Die NPD ist braunes Pack

Da musste ich schon schlucken, als ich das hier gelesen habe. Die NPD verklagt also Konstantin Wecker, weil er sie als braunes Pack bezeichnet hatte. Und die Staatsanwaltschaft ist sich jetzt tatsächlich nicht zu fein dazu, zu ermitteln und prüft jetzt, ob ein strafbares Verhalten vorliege.

Moment mal – ich dachte frei Meinungsäußerung ist noch was wert? Und wie die Gesetzeslage da ist, ist eigentlich vollkommen schnurz, egal was ist muss doch gerade in einem Land mit unserer Geschichte es noch erlaubt sein braunes Pack als braunes Pack zu bezeichnen.

Daher: Die NPD ist braunes Pack. Bitte weitersagen.

Ich fordere hiermit alle Blog-Schreiber auf, auf ihrer Seite auch einen Artikel zu schreiben, mit diesem Titel. Wenn genügend mitmachen, ist das wenigstens ein deutliches Zeichen gegen Nazis. Lassen wir uns doch auf viel Klagen ein, dann sind die wenigstens beschäftigt.

Flattr this!

6 Gedanken zu „Die NPD ist braunes Pack

  1. „Und die Staatsanwaltschaft ist sich jetzt tatsächlich nicht zu fein dazu, zu ermitteln und prüft jetzt, ob ein strafbares Verhalten vorliege.“

    Noch nie den Film „Im Auftrag des Teufels“ gesehen? 🙂 Ein Anwalt muss alles anklagen/verteidigen, was ihm vorgesetzt wird – bzw. es findet sich immer jemand der das macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.