Fast Food Salat


Lange gab es die Rubrik „Was ich nicht leiden kann“ nicht mehr, aber eben am Bahnhof fiel es mir wieder ein: Ich kann Leute, die bei McDonald’s Salat bestellen nicht leiden. Das sind dieselben Leute, die sich „gesund“ ernähren mit diversen unsinnigen „light“-Produkten, wie den Katjes Yoghurt-Gums für die die Komplett-Verarsche Heidi Klum Werbung gemacht hat.

Wahrscheinlich halten dieselben Leute „Germany’s Next Topmodel“ für Qualitätsfernsehen und Detlef D! Soost für ein außergewöhnliches Tanztalent mit einem Doktor in Philosophie.

Dieselben Leute gehen in den Starbucks, und glauben, dass es dort den besten Kaffee der Welt gibt, was aber erst der Fall sein wird, wenn es wirklich nur noch Starbucks gibt und keine anderen Cafés mehr. Die bestellen dann einen Grande Double-Schoko-Karamell-extra sweet-FrappuCappuFrizzoFrezzo-extra-Chino-Kaffee, aber natürlich mit fettarmer Milch.

Ach nee, das sind die, die bei McDonald’s zwei Big Mac, XXL-Pommes und Cola Light bestellen.

Und was könnt ihr nicht leiden?

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

55 Gedanken zu „Fast Food Salat

  1. …oder es sind Vegetarier, die mit anderen bei McDonalds sind und durch die Einstellung des GemüseMacs keine andere Option als labbrige Pommes oder die gar nicht so üble Salatbox.
    Sorry, aber da nehm ich lieber den Salat.

  2. Ich habe gestern Abend nach dem Sport bei BK einen großen Salat mit Hähnchenfleisch bestellt.

    Wieso? Weil ich keine Lust hatte, mir zuhause einen Salat zurechtzuschnippeln, Hähnchen anzubraten, usw.

    Das hat aber weniger etwas damit zu tun, dass ich „gesund“ essen wollte, als dass ich Hunger auf einen schönen gemischten Salat hatte und zu faul war, ihn selber zu machen.

    Wo ist das Problem?

  3. Der 1,- € Salat ist in Punkto Preis-Leistung doch super. Fertig gewaschen und gezupft, mit verschiedenen geraspelten Gemüsesorten und so. Den kaufe ich immer im Drive-In und mache mein Dressing zu Hause selbst :-D.

  4. „Und was könnt ihr nicht leiden?“
    Blogbeiträge in denen sich Leute künstlich über Dinge aufregen, die ihnen eigentlich am Arsch vorbei gehen sollten.

  5. @Gavin: Keine andere Option? Wie wäre es denn mit dort gar nichts bestellen? Oder woanders essen? Als ob jemand was bestellen muss. Wenn die Freunde in einen Prollschuppen gehen wollen, um Scheiße zu fressen, muss man doch nicht mitmachen?

    @Ben: Das ist überhaupt nicht logisch. Wenn der Big Mac Dir zu viele Kalorien hat, dann lass den doch weg und versuch nicht, über ein zwielichtiges Getränk eine Diät zu starten.

    @Balu: Das Problem? Ein schöner Salat ist was anderes, als dieser imperialistische Mist. Du hörst Dir ja auch nicht die Klingeltoncharts an, nur weil Du mal Lust auf Musik hast.

    @B: Wenn Du billiges Essen bekommst, kriegst Du auch billiges Essen.

    @Lars: Dann trink halt was anderes.

    @Tom: Kommst Du mich besuchen, musst Du freundlich sein, sonst kommt niemand Dich besuchen.

  6. …oder man mag einfach keine normale Cola sondern lieber Cola light ohne auf kalorien zu schauen weil man es schon ewig trinkt ohne einen Grund!
    …oder man steht halt nicht auf die labbrigen Pommes bei Mc….

    was ich nich leiden kann sind Leute die meinen sie könnten auf einen Blick alle leute im Raum in eine Schublade stecken und sich über Scheisse aufregen und dann damit einen Blog füllen! Prost.

  7. @Nat: Ja klar, die sind mir ja noch lieber, die Verrückten, die behaupten ihnen würde „Cola light“ besser schmecken. Die gehen dann auch zu McDonald’s und sagen, dass so ein Burger schmecken müsse.

    Wenn man nicht auf die labbrigen Pommer bei McDoof steht, verpflichtet das einen doch nicht, einen Salat zu kaufen? Was ist das denn für eine Logik? Da hat die Konsumindustrie ja gewonnen, wenn man das eine nicht haben will und dann denkt, man müsse dann eben etwas anderes nehmen. Wenn man den Verstand ausschaltet und in ein Gebäude geht, dass sich nicht durch GUTES Essen und EINLADENDES Interieur auszeichnet, sondern dadurch, dass es das GLEICHE Essen und GLEICHE Interieur tausenfach auf der ganzen Welt gibt. Das Ziel ist nicht mehr gut zu sein, sondern gleich zu sein und die Werbung hat funktioniert, weil massenhaft picklige Teenager zombiehaft durch die Welt geistern und ihren Konzern unentgeltlich verteidigen.

    Das ist ultra-armselig.

  8. Ich hab einmal bei McDonalds nen Salat gegessen und er schmeckte.. scheußlich. Die Salatblätter waren so gummiartig!
    Was ich nicht mag… Fast Food allgemein, außer Subway. Oder besser: lieber selber kochen. Dann weiß man, was drin ist. 😉
    Was Cola Ligzht angeht: so ne Verarsche. Das ist doch genauso ungesund, wie normale Cola. Oder? Alle Lightprodukte sind Verarsche. Wer meint, damit abnehmen zu können… ^^

  9. Die Frage ist, ob du jetzt eigendlich bei dem schrecklich imperialistischen Prollschuppen McDonalds hinter einer Säule versteckt sitzt und den ganzen Tag Leute beim Salat bestellen beobachtest, um sie anschließend mit grausam verachtenden Blicken zu bestrafen, wo du du den Laden doch so nie besuchen würdest.

    Mal ehrlich, was ist daran falsch bei McDonalds mal nen Salat zu bestellen, ich bin Vegetarier, und wenn ich lust auf nen Salat hab dann ess ich ihn bei wenig Geld in der Tasche und/oder wenig Zeit eben auch ab und an mal dort, auch wenn er für das siebenfache im Restaurant sicher besser schmecken würde.

    Und wie du eigendlich, als selbstauserkorenes Sprachrohr der kompletten Menschheit, bestimmen willst ob Cola light nicht besser als normale Cola schmeckt, ist mir auch ein Rätsel.

    in dem Sinne kann man sich auch über jeden blöden Mist aufregen nur weil man irgendwie das Sommerloch in seinem Blog füllen will, egal wie die Qualität drunter leidet

  10. Ach Barry, ich habe mich auch schon in Winter über McDonald’s aufgeregt und dass McDonald’s günstig sei, ist auch so ein Unfug, der seinesgleichen sucht. Geh mal in einen eifachen Imbiss hinter dem kein Riesenkonzern steckt und Du bekommst das Doppelte für Dein Geld.

    Und Light-Produkte gäbe es gar nicht, wenn es auf den Geschmack ankommen würde, bzw. müssten sie sich nicht „light“ nennen, um gekauft zu werden.

  11. Ich nehme den Salat, weil ich – wenn ich denn mal dort bin – keinen Bock auf hormonverseuchtes Fleisch oder den GemüseMc-Scheiß habe.
    Ich nehme fettarme Milch, da ich die normale nicht vertrage und keinen Bock habe, zwanzig min später Bauchkrämpfe zu kriegen
    Und ich nehme Coke Light manchmal, weil ich den Geschmack mag.

    Stell mich an die Wand.

  12. @ Nat (8): Es gibt wenig erheiterndes, als völlig unbekannte Leute mit einem Blick zu charakterisieren. Und das Publikum bei McDonald’s gibt i.d.R. die beste Munition für sowas. Ich bin da sicher keine Ausnahme und weißte wat? Mir doch egal. KÖNNTE eine ganz hilfreiche Einstellung sein von Zeit zu Zeit. ;o)

    @ ui: Da hat aber jemand eine Menge Hunde getroffen bei dem ganzen Gebell hier. Muss man auch erstmal schaffen. Chapeau! *g*

  13. @ ui: Dezent am Thema vorbeiargumentiert, gibt einfach Menschen die essen Salat bei McDonalds, die werden dass sicher eher Selten machen, und wenn der Mensch vor einem bei McDonalds Grünzeug bestellt, macht er dass meiner Meinung nach wohl zu 80% weil er kein Fleisch isst und eben für nen kleinen Euro mal eben den Magen mit was leichtem Füllen will.

    Eigendlich ja intelligenter als wenn du der Typ mit den 7 Chicken-Macs hinter einem bist der mindestenst einmal die Woche McDonalds besucht?

    Und du als Vertreter der reinen Cola-Fraktion solltest dir eher mal Gedanken machen ob dass ganze nich einfach was mit Disziplinierung zu tun hat, nur weil du dein leben lang nur normale Cola getrunken hast und du die so gut findest, ist alles neue Böse.

    Klar ist das „Light“ im Namen zum locken da, aber an welcher Stelle im Leben findet man das nicht? Hätte Cola „schwarze Zuckerplörre, die ürsprünglich gegen Morphinabhängigkeit helfen sollte“ gehießen dann hätt es damals auch kein Mensch gekauft. Gleiche Story, ich denke jeder weiss das Cola allgemein wohl nich das gehaltvollste Getränk is, und wer sich über den Namensschwindel aufregt, der sollte evtll einfach lernen sich vernünftig zu informieren

  14. Das macht alles keinen Sinn, Barry. Du kannst nicht Deine persönliche Meinung mit Prozentzahlen belegen – wie kommst Du auf 80%? Raten?

    Abgesehen davon, nochmal: McDonald’s ist nicht billig.

    Ansonsten verstehe ich nicht, worauf Du überhaupt hinaus willst, aber ich glaube, da bist Du Dir selbst nicht so sicher.

  15. Oh Mann, ich liebe deinen Blog 🙂 Kann das gerade gar nicht in Worte fassen, aber dieses „Oh Gott sind die alle behämmert“ ist total klasse. Man muss es nur mit dem nötigen abstand betrachten.

    lg

  16. Du hast bisher ehrlich gesagt noch nicht ein vernünftiges Argument abgegeben.

    Ich kann meine persönliche Meinung nicht in Prozentzahlen angeben, aber alle Leute die Salat bei McDonalds bestellen und gerne ab und an Cola Light trinken, weil es ihnen besser schmeckt sind dumm und Verrückt? Verstehe, dass ist sicher sinnvoll…

    Davon mal abgesehen hab ich nirgendwo gesagt dass McDonalds billig ist, ich sage dass ein kleiner Salat für 1 Euro, der okay schmeckt und mir finanziell besser passt, für mich günstig ist. Dass du das ganze jetzt wieder darauf Pauschalisiert, dass ich McDonalds für billig halte, is wohl deine Engstirnige Ansicht der Dinge.

    Und alles worauf ich hinaus will ist, wie hier öfters mal erwähnt wurde, dass hier irgendwie mal wieder was qualitative witziges an Artikeln kommt, das quantitativ mehr als 4 Absätze hat und keine komplett sinnfrei pauschalisierte Meinung äußert.

  17. @Barry: Ach so, hätte ich mir ja denken können, dass Du Vegetarier bist. Iss mal ein wenig Fleisch, ist gesund und dann rastest Du nicht so aus und brabbelst nicht so einen Mist, wie ein Hobbyprediger in der Fußgängerzone.

  18. Ich merk schon, da hab ich jemanden mit meiner Abneigung zu Fleisch, dessen sexualität sich einzig und allein auf eine Thermoskanne voll Mett bezieht, sehr verletzt…

    Sorry, ich wollt dich nicht verletzen, war nicht persönlich gemeint

  19. Mich würde interessieren, wieviele aus Ironie und Gesellschaftskritik heraus Salat und Cola Light bei McDonalds kaufen. Weil das sieht man denen ja nicht an wenn mans nicht weiß. Und dann fänd ich das voll ok.

  20. McDonalds verkörpert eine Eßkultur, der ich nichts abgewinnen kann. Auch schmeckt mir das Zeug nicht. War bisher 2x in so einem Burger-Shop, weil Freunde gemeint hatten, ich sei voller Vorurteile und sollte erst mal probieren, bevor ich rummäkele. Jedesmal das gleiche Ritual. Hab‘ reingebissen – das Labber-Brötchen scheckt wie Pappe, der dünne Fleischfladen ist wie Gummi und genauso geschmacklos. Die Saucen angedicktes Irgendwas. Ich spuck das Zeug zurück in den Plastik-Behälter und schmeiß es dann in die Tonne – wo’s nach meiner Meinung hingehört. Auch Salat würde ich dort nicht essen, einmal wegen des Dressings und weil ich generell so einen Laden nicht finanziell unterstützen möchte.

    Wenn jemand meint, ein Essen bei McDonalds & Co. verkörpert das höchste der Gefühle und eine Geburtstagsfeier dort sei der letzte Schrei … 😉 dann ist es halt so. Es muß ja nicht jeder den gleichen Geschmack haben.

  21. ui. … manchmal Frage ich mich, ob du insgeheim Verhaltensforschung betreibst. 😀
    Immer so schöne provokante Artikel auf die dann so angesprungen wird. Herrlich.
    Dabei wars doch nur recht witzig, wie du das oben formuliert hast. Aber mal wieder kommt dann Familie Troll, um über dir ihr Hirn zu erbrechen.

    Du könntest auch einfach einen Artikel darüber schreiben, dass du Rot nicht magst. Ich befürchte, man würde dich auch dann aufs übelste beschimpfen und beleidigen und darauf bestehen, das Rot viel besser als Blau ist. 😀

  22. Ein Kumpel von mir meinte mal „Menschen die nicht in den McDonalds gehen, gehören ins KZ“.
    So drastisch würde ich es nicht formulieren. Mir ist es im Grunde egal. Wenn jemand meint nicht in den McDonalds gehen zu müssen, finde ich das in Ordnung. Ich muss mich dieser Haltung ja nicht anschließen.

  23. @Martin: Ich würde Dir dringend raten, Dir andere Kumpel zu besorgen. Der da ist ein Riesenarschloch ohne ein Vollidiot ohne gleichen. Er hat wohl nicht nachgedacht, was er noch alles ausdrückt, mit so einem Spruch, deswegen würde ich ihm dringend zu Geschichtsunterricht raten. Wer so leichtsinnig so einen dummen menschenverachtendenen Spruch ablässt, hat jeglichen Respekt in meinen Augen verloren.

    Und nur um einen Comment zu posten, Du Wichtigtuer, so was hier abzulassen, ist auch mehr als doof und verachtenswert – mir fehlen da die Worte.

    Von mir aus kannst Du Dich verpissen und den Mist von Deinem „Kumpel“ woanders erzählen, in Burschenschaften oder Stammtischen oder dem Verein „Nazis ohne Freunde“ kommen die bestimmt gut, hier haben die aber nix verloren.

  24. Aber der McRib ist der beste Kater-Killer, deswegen muss ich diese Lokalitäten doch des öfteren einen Besuch abstatten.
    Ich unterstütze nur ungern diesen Konzern und die ganzen Lobbys dahinter, die die Welt nur ins verderben stürzen wollen, aber wenn ich so ein Kopf habe, zittere und völlig ermattet bin, weil ich des Nachts zuvor das Brauerei-Syndikat mit reichlich Devisen versorgt habe, hilft nur dieser verfluchte McRib©

  25. @ixiter Du hast Recht, McD verwendet keine Styropor-Verpackungen mehr: http://www.spiegel.de/sptv/extra/0,1518,113767,00.html (hab‘ extra Google bemüht). Mein letzter Besuch in dieser Fastfood-Kette ist aber auch schon etliche Jahre her.

    Zum Thema „Was mich ärgert…“ ist, daß ich diese McDs vermehrt an Raststätten finde. Wenn diese Fastfood-Ketten ein Autobahn-Monopol errichten, dann werde ich mir angewöhnen, wieder die gute alte „Stulle“ einzupacken. 😉

  26. Zum Thema Raststätten: Unabhängig davon ob in einer Raste ein BK oder McD ist (oder Nordsee etc.) ist eine Raste, zumindest die auf den Bundesautobahnen, eine Tank & Rast – Verpachtung. Und die sind auch Systemgastronomie. Das heisst von Hamburg bis München bekommst du das selbe Zeugs, zu horrenden Preisen. Bei uns gerade an der Tanke ein belegtes Ciabatta für stolze 4,55 €. Plus Getränk bist du schon bei 10,- Euro. Ich würde immer Stullen einpacken oder von der Autobahn runter…

  27. @Sylle: Hallo Sonnenschein. 🙂
    @Martin: Solchen Leuten wie Dir sollte man imho mal richtig die Meinung geigen. Du denkst wohl das wäre Spaß??? So jemanden wie Dich, schicke ich schneller auf die Bretter, als Du „..ähmm…war nicht so gemeint…“ sagen kannst.

    Dass der McDonalds einer der übelsten Konzerne ist, der seine Finger noch in ganz anderen Geschichten hat, muss wohl nicht noch extra erwähnt werden.

  28. Na Super, Krieger, ganz toll. Jetzt kommt erst der eine an, sagt was total blödes, dann kommst Du und drohst ihm offen mit Gewalt. Auch nicht besser. Und das lässt Du hier schön bleiben, wenn es nicht als Scherz gemeint ist.

    Du bist ja so toll, ich flippe ja immer schon aus, wenn ich „jemanden wie Dich“ oder „Typen wie Du“ lese. Gibt es nicht, wir sind alles Individuen und wegen einem einzigen Blog-Kommentar, egal wie blöd er auch ist, erlaubt sich hier niemand, sich ein Urteil über den anderen zu bilden.

    Erst Recht nicht, wenn man sich plötzlich als edler Schlägertyp aufspielen will, der ja ach so stark ist und andere ganz schnell auf die Bretter schicken kann.

  29. Natürlich MUSS man dort nichts essen. Ich bin der letzte, der McDonalds auch noch verteidigen möchte- denn zu kritisieren gibt es dort genug (beispielsweise, dass man als Kunde indirekt einer GM-Ernährung zustimmen muss…).
    Aber es ist genauso richtig, dass man hier in den späten Nacht- und frühen Morgenstunden keine andere „FastFood“-Bude findest.

  30. Auf deine Aufforderung hin „Und was könnt ihr nicht leiden?“, werde ich mich jetzt mal auslassen….

    Was Clodi nicht leiden kann – Menschen, die unfähig sind zu lesen!

    Ich möchte hier keinesfalls die 6,5% der Deutschen anfeinden, die tatsächlich an Analphabetismus leiden. Meine Story bezieht sich auf die Jenigen, welche sehr wohl lesen und schreiben können, nur dieses Wissen aus Faulheit, Dummheit oder Arroganz einfach nicht anwenden (wollen)….

    Hier 2 aktuelle Beispiele:

    1.
    Ich bin derzeit auf der Suche nach einer Tagesmutter, um meine Tochter 2 mal die Woche für ein paar Stunden betreuen zu lassen. Aus diesem Grund registrierte ich mich auf der so oft gelobten Website XXXXXXXXXXXXX.de. An sich ist die Seite ganz gut gemacht und scheint wirklich Hilfe zu bieten. Man kann kostenlos Inserate erstellen und abrufen – Prima, genau wonach ich gesucht habe. Einen Haken hat die kostenlose Mitgliedschaft jedoch: man kann keine internen Nachrichten lesen oder versenden. Da ich aber ohnehin nicht die Zeit und Lust hab, jeden Tag auf diese Seite zu gucken, ob jemand auf mein Inserat geantwortet hat, war mir diese Funktion egal und ich formulierte meine Annonce wie folgt:

    „Wir suchen ab Feb./März eine sympathische Tagesmutter für unsere 1-jährige Tochter in Leipzig – Schönefeld.
    Die Kleine soll 2 mal die Woche je 4-6 Stunden betreut werden und die Möglichkeit bekommen mit anderen Kindern zu spielen.

    Bitte kontaktieren Sie uns per Mail, da wir private Nachrichten hier nicht lesen können!

    i***@XXXXXXX.XX“

    Man sollte doch meinen, das Jemand der sich für qualifiziert genug hält, unser Kind betreuen zu können, in der Lage ist, den kompletten Anzeigentext zu lesen und zu verstehen – oder?
    Offenbar nicht^^
    Täglich erhalte ich Mails von XXXXXXXX.de mit dem Betreff:
    „Neue Nachricht bei Betreut.de von S**** aus Leipzig“
    Eine E-Mail einer potentiellen Tagesmutter habe ich noch nie erhalten….

    Liebe Tagesmuttis, nehmt es mir nicht übel, aber wenn Ihr nicht mal in der Lage seit, zu verstehen, dass ich Eure blöden PN`s nicht lesen kann, vermute ich bei Euch einen so geringen Verstand, welcher zur Folge hat, dass mein Kind NIEMALS bei Euch betreut werden wird!

    2. Beispiel:
    Auf der Website meiner Firma gibt es die Rubrik „Jobs“. Diese dient zur Information für Job-/Praktika- oder Aussbildungssuchende. Im Moment habe ich keine freien Stellen, darum steht da auch ganz groß:
    „Wir habend derzeit keine Jobs oder Praktika zu vergeben.“
    Das sind einfach Worte, die selbst jemand mit Hauptschule 5,0 verstehen sollte…. Aber auch hier Fehlanzeige. Ich erhalte permanent Bewerbungen. Also gerade wenn man sich wo bewirbt, guckt man sich doch die Website ein wenig genauer an oder etwa nicht?
    Was geht in einem Menschen vor, der liest „keine Praktika zu vergeben“ und dann eine Mail schreibt „Bewerbung um einen Praktikumsplatz“? Meinen diese Leute, wegen Ihrer Glanzleistung von „ausreichend“ oder noch schlechter in Grafikdesign/Layout stelle ich sie dennoch ein? Oder denken die ich mache nur Spaß? Frei nach dem Motto: Sie schreibt das Eine, aber meint das Andere und wenn ich dieses System begriffen hab, werde ich eingestellt? Ne, Leute – ich mein das wirklich ernst – ich stelle grade niemanden ein. Und wenn ich dies vorhabe, werde ich es auch ganz groß anpreisen.

    ALSO BITTE LEST, BEVOR IHR ANDERER LEUTE POSTFACH ZUSPAMMT!!!!

    So, das musste jetzt mal raus!

    1. Es kann aber auch sein, dass die Seite absichtlich E-Mail-Adressen löscht, damit die Inserenten eben keine Möglichkeit haben, Dich kostenlos zu kontaktieren, weil das Geschäftsmodell der Seite eben vorsieht, dass die auch was damit verdienen.

      Zum 2. Beispiel „derzeit“ heißt ja nicht, nie.

  31. Ne glaub nicht. Zufällig habe ich grade eine Mail von einer Tagesmutti erhalten. Vll hat diese das hier eben gelesen 😉 man weiß es nicht….

    Generell waren das nur 2 Beispiele – die Lesefaulheit unserer Nation spingt mich in vielen weiteren Bereichen nahezu täglich an. Ein gutes Beispiel sind Foren. Wenn ich als Threadersteller schreibe:
    „Suche Kleinbus […] WICHTIG: […] Daher bitte nur melden, wenn Du selber nen Kleinbus/Transporter hast oder ohne Probleme gratis einen leihen kannst! […] Mietwagen für ne strecke von ings. 800km […] ist weitaus teurer – haben wir bereits gecheckt“

    Und es kommt die Antwort: „Schau doch mal bei Sixt oder Europcar“ Dann kann man echt nur mit dem Kopf schütteln. Vorallem weil man schon voller Vorfreude in das Forum ging, weil man eine Mail bekam, dass jemand auf das Thema geantwortet hat. Man denkt sich „Cool – ein Angebot“ und dann: Pustekuchen…

  32. Ja gut, das stimmt.

    Bitte poste keine kommerziellen SEiten in das URL-Feld. Wenn kommerzielle Seiten hier ihren Link platzieren wollen, müssen sie Werbung buchen.

  33. „Ich möchte hier keinesfalls die 6,5% der Deutschen anfeinden, die tatsächlich an Analphabetismus leiden.“

    Ich wußte nicht, dass Analphabetismus eine Krankheit ist O.o

    Oder leiden tatsächlich 6,5% an Legasthenie (richtig geschrieben)?
    Wobei das nicht heißt, dass sie ewig Analphabeten bleiben.

  34. Bin ja hocherfreut, dass das Starbucks inner Dortmunder Innenstadt scheinbar links liegen gelassen wird.

    Ach ja: Diese Fette-dürfen-keine-Cola-Light-Trinken-Aussage geht mir auf den Sack. Vielleicht schmeckt die einfach besser, mann. Ich mag die auch lieber! Ich pack mir auch lieber so einen „Fleisch“-Lappen mehr auf den Burger und lass den Zucker weg. Low Carb und so 😀

  35. Tut mir leid, aber ich verstehe dein Problem absolut nicht. Hast du nichts besseres zu tun als dich über das Verhalten anderer Leute, welches dich persönlich nicht betrifft, angreift oder ähnliches aufzuregen? Es regt sich doch auch keiner darüber auf ,dass du bei Mcdonalds einen Cheesburger und keinen Salat bestellt.
    Und wenn wir schonmal dabei sind, ein Salat von Mcdonalds, welcher vielleicht nicht frisch ist, ist immernoch 20 mal gesünder als ein Cheesburger mit ca 300kcal. Obwohl ich selber da noch nie einen gegessen habe, muss ich es zugeben…
    Desweiteren sind „Light“ produkte wie Käse oder Wurst tatsächlich von anderer Qualität und haben zum Beispiel 12%- anstatt 48% Fett. Ich verstehe deine Kritik überhaupt nicht und frage mich was du damit überhaupt sagen willst. Wenn dies tatsächlich eine Intention hat, dann brigne es mir bitte bei 😀

Kommentar verfassen