Holy crap, it’s me in the tub!

  Here it is, time for „hello, germany“ on the road again. Follow me around, this time in Saarbrücken, you get to learn what Saarbrücken is, why I’m there, what 4 different types of comedy gigs there are for a professional comedian in Germany and in the end, I’m showing you everything while I’m relaxing […]

ui. on the road allein im Kino

  Auch mal ein Erlebnis, ein ganzes Kino für sich alleine zu haben, yeah! Das war eine spontane Idee nach der Show noch ins Kino zu gehen – in Berlin gibt es auch Sonntags um Viertel nach elf Filme – yay! Die Dame an der Kasse kicherte und meinte „ich sei der einzige“ … „I […]

Wie man die Guten von den Bösen unterscheidet

  Gut oder Böse – gleich erkannt: ui. on the road in Berlin ui. on the road, noch immer in Berlin. Heute erzähle ich, wie ich nach einem ereignisreichen Tag noch Hunger hatte und einen guten Menschen kennenlernte. Ich freue mich auf Kommentare, eure Fragen und Vorschläge und Wünsche, wenn ihr auf „Daumen hoch“ klickt […]

Berlin Kookaburra Comedy Club, da war ich!

ACHTUNG: Da war ich – die Auftritte waren letzte Woche – ihr habt sie leder verpasst 🙂 Berlin! Berlin! Ich bin in Berlin! „ui on the road“ meldet sich aus Berlin – gerade angekommen im Kookaburra Comedy Club, wo ich von Do. – So. 25. April bis 27. April spiele. Alle Infos: https://manuelwolff.de — Ich […]

Gefangen in London – ui. on the road Aufholjagd

  Ich war in London gefangen, weil der Eurostar nicht fuhr … aber seht selbst: Das hier ist Teil meiner Aufholjagd, viele meiner Youtube-Videos habe ich noch nicht im Blog gepostet (und manche werde ich auch nicht posten). Wenn ihr immer up to date sein wollt, müsst ihr regelmäßig meinen Youtube-Kanal anschauen (am besten abonieren!) […]

Tarantino an der Tankstelle

  ui. on the road meldet sich aus dem Hotelzimmer in Wilhelmshaven! ui.- on the road …. Ich bin wieder unterwegs zu Auftritten die Tage, daher nur diese Kurzform – ich melde mich aus Wihelmshaven und erzähle von der Schwierigkeit, dort Abends Getränke zu bekommen, so dass ich zum Bayrischen Tankstellenwärter musste, der von Quentin […]