Deutsches Fernsehen: Ich nehme dieses Programm nicht an (Leck mich, Fernsehpreis)

Wenn dieselben Leute, die Promi-BB moderieren, den deutschen Fernsehpreis moderieren, hat er auch denselben Wert.

Wenn es eine Kategorie „beste Doku/Dokutainment“ gibt und dann so etwas wie „Berlin Tag & Nacht“ nominiert ist, was weder „Doku“ noch „Dokutainment“ ist, ist das eine Beleidiigung an jeden, der Dokumentationen macht und beweist, in was für einen desaströsen Zustand die deutsche Fernsehlandschaft ist.

Wenn Reich-Ranicki vor Jahren den Preis abgelehnt hat, eben wegen dieser Zustände, und dann im Fernsehgedächtnis nur noch als „Ich nehme diesen Preis nicht an“ sagende Witzfigur bestehen bleibt, dann sollte man das deutsche Fernsehen vielleicht komplett abschaffen und nicht weiterhin eingebildete Affen sich gegenseitig unsinnige Trophäen überreichen lassen.

Die sollen lieber mal realisieren, was für bescheidene und beschränkte Kackvögel sie sind.

Ich nehme dieses Programm nicht an.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

2 Gedanken zu „Deutsches Fernsehen: Ich nehme dieses Programm nicht an (Leck mich, Fernsehpreis)

  1. Also wenn sie für solche sendungen oder was auch immer es sein mag einen Preis vergeben dann kann ich mir echt nur noch an den kopf fassen. Das hat doch gar keinen Wert. Und bei einer Doku lernt man doch etwas, aber was soll man bitte bei Berlin Tag&Nacht lernen? Wie man sich richtig anschreiht.

  2. Du hast absolut Recht. Diese Preisverleiung ist so überflüssig, wie dass was dort nominiert wurde. Immerhin hat Berlin Tag und Nacht nichts gewonnen.

Kommentar verfassen