Gedanken vom Pferd – 4

Gastkolumne von Weidler:

Jeder sollte ab und zu möglichst betrunken mit einem möglichst ebenso betrunkenen Kollegen Donnerstag Nachts in einer Kneipe sitzen und möglichst lauthals über die Sinnlosigkeit des Seins in direktem Bezug zur Größe und zeitlichen Beschränkung des Universums philosophieren.
Schön ist dabei vor allem, dass ich nach Erfindung der Acetylsalicylsäure geboren wurde.

Flattr this!

3 Gedanken zu „Gedanken vom Pferd – 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.