Du bist Komiker? Erzähl doch mal was Lustiges!

Das ist der Satz, den jeder Comedian privat sehr ungerne hört. Aber sehr oft hört. Jeder Entertainer wird im Small Talk immer mal von jemand gefragt, mal was vorzumachen. Die meinen es ja gar nicht böse, sondern nur nett, aber – das was wir auf der Bühne machen ist unser Job. Wenn sich jemand als Maurer vorstellt, bitte ich ihn ja auch nicht, mal kurz ne Mauer zu bauen.

Jedenfalls war Sammy Davis Jr. mal zu Besuch bei Archie Bunker und dieser hatte genau diese Bitte (um Minute 1 herum):

Wer Archie Bunker nicht kennt, das ist verzeihlich. Das war ungefähr das amerikanische Pendant zu Ekel Alfred. Eine sehr populäre Sitcom der 70er Jahre, die Kultstatus erreichte, damals ähnlich wie „Friends“ oder „seinfeld“. Wer Sammy Davis Jr. nicht kennt, dem sei allerdings nicht verziehen.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

12 Gedanken zu „Du bist Komiker? Erzähl doch mal was Lustiges!

  1. Der Satz ist warscheinlich genauso beliebt wie die Frage nach dem Lieblingswitz. War ganz schön anstrengend für mich ein amerikanisches Video zu sehen, da ich nur auf Schulenglischkenntnisse zurückgreifen kann. Hab drei Durchgänge gebraucht, bis ich einigermaßen mitlachen konnte. Ich hätte mir da Untertitel gewünscht. Da ich noch nie in Amerika war, kannte ich weder Sammy Davis Jr. noch Archie Bunker, das Video ist aber ganz witzig.

  2. Das mit Sammy Davis Jr. kann ich nicht verzeihen. Nur weil man noch nie in Amerika war, das reicht nicht als Ausrede. Schlißelich kennst Du bestimmt auch Frank Sinata, Bill Cosby oder Madonna…?

  3. hmmm, so einfach scheint das nicht zu sein:

    Die Biene Maja ist die Hauptfigur in zwei Anfang des 20. Jahrhunderts erschienenen Romanen des deutschen Schriftstellers Waldemar Bonsels (1880–1952) und in einer ab 1975 produzierten japanischen Zeichentrickserie.

    Waldemar Bonsels war in den 1920er-Jahren einer der meistgelesenen deutschen Schriftsteller. In seinen Büchern Die Biene Maja und ihre Abenteuer (Erstveröffentlichung 1912) und Himmelsvolk (Erstveröffentlichung 1915) verarbeitete er seine Kindheitserlebnisse in der freien Natur rund um den Bredenbeker Teich in Ahrensburg.

    Die Trickfilmumsetzung der literarischen Vorlage geht auf die Initiative von Josef Göhlen zurück, den damaligen Leiter des Kinder- und Jugendprogramms des ZDF, der zuvor schon den Anstoß für die Umsetzung der Serie Wickie und die starken Männer gegeben hatte.

    Zusammen mit dem US-Zeichner Marty Murphy, einem Mitarbeiter der Hanna-Barbera-Studios, entwarf Göhlen bereits beim ersten gemeinsamen Treffen in den USA[1] die Figuren und Drehbücher für die erste japanisch-deutsch-österreichische Koproduktion. Die auf deutsch Die Biene Maja genannte Serie wurde ab 1975 vom japanischen Trickstudio Zuiyo Enterprise (später in Nippon Animation umbenannt) als Anime „Die Abenteuer der Honigbiene Maja“ (jap. ??????????, mitsubachi m?ya no b?ken) in zwei Staffeln mit je 52 Episoden produziert. Regisseur war Hiroshi Sait?, der zuvor bei Wickie und die starken Männer und danach bei Pinocchio Regie führte.

    Danke, Wiki.

    Apropos: Wusstet Ihr, dass Wickie gar kein Mädchen ist? Das hat an den Festen meines Frauenbildes gerüttelt, als ich das vor ca. 10 Jahren erfahren hab. Die Heldin meiner Kindheit – ein Kerl! Oh weh!

  4. @ui: Ok, manche Stars aus Amerika sind sogar mir bekannt. Wobei ich mit die drei auch nicht so viel anfangen kann. Ich gebe zu, die Bill Cosby Show hab ich auch nicht oft geschaut.

    Bitte, lieber Manuel verzeih es mir trotzdem, dass ich Sammy Davis Jr. nicht kannte. Wie soll ich denn damit leben, wenn Du von mir enttäuscht bist? Hey, ich kann halt noch viel von Dir lernen!

  5. Ach! Ich hab mich ja vertippt! Ich wollte natürlich Dean Martin schreiben 🙂 Vielen Dank Katrin für so viel Info. Als ich rausfand, dass Wickie kein Mädchen ist hat die Serie endlich in meinem Kopf mehr Sinn ergeben. Da gabs doch dieses kleine Mädchen die voll verknallt war in Wickie und das hat einfach bei mir als Kind nicht funktioniert. Jetzt fänd ich es sogar gut. Ey zwei Lesben in ner Kindersendung können nur zur Aufklärung beitragen 😉

  6. LOL na, ob das schon mal vorkam, dass jemand Dean Martin mit der Biene Maja verwechselt hat?

    … und ausserdem, so ein kleiner Funke Hoffnung bleibt ja nach wie vor, dass Wickie vielleicht ja doch ein verkleidetes Mädchen war, oder? offenbar ein lesbisches 😉

    @Carmen. Sag das besser nicht so laut, sonst musst die nächsten Tage bei YouTube nachsitzen. Wobei… es gibt schlimmeres 😉

  7. @ui: Du hast mir noch immer nicht gesagt, ob Du mir meine Unkenntnisse doch noch verzeihst. Bitte sag, dass alles gut ist. Ich werde sonst nie mehr ruhig in den Schlaf kommen und nur noch You Tube Videos schauen um meine Wissenslücken zu füllen! 🙂

Kommentar verfassen