Jedes Jahr gibt es einen Jahresrückblick

Musik und Text sind im Moment der Aufnahme komplett improvisiert.

14 Kommentare

  1. tobias

    hab ich mir doch tatsächlich ganz angeschaut 😉
    gute laune ist viel wert

  2. Zic Morley

    Der Clip war wieder mal sehr erheiternd :-D.
    Warum bringst du keine DVD oder CD raus? Die würde sich bestimmt gut vermarkten

  3. Bine

    Endlich siehst du es ein 😉 Selbstironie verbunden mit höchstem Unterhaltungswert: Was ein schöner Freitag!

  4. ui.

    @Zic: Klar, wenn Du mir dabei hifst und mir sagst, wie das geht?

    @Bine: Was sehe ich ein?

  5. Zic Morley

    @Ui:

    Hm… ich stelle es mir so vor:
    Da du es eigenhändig Produziert hast ist es keine Raubkopie.
    Also brennst du es einfach auf CDs oder DVDs, erstellst ein nettes Cover, welches du draufklebst, käufst ein paar CD-Hüllen (in die du natürlich auch ein Cover einfügst; vielleicht das Ui-Logo?) und stellst die CD einfach nach deinen Auftritten zum Verkauf hin – oder bietest es in deinem Ui-Shop an.
    Ich würde schonmal eine nehmen 🙂

    Ich denke, da du auch Tassen und Unterwäsche hinbekommst ist eine CD gar kein Problem für dich

  6. ui.

    Wahnsinn, geile Idee, ich werde reich.

  7. Bine

    @ui: dass du alt und vergesslich wirst…

  8. Zic Morley

    @Ui:

    Na dann los – worauf wartest du noch :-).
    Aber vergiss nicht, wenn du reich bist und auf Welttournee gehst mir einen Dankessong zu schreiben 😉

  9. ui.

    Man wird nicht reich mit selbstgebrannten CDs, die man nur bei Auftritten verkauft.

  10. Zic Morley

    Egal – der Wille zählt.
    Außerdem kann es ja sein, dass du irgendwannn ziemlich berühmt wirst – schließlich kommst du ja viel rum

  11. ui.

    Tu ich das?

    Und wenn ich dann berühmt bin, dann sollte ich meine Lieder auf CDs brennen und nach Auftritten verkaufen?

  12. Zic Morley

    Zumindest weiter als ich – schließlich ist die AIDA ja viel unterwegs (sollte sie zumindest).
    Neee, wenn du dann richtig berühmt bist hast du schon nen Plattenvertrag oder so in der Tasche und die Studios machen das für dich :-). Aber für den Anfang zählt noch die gute Handarbeit

  13. teufel

    So hat eine bestimmte Großfamilie damals auch angefangen. Sie haben nachts in ihrem Bus Kassetten überspielt und sie dann auf der Straße verkauft. Und aus ein paar Mark sind dann irgendwann Millionen geworden.;-)

  14. ui.

    @Zic: Okay – kaufst Du die erste? btw, die AIDa ist kein Bazar, da kann ich mich nicht einfach hinstellen und non-AIDA-Zeugs verkaufen.

    @teufel: Das behaupten sie zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 uiuiuiuiuiuiui.de

Theme von Anders NorénHoch ↑