nicht glauben, suchte nach dem Grund, fand keinen, hatte auch keine andere Möglichkeit irgendetwas zu organisieren, mir im Laden einen Kaffee zu kaufen, oder um Rat zu fragen, denn es ist ja Feiertag. Also nahm ich noch einen Schluck, aber das war tödlicher als Arsen.

Jetzt hänge ich hier. Hilfe!

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

Kommentar verfassen