Wie ersetze ich mich in den Schlaf?

zur Erklärung.

Frage: „wie ersetze ich mich in den schlaf?“

Antwort: Du hast Dich vertippt. Das heißt „Wie ersetze ich mich im Schlaf?“ Ich wäre auch manchmal gerne ein Anderer.

[random_content]

Oder meintest Du „Wie versetze ich mich in den Schlaf?“ Das ist in der Tat manchmal schwierig. Ein guter Tipp ist, Musik anzustellen und zwar so leise, dass man sich vollkommen drauf konzentrieren muss, ihr zuzuhören. Wenn die Musik dann nicht gerade die Aufregendste ist, schläft man ziemlich schnell ein.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

19 Gedanken zu „Wie ersetze ich mich in den Schlaf?

  1. „Sich in den Schlaf ersetzen“ – das klingt ja mystisch… Man ersetzt sein eigenes Wesen im schlaffenden Zustande durch das Wesen des Schlafes, und wandert – wieder erwacht – dem Traume gleich – durch die wache Welt.

  2. @Ui

    Es ist nachgewiesen, dass man im Schlaf merkt, wenn etwa heller als gewöhnlich in der Nähe ist. Mondlicht ist bei Vollmond leicht höher als in anderen Nächten. Und wenn dieses durch die Rollos oder Rolladenschlitze scheint bemerken wir es unbewusst. Angeblich soll es irgendein warninstinkt sein oder so, welche unsere Affenmenschen-Vorfahren hatten und wir irgendwie nicht ganz verloren haben. Und das führt bei manchen Leute dazu wach bleiben zu wollen ohne einen bewusten Grund zu haben.

  3. Du weißt ja, dass für den Beweis, dass solche übernatürlichen Phänomene existieren und unter textbedingungen geprüft werden können, man sich 1 Million Dollar schnappen kann. Hat noch nie geklappt.

    Der einzige Grund, dass Du schlechter schläfst, könnte sei, dass es draußen heller ist.

    Wie sollte denn die Mondphase Deinen Schlaf beeinflussen?

  4. Zic, es ist vielleicht nachgewiesen, dass man bei Licht schlechter schläft als im Dunkeln, aber es ist nicht nachgewiesen dass Vollmond irgendeine Auswirkung auf die Schlafgewohnheiten hat. Es wurde auch nicht nachgewiesen, dass dem nicht so ist, aber es gilt wie immer „You can’t prove a negative.“

  5. @Frank
    Nein, hab ich spontan erfunden 😉

    @diskussion
    mir passierts einmal im Monat, daß ich nicht schlafen kann. Komme dann morgens gerädert und oft ohne großen Schlaf aus dem Bett…
    Meistens zu Vollmond, Zufall?

  6. @diskussion: Meint ihr ehrlich, dass ui. der richtige Ort ist, um darüber zu diskutieren, was der Vollmond mit SChlaflosigkeit zu tun hat? Macht Euch bitte nicht lächerlich.

  7. Wer weiss, vielleicht ist da etwas dran? Ich meine, nichts Übernatürliches. Denn Ebbe und Flut werden auch von Mond beeinflusst, und das ist weder übernatürlich, noch esoterisch. Und der Mensch ist an sich komplexer, als Wasserströme (so hoffe ich zumindest). Nicht, dass ich dran glaube, aber leugnen möchte es auch nicht 🙂

Kommentar verfassen