Schutzgeld gegen geisteskranke Kommentarschreiber

\/\/°4: Ich hab heut einen zweitausend-Euro-Auftrag abgeschlossen.
\/\/°4: Und grad die Rechnung ausgedruckt.
\/\/°4: Das Leben ist schön. Und ich kann eigentlich keine Computer mehr sehn.
\/\/°4: Hmm, ich könnte Bier trinken geh’n. Gute Idee.
uiuiui7: Krieg ich Prozente?
\/\/°4: Warum?
uiuiui7: Keine Ahnung. Schutzgeld.
\/\/°4: Ich glaube nicht.
uiuiui7: dann kann ich nicht garantieren, dass Du unbehelligt bleibst.
\/\/°4: Du kannst deine geisteskranken Kommentarschreiber auf mich hetzen.
uiuiui7: Also zahle!
\/\/°4: Unser Grundstück ist gut befestigt. Und ich hab einen Hund.
uiuiui7: pöh
\/\/°4: Ich trink jetzt glaub ich ein Bier und guck Simpsons.
\/\/°4: Obwohl. Das ist der Anfang vom Ende.
\/\/°4: Zur Entspannung nach der Arbeit Alkohol vorm Fernseher trinken.
\/\/°4: Dadurch sind ganze Zivilisationen untergegangen.
uiuiui7: ich glaube, das ist Dein erster Schritt aus dem Junggesellenstadium.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.