Geistreiche Konversationen für jedermann

Manche Leute müssen ein echt langweiliges Leben haben. Ich überhörte eine Konversation zwischen zwei Teenagermädchen in der S-Bahn:

„Neulich habe ich mir beim Bäcker ein Franzbrötchen gekauft mit Kürbiskernen!“
„echt?“
„ja.“
„Und das hat geschmeckt?“
„ja.“
„echt?“
„ja.“
„Ich mag Mohnkuchen.“

6 Kommentare

  1. Axel

    Klugscheißalarm!

    deutsch:
    „überhören“:
    nicht hören; nicht befolgen

    englisch:
    „overhear“:
    aufschnappen, zufällig hören

  2. danimateur

    ich dachte du liebst mohnbrötchen? ja schon, aber ich hab da was am zahnfleisch….

  3. ui.

    Verdammt, das machen meine 4 Jahre im englischsprachigen Ausland. Wie heisst es denn richtig auf deutsch, Klugscheißer?

  4. WildEnte

    na „aufschnappen“ halt, wie der Herr Klugscheisser doch sagte.

    In der New Yorker U-Bahn hört man ab und an Konversationen der Art

    „And then I was, like, you know, like, but TOTALLY you know, and then he was like, ‚aha‘, and I was going, you know, like….“ ohne dass zu irgendeinem Zeitpunkt klar wird ob der Sprecher ein Thema hat.

  5. ui.

    Ich schnappte auf?

  6. Axel

    Ja klar,
    Ich hörte, bekam mit, schnappte auf, hörte mit, lauschte, ich konnte nicht weghören … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 uiuiuiuiuiuiui.de

Theme von Anders NorénHoch ↑