Kurzgeschichtenwettbewerb – Blogparade – So gefallene Sätze


Bei meiner Kategorie „So gefallene Sätze, irgendwo aufgeschnappt“ scheint oft Verwirrung zu herrschen, was das Ganze überhaupt soll. Nun, es sind einfach Sätze, die ich irgendwo überhört habe, in der U-Bahn oder auf der Straße, auf dem Schiff, die ich zu dem Zeitpunkt für interessant, lustig, wirr oder bemerkenswert hielt, um sie fest zu halten.

Damit jetzt aber auch was damit geschieht, rufe ich zur Blogparade auf.

Geht so:

– Schreibt eine Geschichte, in der mindestens 7 der nachfolgend gelisteten Sätze vorkommen. Es gibt keine weiteren Vorgaben zu Stil, Länge oder Thema der Geschichte.
ACHTUNG UPDATE, NEUE DEADLINE: – Postet diese auf Eurem Blog, die Laufzeit ist bis zum 1. Oktober 2009
– Setzt einen Link zu http://www.uiuiuiuiuiuiui.de und einen Pingback bzw. Trackback zu diesem Artikel
– Wer keinen Blog hat, kann die Geschichte auch mailen, meine Adresse findet man im Impressum

Zu gewinnen gibt es natürlich auch noch etwas, die Geschichten werden alle vorgestellt und die 10 besten Geschichten bekommen Bücher aus meinem überquellenden Bücherschrank:

schrank

Hier die Sätze:

“Ach je, ich hab gerade mein Dirndl in die Wäsche geschmissen!”

Bei Tieren bekomme ich immer Muttergefühle

“Geschmack ist halt auch Geschmackssache.”

“Sie ist ein lebensfroher Mensch, aber sie hat ja auch diesen dunklen Teil.”

„Nee, entschuldigen Sie, hier kann ich nicht sitzen bleiben, ich stinke zu sehr nach Schweiß.“

“Ey, man, kann man eigentlich 1 durch 3 teilen?”

Das Pferd muss raus!

“Wenn Du so weitermachst, schmeiß’ ich mein Tampon in die Toilette!”

“Wichtig ist ja, dass man sich lieb hat und so.”

“Ich habe mal einen Böller angezündet und war so aufgeregt, dass ich das Feuerzeug weggeschmissen habe und den Böller in der Hand behielt. Man tat das weh.”

“Hast Du da schon Samba Olé drauf gemavht?”

“Nee, hör mal, eine Katze erträgt das nicht, in der Nähe ihrer eigenen Exkremente zu sein.”

Ich wünsche viel Spaß und an die Arbeit!

PS: Gerne könnt ihr allen von der Aktion berichten, damit wir möglichst viele Teilnehmer haben. Vielleicht kommt ja ein Buch bei raus.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

16 Gedanken zu „Kurzgeschichtenwettbewerb – Blogparade – So gefallene Sätze

  1. Die Idee gefällt mir sehr gut, da bleibt viel Platz für Innovation und es gibt sicherlich den ein oder anderen Lacher 🙂

    Bin auf jeden Fall dabei, weiß nur noch nicht, wann ich meinen Beitrag schreibe.

    Lieben Gruß, Moritz

  2. Tolle Blogparade 🙂 , dachte ich am Anfang auch als ich den Artikel mal so überflogen habe 🙁

    Stutzig wurde ich erst als ich die von Jan gestellte Frage gelesen habe, keine Antwort darauf 😕 dann habe ich ein bißchen darüber nachgedacht 😉

    Wie ich es öfter mache nehme ich auch hier kein Blatt vor dem Mund. Ich habe ja schon mal bei einer Blogparade von dir mitgemacht, du erinnerst dich bestimmt.

    Ich fand es schon bei deiner letzten Parade Dreist einen Link zur Frontpage als Teilnahmebedinung zu verlangen, das mich das nicht intressiert hast du spätestens bei deiner Mail an mich, dass ich diesen vergessen habe,
    (was ich noch dreister finde) aber die unbeantwortet blieb festgestellt.

    Vielleicht solltest du die Frage von Jan mal beantworten, aber wenn man die Sätze umschreibt hat es ja nicht den selben Effekt, oder 😕

  3. Also Jans Frage habe ich beantwortet. Wahrscheinlich aus Versehen als Mail an ihn und nicht als Kommentar hier. Aber selbstverständlich kann man die Sätze auch etwas umschreiben, wir sind ja keine Spießer hier.

    Den Rest verstehe ich nicht. Wieso ist es dreist, Dich anzuschreiben, wenn Du den Eindruck erweckst an der Blogparade teilnehmen zu wollen, aber die Teilnahmebedingungen nicht ganz erfüllt hast? Da ist doch eine Erinnerung an die Bedingungen besser, als Deinen Beitrag nicht zu zählen?

    Es zwingt Dich ja keiner mit zu machen, wenn Du nicht willst, ich weiß gar nicht, worüber Du Dich aufregst.

Kommentar verfassen