Saarland Witze

Sehr viele Besucher möchten unbedingt Witze über Saarländer oder Witze über das Saarland lesen, dabei war mein Vater Saarländer, meine Oma ist Saarländer und sogar Weidler ist Saarländer, aber auch noch Bassist, von daher kann man ja Witze machen. Wenn ihr weitere Witze wisst, schreibt sie in die Kommentare!

Also dann, wenn es sein muss:

Witze über Saarländer

und Witze über das Saarland

Hier geht’s zur Übersicht: Alle Witze – Witzekategorien – die besten Witze

Bei welchem Schild ist das Wenden auf der Autobahn erlaubt?
Willkommen im Saarland!

Was ist eine Blondine zwischen zwei Saarländern?
Nicht die Dümmste…

Zwei saarländische Männer stehen auf einer Brücke und streiten sich. Sagt der eine Saarländer zum Anderen: „Das doo is die Mosel“. Sagt der Andere: „Nä, das do is die Saar“. Daraufhin antwortet der erste Saarländer: „Kumm, ma springe runner, dann wisse mas!“ und springt von der Brücke. Nach etwa einer halben Stunde kommt der gesprungene Saarländer ganz erschöpft auf der Brücke wieder an und sagt: „Ma hotte beide nit Recht. ‘s war die A1.“

Warum können saarländische Kinder kein Versteck spielen?
Weil keiner nach ihnen sucht.

Mitten in der Nacht klingelt in Neunkirchen an der Saar das Telefon. Frau Becker geht ran und der Anrufer entgegnet: „Tschuldigung, awwa hann Sie die Numma: Äns, äns, äns?“ Frau Becker antwortet: „Nä, hamma net, mir hann die numma hunnertelf.“ Daraufhin entschuldigt sicher der saarländische Anrufer: „O dann hann ich misch wohl verwählt, das dut ma dann läd, dass isch se gesteert hann.“ Daraufhin Frau Becker: „is net so tragisch, hann jo eh uffstehn misse, weil es Telefon hat gerappelt.“

Eine Regionalbahn kommt aus dem Saarland und fährt in die Pfalz. Plötzlich entgleist der Zug und schießt den Abhang hinunter, durch den dort gelegenen Wald, den Abhang wieder nach oben und fährt plötzlich wieder auf den Gleisen. Der Kontrolleur läuft völlig außer sich zum Zugführer und erkundigt sich: „Ach Gott, was war denn das?“. Daraufhin der Zugführer: „Do war plötzlisch e Pälzer uff de Schiene.“ Der Kontrolleur: „Ja und? Hättest einfach drüber fahren sollen“. Der Zugführer: „Jo, das wollt isch jo, awwa er hat versucht abzehaue.“

Fährt ein Pfälzer ins Saarland. An der Straße steht ein Saarländer, hält sein Auto an und fragt: “Was ist der Unterschied zwischen einem Idioten und einem Vollidioten?”,
Der Pfälzer:”keine Ahnung”.
Der Saarländer: “Das eine bist du, das andere ist dein Bruder. HAHAHA!!!”
Der Pfälzer:”Was soll das denn???”
Der Saarländer: “Ach hab dich nicht so, wenn mal wieder ein Saarländer in die Pfalz kommt, kannst du dich ja revanchieren.”
Ein paar Tage später steht der Pfälzer an der Autobahnausfahrt und wartet. Als ein Saarländer kommt, hält er ihn an fragt: “Was ist der Unterschied zwischen einem Idioten und einem Vollidioten?”
Der Saarländer: “Keine Ahnung.”
Der Pfälzer:”Das eine bin ich, das andere ist mein Bruder. HAHAHA!!!”

Nun ist aber genug – oder weiß jemand mehr? Schreibt einfach Euren Witz in Die Kommentare! Anonymes Kommentieren ist möglich!

Hier geht’s zur Übersicht: Alle Witze – Witzekategorien – die besten Witze

Snoop Hotti Hot, der saarländische FAIL-Rapper!


Leute, so geht Rap. Ich denke mir, dass dieser Saarländer – dessen Lied ich bisher nur als mp3 kannte – ein ernstzunehmender Kandidat für die peinlichsten Rap-Unfälle aller Zeiten ist. “Mir stockt der Atem und ich bleib stehn, Du hast nen Kerl, ich kann’s sehn. Mein Herz ist zerbrochen, aber ändern tät ich mich für Dich auch nicht.” und “politisch gebildet, der Schwanz wie ein Bein, das kann nur ich sein” – ist ja hammerhammerharter HipHop:

Saarländische Amokläufer und dicke Hawaiianer spielen Killerspiele mit Bushido

uiuiui7: Schau mal, welches Lied die da unverschämt kopieren, Plagiat: http://www.tuicruises.com/
\/\/°4: Hey There Delilah?
uiuiui7: Quatsch. Die Somewhere Over the Rainbow – Version von dem fetten Hawaiianer.
\/\/°4: Das ist kein Plagiat, dass ist der selbe Song.
uiuiui7: nein, ist es nicht
\/\/°4 Naja. Fast. Aber dafür mussten sie bestimmt Gema latzen. Wenn nicht, würd ich sie anzeigen. Wenn ich der dicke Hawaiianer wär.
uiuiui7: Sie denken wahrscheinlich, dass da niemand mit einem Rechtssteit kommt.
uiuiui7: Weil der dicke Hawaiianer gestorben ist
uiuiui7: An Dickheit
\/\/°4: Wir haben einen Hawaiianer auf der Arbeit. Der sieht aus wie Bruce Lee und hat immer schlechte Laune.
\/\/°4: Hätt ich auch, wenn ich als Hawaiianer in Deutschland leben müsste.

uiuiui7: Wahrscheinlich sind nur dicke Hawaiianer glücklich
uiuiui7: Aber auch schnell tot
\/\/°4: Ich hab gestern, zu selbsttestzwecken, das erste mal in meinem Leben mit ein paar Kollegen 5 Stunden lang ein Killerspiele-Deathmatch online gespielt.
\/\/°4: Was soll ich sagen? Ein Heidenspaß.

uiuiui7: Und willste jetzt Amok laufen?
\/\/°4: Ich kenn keine Schützenvereinsmitglieder gut genug, um in ihre Wohnungen zu kommen.
uiuiui7: Das werte ich als ein “ja”?
\/\/°4: Nein. Amoklaufen ist zu unspezifisch.
\/\/°4: Ich mach mir ne Liste, die ich nach und nach durchgehe.

uiuiui7: Was steht da drauf?
\/\/°4: “Butter, Mehl, Zwiebeln, Oliven, Müllbeutel, Cola”
uiuiui7: Für einen Sonntag ziemlich doof
\/\/°4: Aber ganz im ernst. Man lernt in so einem Spiel schon, wie man Leute umbringt: Am wirkungsvollsten ist es, den Leuten mit der Gravity-Gun Heizkörper gegen den Kopf zu schleudern.
uiuiui7: Soldaten lernen auch, wie man Leute umbringt.
\/\/°4: Die haben aber den Trick mit den Heizungen nicht drauf.
uiuiui7: Die haben ja auch keine “Gravity Guns”
uiuiui7: Von daher sollte man auch die Bundeswehr verbieten
uiuiui7: Mit dem Argument mach ich mir aber jetzt selbst keinen Gefallen, denn ich fände es ja eigentlich gut, wenn es keine Bundeswehr gäbe. Gegen Killerspiele habe ich allerdings nix.
\/\/°4: Gut, dass nur ich es gelesen hab.
uiuiui7: In ein paar Minuten steht es aber auf ui.
\/\/°4: self-pwned, wie der Nerd sagt.
uiuiui7: Das lass ich weg
\/\/°4: Oder auch 53If-9\/\///3d
\/\/°4: $3£ƒ-pwn3Ð
\/\/°4: Heißt es korrekt, seh ich grad.

uiuiui7: Du bist auch so einer, der, wenn er nach seiner Lieblingszahl gefragt wird, pi sagt
\/\/°4: 42, junge! Als Kind vom Land bin ich natürlich Douglas Adams Fan.
\/\/°4: Obwohl der eigentlich mit seinem ganzen Toleranz-Gehabe ein vollständig intoleranter Missionar seiner Richard Dawkins-Religion war.
uiuiui7: jetzt wird mir das zu kompliziert.
uiuiui7: Aber ich gebe ungerne zu, dass ein saarländischer Rock’n’Roll-Bassist mich intellektuell überfordert.
uiuiui7: Oder wie auch immer man das schreibt.
\/\/°4: “saarländischer”? Ist richtig so.
uiuiui7: Siehst Du, an den Scherz habe ich auch gedacht, der war mir dann aber zu flach.
uiuiui7: Gut, dass Dein Höhenflug nur kurz war.
\/\/°4: opfa! pwned!
uiuiui7: Man, Du heulst doch, dass Dein Idol Bushido ein Buch geschrieben hat und Du es nicht lesen kannst.
uiuiui7: Das Hörbuch von ihm selbst gelesen ist bestimmt geil.
uiuiui7: Könnte man eine Serie machen. “Bushido liest Bushido”, “Bushido liest Goethe”, “Bushido liest Shakespeare”, “Bushido liest Charlotte Roche”.
\/\/°4: Obwohl es von Ralf Richter vorgelesen eigentlich noch besser wär. Oder Dirk Bach.
uiuiui7: Ralf Richter kenne ich nicht. Dirk Bach taugt nur zum mit-Torten-Bewerfen
\/\/°4: Klingt so ähnlich wie Christian Brückner. Der hat die Mötley Crüe Autobiographie gelesen.
uiuiui7: Sonst hat die keiner gelesen? Dann sollten die vielleicht doch besser Musik machen, statt Bücher zu schreiben.