MTV verbietet Lady Gaga Video. Wayne interessiert’s.

 

Das neue Video von Lady Gaga, „Telephone“, die Nummer mit Beeyonce wurde von MTV USA ge-„banned“. Sie fühlten sich genötigt, zu veröffentlichen, dass sie es auf ihrem Kanal nicht ausstrahlen werden, da es zu provokativ sei.

Ach.

Nun ja.

Seit wann laufen auf MTV denn überhaupt wieder Musikvideos?

Wenn man sich mal das gestrige Programmangebot von MTV anschaut, stellt man fest: Im Programm ist überhaupt kein Platz für Musikvideos vorgesehen, stattdessen läuft 7 Stunden lang „True Life“, ein Dokudrama, a la deutschem Nachmittagsprogramm, abgelöst von „16 and pregnant“, einem neuen Tiefpunkt, der bestimmt auch bald in Deutschland laufen wird oder schon läuft.

Das neue Video von Lady Gaga hatte innerhalb weniger Tage schon 13 Millionen Views auf Youtube. Wann war das letzte Mal, das 13 Millionen irgendetwas auf MTV gesehen haben? Eben.

Hier das Video:


Beteilige dich an der Unterhaltung

5 Kommentare

  1. Es gibt noch Musikvideos auf MTV? Ich dachte die verschwenden die Sendezeit nur noch mit grenzwertigen Reality-Soaps über schwangere 16jährige oder Hulk Hogans zurechtgeschraubte Tochter??

  2. Der, die, der, die, das „Lady“ Gaga interessiert doch sowieso niemanden ernsthaft, oder? Und MTV, na ja, drauf geschissen.

    Der Titel bringt’s auf den Punkt.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Dirk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.