Gedanken vom Pferd – 6

Gastkolumne von Weidler:

Biografische Romane machen mich völlig fertig.
Nicht nur, dass im Verlauf und vor allem am Schluss viel zu viele lieb gewordene Charaktere dahingerafft werden, man wird auch auf unangenehm eindringliche Art an die Begrenztheit aller Dinge erinnert.
Und wenn’s dann noch schlimm ausgeht und unglückliche Liebesgeschichten übrigbleiben, ist’s dann ganz aus bei mir.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.