Wie ein Nazi-Sender auf Sonys Playstation Portable kommt

Die Playstation Portable (PSP) von Sony ist ein Spielzeug, ähnlich wie der Gameboy. Hauptsächlich werden darauf Games gespielt, doch dank Wifi hat das Gerät auch eine Verbindungsmöglichkeit zum Internet und weitere Funktionen. Bei dem letzten Firmware-Update hat Dewey, ein Benutzer und Schreiber im Apfeltalk-forum etwas festgestellt.

Es gibt nämlich jetzt einen Radio-Player mit Verbindungen zu Sendern mit Webstream, angeordnet nach Kategorien. Wenn man auf Balladen klickt, kommt allerdings der Sender FSN mit seinem Slogan „Hören macht frei“. Was da nicht läuft sind Balladen, sondern rechte Propaganda. Auf der Homepage des Senders erfährt man über dessen Balladensparte:

Musik die gleichermaßen in Herz und Kopf geht findet ihr in dieser Sparte. Vor allem für Hörer die vorher noch nicht in den Genuss von politischer Musik gekommen sind, bietet sich der Besuch auf diesem Sender an. Keine Angst, hier werden keine Schnulzen aufgetischt, sondern Mitsingtitel und Kampfhymnen vorgetragen. Musikalisch sind die Interpreten meist mit der Akustikgitarre unterwegs, aber auch einige Rockballaden haben sich hier eingefunden.

Ansonsten findet man bei FSN Rechtsrock, Hatecore und NSBM. NSBM bedeutet „National Socialist Black Metal“! Auf der Homepage findet sich außerdem der Hinweis „Mit unseren Themen wollen wir auch den bisher eher ungeschulten Kameraden einige Tipps und Hinweise für den politischen Kampf vermitteln.“

Über Links auf der Seite kann man die berüchtigte Schulhof CD der NPD bestellen, die damit versucht haben schon die Jüngsten zu ködern und über den Widerstand Weiden kommt man auf auf Youtube gehostete rechtsradikale Videos. Obwohl Youtube bereits informiert wurde, geschieht da wenig. Youtube hat in seinen Standards festgeschrieben, dass keine diskriminierenden Videos geduldet werden, reagiert aber sehr langsam bis überhaupt nicht, wenn man ein Video entdeckt und reklamiert.

Es handelt sich bei dem Radiosender nicht einfach um einen rechtslastigen Sender, sondern es ist eindeutig ein nationalsozialistischer Radiosender, wie der Button auf der Homepage aufklärt: „Nationale Sozialisten Bundesweite Aktion“.

Einen Link zum Sender poste ich bewusst nicht, um ihn nicht in Suchergebnissen nach oben zu puschen, den Googlerank verbessern, etc., wer die Seite mal besuchen will, sollte direkt Google befragen.

Ein Sender dieser Art muss eigentlich gestoppt werden. Doch wie kommt es, dass er in der Playstation seine Verbreitung findet? Inwieweit ist Sony selbst ein Vorwurf zu machen? Wie reagiert Sony, die bereits vor Weihnachten informiert wurden?

Nun, Sony hat sich nicht die Mühe gemacht, einzelne Sender auszuwählen und wollte bestimmt auch nicht absichtlich einen Nazi-Sender ins Programm einfügen. So viel ist schon mal klar. Sony greift einfach auf das Verzeichnis des Shoutcast Streaming Servers zu. Shoutcast ist ein Freeware-Streaming-Server von der Firma Nullsoft, der es auch unerfahrenen Laien einfach möglich macht, eine Internet-Radio-Stream zu betreiben. Und alle Sender können sich dort ins Verzeichnis eintragen. Tausende sind gelistet, doch wenn man „Balladen“ in die Suche schreibt, erscheint eben nur der Nazi-Sender.

Ob Shoutcast irgendwelche Vorgaben an die Sender hat, was sie verbreiten dürfen und was nicht und wer sich mit was in das Verzeichnis eintragen darf, ist mir nicht bekannt. Aber ob man da was tun kann, außer die Auen offen halten und möglichst alle vor den Gefahren des rechten Schmutzes zu warnen?

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

4 Gedanken zu „Wie ein Nazi-Sender auf Sonys Playstation Portable kommt

Kommentar verfassen