Eine Meldung und Ihre Geschichte

Colombo (AFP) – Ein Armeehubschrauber hat den wohl prominentesten deutschen Sri-Lanka-Urlauber aus misslicher Lage gerettet: Nachdem er zwei Tage im Flutkatastrophen-Gebiet um die Küstenstadt Galle festgesessen hatte, bestieg Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) einen Helikopter der srilankischen Luftwaffe und ließ sich auf die Luftwaffenbasis Katukurunda ausfliegen.

Das verheerende Seebeben wurde ausgelöst, als der Altbundeskanzler in seinem Luxus-Ressort vom 3 Meter Brett in den indischen Ozean sprang.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.