Kategorien
ui künstlert

Zum Ausrasten: Ein Anruf bei der Bahn

In der ui.-Show haben wir mal bei der Fahrkartenauskunft der Bahn angerufen. Nicht bei der automatischen, sondern bei der teuren, um mit echten Menschen zu sprechen. Nach vielen Minuten in der teuren Warteschleife (angeblich wegen des Wetters), kamen wir auch durch.

Doch um das Video zu verstehen, muss man sich zunächst meinen Anruf bei der kostenfreien Fahrplanauskunft anschauen – Vorsicht, Lachkrampfgefahr:

In der Show bei der Fabian Hintzen, Özgür Cebe und Robbi Pawlik alias Bademeister Schaluppke zu Gast waren, haben wir es dann auch geschafft, aber das Vergnügen war von kurzer Dauer:

Auch lesen: Alles über die Deutsche Bahn

7 Antworten auf „Zum Ausrasten: Ein Anruf bei der Bahn“

Auskunft: Sie möchten nach Gießen, richtig?
Ich: Ja
Auskunf: Ok, sie möchten also nach Lahr im Schwarzwald

Das machen die bestimmt mit Absicht, damit jemand bei der kostenpflichtigen Hotline anruft – meine Güte, bin ich froh, dass ich mobiles Internet habe. Auf jeden Fall sehr lustig, die beiden Videos. Vor dem nächsten Hotline-Anruf würde ich vielleicht lieber Baldrian-Tee trinken 😉 Ich weiß, warum ich so ungern telefoniere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.