Einzelgespräche

uiuiui7: jaja
\/\/°4: Alter fuchs
uiuiui7: als ich vom zahnarzt kam
uiuiui7: der mir übrigens sagte, dass ich karies habe
uiuiui7: fand ich einen zettel vom paketdienst (nicht der post) im briefkasten
uiuiui7: ich sei um 10 uhr nicht dagewesen und da wollten die was zustellen.
uiuiui7: ich war aber um 10 uhr da. bei mir hat niemand geklingelt.
uiuiui7: aber irgendwo muss der ja geklingelt haben, sonst wäre der nicht reingekommen, um meinen zettel in den briefkasten zu werfen.
uiuiui7: vielleicht hat ihn einer meiner 99 nachbarn reingelassen.
uiuiui7: warum hat er dann aber nicht das paket bei einem der 99 nachbarn gelassen?
uiuiui7: nein, er hat auf den zettel geschrieben, ich könne es im arcor-laden an der bonner str. abholen.
uiuiui7: also schlappe ich zum arcorladen und halte dem typen den zettel hin.
uiuiui7: der sagt mir aber, dass ich das aber erst ab 18 uhr abholen könne oder morgen, denn der fahrer sei noch unterwegs.
uiuiui7: da sag ich ihm: „das sollte man auf den zettel vielleicht draufschreiben“, da sagt er, „ja.“
uiuiui7: dann erzähl ich ihm die ganze geschichte, die ich dir erzählt habe und er sagt: „da kann ich jetzt nichts zu sagen.“

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Ein Gedanke zu „Einzelgespräche

  1. Scheint ganz große Mode, zur Zeit, zu sein sowas. Mir gings heute auch so. Die denken sich wohl, na wenn man schon nich streiken kann, kann mans den Kunden ja einfach möglichst schwer machen.
    Jedenfalls hatte ich eine hübschen Zettel im Briefkasten wo drauf steht ich wäre um 14 Uhr nich da gewesen, ich war aber da. Da kriegt man richtige Sinnkriesen… denken die auch da mal drann?

Kommentar verfassen