Brief des Briefträgers zum Brief an den Briefträger

Einen Tag, nachdem ich meinem Briefträger einen Brief schrieb (siehe hier), erhielt ich die Antwort, ebenfalls als Zettel an meinem Briefkasten. Siehe da, es ist eine Briefträgerin. Nach meinem Vorwurf schrieb sie:

„Sie haben vollkommen recht! Es tut mir leid, das ist meine 1. Woche hier und ich muss mich noch durchwühlen. Ich gelobe Besserung.“

Na super, jetzt fühle ich mich scheiße. Ich bin wohl ein Arschloch und hätte ja auch netter sein können. Und das war kurz vor Weihnachten!

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

10 Gedanken zu „Brief des Briefträgers zum Brief an den Briefträger

  1. Du kannst ja für den Postboten ja eine kleine Nascherrei als nachträgliches Weihnatsgeschenk an den Briefkasen hängen. Vielelicht verzeiht er dir dann 🙂

  2. Nascherei an den Briefkasten hängen? Na, ich weiß nicht. Nachher bezichtigt der gute Herr Wolff sie noch des Diebstahls und beschwert sich posthum (!) wieder über die Menschheit als solche. Nee, nee, ich würde vorschlagen, einmal mit der Zahnbürste den Flur putzen – aber im ganzen Haus!

    Halleluja
    Ihre FrauvonWelt

  3. Dann bastel doch ein großes Schild in Pfeilform, auf dem dein Namen steht und welches genau zu deinem Briefkasten zeigt (und in Klammern kannst du aufs Schild schreiben „NICHT [falsche Namen einsetzen]“. Vielleicht versteht sie es dann dass nur du da wohnst

Kommentar verfassen