Ort des Grauens: Der Bahnhof von Schnaittach

Ich hatte einen Auftritt im ansonsten recht ansehnlichen fränkischen Dorf Schnaittach. Der erste Eindruck, den man bei Ankunft mit dem Zug bekommt, ist allerdings eher abschreckend und das ist untertrieben. Hier ist der Bahnhof von Schnaittach, ein Ort des Grauens:

der bahnhof von schnaittach 1

der bahnhof von schnaittach 2

der bahnhof von schnaittach 3

der bahnhof von schnaittach 3a

der bahnhof von schnaittach 4

der bahnhof von schnaittach 5

der bahnhof von schnaittach 6

der bahnhof von schnaittach 7

der bahnhof von schnaittach 8

der bahnhof von schnaittach 9

gruselig!

7 Kommentare

  1. Danny

    Halten da Geisterzüge?

  2. ui.

    Nee, die halten da icht, man muss bei voller Fahrt abspringen.

  3. Thorsten

    Es gibt halt überall ein bischen Brandenburg.
    Schade um die schönene Bauten, da weint jedesmal mein Herz, wenn ich solche Bahnhöfe sehe.

  4. aristokitten

    Erinnert ein wenig an die Eröffnungsszene von „Spiel mir das Lied vom Tod“… Also, wenn der 1978 in Sachsen gespielt hätte, hätte das Set genau so ausgesehen.

  5. ui.

    Wieso Sachsen?

  6. aristokitten

    Na, weil es eben aussieht wie ein Bahnhof in Sachsen 1978.

  7. ui.

    Da war ich gerade 4 Jahre alt. Hab ich noch nie gesehen. Hast Du Fotos?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 uiuiuiuiuiuiui.de

Theme von Anders NorénHoch ↑