Es regnet

Eines Tages musste ich schnell zum Bahnhof um den Zug zu einem Auftritt zu bekommen und da ich ziemlich erkältet war und es anfing noch ziemlicher zu regnen rief ich bei dem Kölner Taxiruf 19 410 an, um ein Taxi zu bestellen, ging vor die Haustür und wartete. Und wartete und wartete. Nach 10 Minuten reif ich nochmals an, um mich nach dem Verbleib des Taxis zu erkundigen. Die Frau aus der Zentrale schimpfte mich daraufhin an! Ich sei noch nicht vermittelt, und dass es eben dauere und: „Es regnet!“ herrschte sie mich an.

„Ich weiß, deswegen bestelle ich ja ein Taxi!“ kläffte ich zurück. Normalerweise sind die Leute bei 19 410 nämlich sehr freundlich und beschimpfen einen nicht, wenn man ihnen Umsatz macht. Ich teilte ihr mit, dass eine Straße weiter, am Chlodwigplatz ja sogar ein Taxistand sei, da könne es doch nicht so lange dauern ein Taxi rüber zu schicken.

Doch die Frau in der Zentrale entgegnete wieder: „Ja aber es regnet!“

Ich sagte Ihr: „Dann schicken Sie mir halt ein überdachtes Taxi.“

Flattr this!

3 Gedanken zu „Es regnet

      1. Gern gescheh’n. „wasserfest“ oder „wasserunlöslich“ statt „überdacht“ wären auch noch Möglichkeiten. Kann natürlich sein, dass dafür ein Aufschlag nach der Taxigebührenordnung fällig wird. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.